Frage von DepravedGirl, 143

Wie kann man so ein starkes WLAN bekommen?

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit insgesamt 8 Wohnungen in Hamburg. Bei mir ziehen ständig Nachbarn ein und aus, so dass ich praktisch fast keinen Nachbarn mehr kenne, worüber ich aber nicht traurig bin.

In unserem Haus ist Stahlbeton / Stahlträger in den Wänden verbaut, was man spätestens dann merkt, wenn man an bestimmten Stellen ein Loch in die Wand bohren möchte, was an manchen Stellen extrem schwierig ist, selbst mit einer guten Bohrmaschine kommt man praktisch nicht durch.

Mein WLAN hat eigentlich eine gute bis sehr gute Stärke.

Ich habe mal das Programm "inSSIDer" benutzt und mir die WLAN´s angeschaut.

Ich habe mit dem Programm ewig lange herum experimentiert und alles getan was ich konnte.

Dabei ist mir aufgefallen, dass ein Nachbar, ich weiß nicht welcher (will ich auch gar nicht wissen) ein stärkeres WLAN als alle anderen hat.

Dem sein WLAN - Signal ist stärker als das von allen anderen, es ist so stark, dass es sogar noch stärker ist, als mein eigenes WLAN in meiner eigenen Wohnung !!

Die Signalstärken von meinen anderen Nachbarn scheiden als Störquellen praktisch aus, weil sie innerhalb meiner Wohnung nur äußerst schwach sind.

Wie kann jemand ein so starkes WLAN-Signal haben, so stark, dass es sogar durch Stahlbetonwände noch stärker ist als mein eigenes WLAN-Signal in meiner eigenen Wohnung ??

Wenn ich dessen WLAN-Schlüssel kennen würde, dann könnte ich glatt dessen WLAN benutzen :-)), statt mein eigenes.

Ich hatte jahrelang mit meinem WLAN keinerlei Probleme, und mein Router ist auch nicht schwach geworden oder kaputt.

In letzter Zeit stürzt mein WLAN-Router zirka jeden bis jeden zweiten Tag ein bis zweimal pro Tag ab, ich bin zwar nach zirka einer Minute wieder online, aber ein bisschen nervig ist das schon.

1.) Wie kann es jemand schaffen ein so starkes WLAN zu haben ?

2.) Was kann ich dagegen technisch gesehen tun ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Missingo1996, 54

Ich würde zu einem DLAN greifen wenn du einen fixen Arbeitsplatz hast, dann hast du das Problem nicht

Kommentar von DepravedGirl ,

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Ich werde mich mal danach erkundigen.

Kommentar von Missingo1996 ,

Schau dir mal die Fritz Powerline an, die sind meiner Meinung nach am besten. Und es läuft auch besser wie WLAN.

Kommentar von DepravedGirl ,

Danke !!

Antwort
von zalto, 39

In Deutschland darf die maximale Strahlungsleistung im 2,5 GHz Band 100 Milliwatt nicht übersteigen. Man findet im Internet aber durchaus Verstärker angeboten, die das Signal auf mehrere Watt verstärken. Kann schon sein, dass Dein Nachbar so etwas in Betrieb hat. Das wäre dann aber eine Ordnungswidrigkeit.

Kommentar von DepravedGirl ,

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Ich habe mir in Gedanken schon gedacht gehabt, dass der Nachbar das gar nicht darf.

Da es aber nur 1 bis 2 mal pro Tag, manchmal auch nur jeden zweiten Tag, passiert, und mich nur für zirka eine Minute aus der Bahn wirft, werde ich aber gegen den Nachbarn nichts unternehmen, so eine Paragraphenreiterin / Avatar der Rechtschaffenheit bin dann doch nicht ;-))

Antwort
von Sasch93, 55

Ruf bei deinem Anbieter an und sag denen die sollen dir den neusten Wlan Router zuschicken (kann man beim Anbieter mieten).
Dann kaufst du dir ein paar Wlan Repeater mit Wlan AC Standard und stellst die in der Nähe des Router auf (ein Wlan Repeater empfängt das Signal vom Router, verstärkt es und gibt das verstärkte Signal weiter)

Kommentar von DepravedGirl ,

Recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Antwort
von Minihawk, 69

Es gibt im Zubehörhandel Antennen, die man statt der kleinen Knickantennen an die Router und Co anschließen kann. Zusätzlich hat der Nachbar wahrscheinlich einen kanal gewählt, der am geringsten durch die Wandkosntruktion beeinträchtigt wird.

Kommentar von DepravedGirl ,

Erst mal recht herzlichen Dank für deine Antwort !

Ich habe ewig lange mit allen Kanälen an meinem eigenen Router herum gespielt und das geändert und geändert und geändert, was aber nichts gebracht hat.

Aber wenn der eine Monster-Antenne installiert hat, dann muss ich mich wahrscheinlich auch nicht wundern.

Kommentar von Shiftclick ,

Bei mir ist es so, dass ich in der Wohnung mehrere Wände und 15 m mit dem WLan-Signal überwinden muss. Das geht mit einem Repeater auch ganz gut. Trotzdem hat natürlich der Nachbar unter mir ein stärkeres Signal, wenn er seinen Router in 3 m Luftlinie stehen hat. Durch Wände kann das Signal u.U. stärker gebremst werden als durch eine Decke. Das Wichtigste ist, einen Kanal zu verwenden, auf dem andere nach Möglichkeit nicht funken, evtl. im 5GHz Band. Obwohl in meinem Haus nur 4 Parteien wohne, kann ich mit WiFi Analyzer über ein Dutzend WLans sehen. Vielleicht bringt ein Repeater bei dir etwas, der das Stromnetz nutzt.

Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für deinen Kommentar !

Ich werde mich mal erkundigen, was es da so alles gibt.

Vielleicht werde ich mal nach einem Router schauen, der mehr Kanäle hat, oder sowas.

Kommentar von Shiftclick ,

Im 2,4-GHz-Band gibt es glaube ich nur 10 Kanäle. Da kann es schnell eng werden. Angeblich kann man die Stärke seines Signals auch verstärken, indem man eine Art Metallschüssel hinter die Antennen anbringt, die verhindern, dass der Großteil der Abstrahlung in die falsche Richtung geht. Ob so eine Aluschüssel etwas bringt, weiß ich nicht, aber ausprobieren kostet nicht viel.

Kommentar von DepravedGirl ,

Ok, ja, das stimmt.

Kommentar von Minihawk ,

Es gibt interessante Anzennenkonstruktionen, das beste wird aber sein, einfach nur den eigenen Kanal zu optimieren, man hat 13 Kanäle zur Auswahl, manche Router unterstützen bei der Kanalsuswahl (Fritz Box z.B.)

Kommentar von DepravedGirl ,

Ich habe schon alle Kanäle ausprobiert, bis zum sprichwörtlichen erbrechen.

Antwort
von Arayni, 22

Es gibt WLAN Verstärker die man in die Steckdose steckt :)

Kommentar von DepravedGirl ,

Vielen Dank für deine Antwort !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community