Frage von EmilyWindsnap, 164

Wie kann man so egoistisch sein?

Hallo, Mein Freund und ich, beide mitte 20, sind jetzt seit 4 Jahren zusammen aber beim Sex habe ich eher das Gefühl, mit einem Teenager zu schlafen als mit einem Mann. Es fängt schon da an, dass er mich nicht lecken will - das findet er eklig. Nicht, dass ich mich da nicht wasche, aber er hat einfach ein generelles Problem mit Bakterien.

Das wär ja an sich nicht besonderes tragisch, wenn er im Gegenzug nicht trotzdem regelmäßig drauf bestehen würde, dass ich ihm einen blase (wobei er mir auch ab und an in den Mund spritzt, obwohl er genau weiß, dass ich das nicht möchte). Ich hab schon mehrmals versucht, ihm auch einfach keinen blowjob mehr zu geben, aber dann hab ich es doch wieder gemacht, weil ich eben gerne sehe, wie ihm das gefällt und es für mich zum Sex auch einfach mit dazu gehört. Die Ernüchterung kommt dann allerdings nach spätestens 20 Minuten, weil ich dann langsam an Kiefersperre leide, während er seinen Orgasmus immer weiter hinauszögert, um sich noch länger verwöhnen zu lassen.

Da stellt sich mir allerdings die Frage, wieso er das beim Blasen bis zur Perfektion beherrscht, beim Sex aber immer nach ein paar Minuten schon fertig ist, bevor ich überhaupt die chance hatte zu kommen. Und wenn er fertig ist, ist die Sache für ihn abgehakt. Dann kuscheln wir vielleicht noch ein bisschen, aber er tut nichts dafür, dass ich vielleicht auch mal komme. Manchmal muss ich ihn vor dem Sex sogar dran erinnern, dass ich noch gar nicht feucht bin und dass er in der Hinsicht vielleicht noch mal was unternimmt bevor er loslegt.

Ich kann nicht sagen, dass er überhaupt nicht auf mich eingeht, aber es sind einfach so grundlegende Sachen die nicht stimmen. Wie kann man denn die Frau beim Sex so komplett vernachlässigen und nur auf die eigene Befriedigung hinarbeiten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RFahren, Community-Experte für Sex, 35

Das von Dir geschilderte Problem ist typisch für eine Beziehung mit einem sexuellen Egoisten. Wenn die anfängliche Euphorie erst einmal verflogen ist und der Reiz des Neuen abgeklungen ist, zeigt sich wie gut der Sex wirklich ist.

Leider haben viele jungen Männer ihre "Ausbildung" in Sachen Sexualität durch Pornofilme bekommen, wodurch der Eindruck entsteht es genüge irgendetwas in irgendeine Körperöffnung der Frau zu stecken damit diese in völlige Ekstase verfällt. Dass die meisten Frauen durch normales Rein-Raus nicht kommen können, wird dabei völlig unterschlagen. Die völlig Ahnungslosen suchen dann den Fehler bei der Frau und sind der Meinung sie hätte sich dann eben damit abzufinden, dass sie nicht kommen kann.

Es liegt aber nicht an DIR - die wenigsten Frauen kommen beim reinen "rein-raus-Spiel". Das ganze Gedöns mit "vaginalem" und "klitoralem" Orgasmus ist Käse - da gibt es kein richtig oder falsch. Hauptsache, Du hast auch Deinen Spaß und kommst zu "irgendeinem" Orgasmus. Beim Verkehr habt ihr die besten Chancen, wenn Du auf ihm reitest, das Kreuz durchdrückst damit Du Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst.
 
Wenn ein Mann nicht bereit ist auf die Belange seine Partnerin Rücksicht zu nehmen und sich bemüht auch ihr sexuelles Vergnügen zu bereiten, so sagt dies auch Einiges über seine Sicht auf die Partnerschaft aus. Zu hoffen, dass es im Lauf der Zeit besser wird, ist meist vergebens - DAS kannst Du vergessen!

Da die meisten Männer nachdem sie erst einmal gekommen sind, kaum noch zu etwas zu gebrauchen sind, musst Du durchsetzen, dass Du VORHER auf Deine Kosten kommst. Daher solltest Du das Motto "Ladies First" ausrufen und er Dich erst einmal zum Orgasmus bringen.

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist das LECKEN - wenn der Mann weiß, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Erst wenn er Dir mindestens einen Orgasmus beschert hat darf ein in Dich eindringen.

Wenn er sich also darauf nicht einlässt, dann hast Du einen unverbesserlichen Egoisten erwischt, welchen Du bei nächster Gelegenheit durch einen Mann ersetzen solltest, der weiß, wie er mit den Bedürfnissen einer Frau umgehen muss. Wenn er seinen "Ekel" (wie kindisch ist das denn?!) nicht überwinden kann und Du Dich damit zufrieden gibst, dann kann er Dich auch mit den Fingern verwöhnen. Aber wenn er tatsächlich so auf Blowjobs steht und Du Dich hier auch nicht lange bitten lässt, dann wäre das Mindeste, dass er dieses Vergnügen auch Dir zukommen lässt.

Wie ich immer zu sagen pflege: "Oralverkehr ist die wahre KUNST, denn FlCKEN können sogar die AFFEN!"

Die eigentliche Herausforderung ist auch nicht eine Frau zum Orgasmus zu bringen, sondern die Erregung so zu dosieren und aufzuschaukeln, bis ein Höhepunkt kaum noch zu verhindern ist. Dieses Niveau dann lange genug aufrecht zu halten, bis die Partnerin kurz vor dem Wahnsinn steht und sie erst dann kommen zu LASSEN...

Die Moralapostel hier schreien zwar immer "Sex ist nicht das Wichtigeste in einer Beziehung" oder "Eine Beziehung wird nicht durch Sex definiert" - aber warum sollte man sich mit einer Beziehung zufriedengeben, die nur auf das Vergnügen EINES Partners ausgerichtet ist? Gerade beim ersten Partner hat man Hemmungen, weil es doch alles so "schön" und so "vertraut" ist - aber glaube mir: Andere Männer bemühen sich auch im Bett um ihre Partnerin - und mit denen ist es auch bald so "schön" und "vertraut", dass man sie schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr loswerden möchte und sich wundert, warum man es mit dem Ex so lange ausgehalten hat!

Du brauchst Dir auch kein schlechtes Gewissen zu machen, denn Du machst nicht wegen "schlechtem Sex" Schluss, sondern weil er "ein unverbesserlicher Egoist ist"! Viele Frauen in Deiner Situation fielen übrigens aus allen Wolken, als der lustlose Mann sie plötzlich irgendwann verlassen hat, da eine andere Frau sein hilfloses Herumgestochere mit tollen (gespielten) Beifallsbekundungen quittiert hat - und daher der Sex mit ihr ja "soooo viel besser" ist... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von Wuestenamazone, 23

Da hast du dir aber ein tolles Exemplar geangelt. Er befriedigt dich nicht oral läßt sich aber von dir verwöhnen bis du nen Krampf im Kiefer hast. Würde ich nicht mehr machen.

Er sorgt nicht dafür, dass du feucht genug bist holt sich seinen Spass und das wars ohne dass du was davon hattest. Schenk ihm ein Buch > wie befriedige ich meine Freundin <.

Wahrscheinlich zu viele Pornos geschaut denn genau so führt er sich auf.

Ihr solltet da miteinander reden. Bakterien? Eine gesunde Frau hat keine Bakterien vor denen er Angst haben muß. Vielleicht hat er welche das ist aber nicht eklig oder wie.

Ich würde mich weigern ihm einen zu blasen. Wäre ich nicht feucht genug dann würde ich meinen er soll darauf achten. So wie das aussieht hat er keinen blassen Schimmer wie man eine Frau befriedigt oder er will wirklich nur seinen Spass.

Ein Gespräch ist da dringend nötig. Und ganz ehrlich ich denke er wird das nicht einsehen, dann sehe ich für eure Beziehung schwarz. So geht das auf keinen Fall

Antwort
von Tasha, 74

Du sagst, dass er wie ein Teenager rüberkommt. Hatte er denn vor dir schon mehrere Beziehungen/ Erfahrungen oder fehlt da vielleicht etwas?

Für mich klingt das so, als ob er vielleicht nicht viele Erfahrungen mit Beziehungen hatte und eher nur mit Selbstbefriedigung, wobei man ja nur an sich denken muss und nicht an den Partner...

Vielleicht wäre, wenn das möglich ist, mal eine Stunde beim Sexualtherapeuten (oder irgendeinem Therapeuten) sinnvoll, so dass ein Fremder euch beiden mal passende Fragen über eure Beziehung stellen kann, so dass dein Freund ins Nachdenken kommt. Zur Zeit seid ihr ja etwas festgefahren und jeder hat halt "seine Meinung". Vielleicht braucht er mal einen Anstoß von außen, dass es auch anders sein kann, um über den Status "Beziehung" nachzudenken und etwas mehr Bereitschaft zu zeigen, auf dich einzugehen.

Kommentar von EmilyWindsnap ,

Er hatte vorher kaum Erfahrung, aber ich auch nicht

Kommentar von Tasha ,

Na ja, vielleicht muss er wirklich erst lernen, was "Beziehung" bedeutet. Evtl. die Idee mit dem Therapeuten noch mal überdenken. 

Antwort
von Kiboman, 69

du könntest ihn mal vor die wahl setzten

das sex für dich ein essentieller bestandteil ist und du so nciht weiter machen möchtest.

wenn er sich dahin gehen nicht ändert auch dir entgegen zu kommen und das zu geniessen musst du wohl konsequenzen treffen.

oder benimm dich auch bissle kindisch, tut er dir nichts gutes, tute ihm nichts gutes.

Antwort
von greenvbuser, 55

Selbstsüchtig würde ich sagen... Das würde mir nie einfallen. Und ich liebe es, Frauen zu lecken... Keine Ahnung was daran eklig sein soll wenn sie sich rein hält. Ich finde es einfach nur extrem intim und sexy. Je feuchter desto besser.

Ich würde an deiner Stelle ganz offen ansprechen dass dich das stört und es egoistisch von ihm ist. Und wenn er nicht auf die Idee kommt was zu ändern, dann mach du halt auch nichts für ihn.

LG und viel Erfolg

Antwort
von konstanze85, 69

Das liegt doch an dir. Solange du ihn gewähren läßt und ihm seine wünsche erfüllst  darfst du dich nicht beschweren

Kommentar von EmilyWindsnap ,

Na das Problem ist halt, dass ich trotzdem gerne Sex habe. Das ist wie bei einer Schwangerschaft, man blendet die negativen Erfahrungen einfach aus und ist beim nächsten mal trotzdem Feuer und Flamme. 

Kommentar von konstanze85 ,

Aber der sex ist schlecht und oralsex machst du ja auch weiterhin, obwohl du eigentlich nicht willst. Also da musst du schon was ändern. Er hat keinen grund dazu, wenn du ihm gibst was er will  aber dich dann beschwerst. 

Antwort
von ghul666, 63

Das wird länger dauern, ihn zu ändern.

Ist er denn generell egoistisch oder nur beim Sex?

Kommentar von ValerisGirl ,

Hi

Also das mit dem blasen kenn ich mein mann will das auch immer aber lecken tut er mich eher selten:)

Aber wenn er in meim mund kommen würde, würde ich ausrasten finde das nämlich auch totall ecklig kann dich da verstehen

Nur wieso machst du das solang überhaupt???

Ich würde echt mal versuchen mit ihm zu reden den das ist das wichtigste, vielleicht ändert sich was...wenn nicht versuchs mal mit blase verbot oder gar sex verbot

Lg und viel glück

Kommentar von EmilyWindsnap ,

Nein, sonst eigentlich nicht. Nur da hab ich das Gefühl, dass er für mich nur das nötigste macht

Kommentar von ghul666 ,

Ich finde du solltest das nochmal ansprechen und ein wirklich ernstes Gespräch versuchen.

Sex ist ein geben und nehmen, das gilt auch für Männer. Blasen lassen und nicht lecken wollen ist ein verbreitetes Problem und meiner Ansicht nach extrem unpartnerschaftlich.

Wenn er beim Sex schnell kommt, da kann er vielleicht nix für, aber dann sollte er wenigstens die Motivation haben dich auch zu befriedigen, mit Zunge und Fingern zum Beispiel

Antwort
von Sarinasye2010, 47

Verstehe ich 0
Mein Freund ist völlig verrückt danach der macht nichts lieber als das.
Er erwartet von dir das du tust und du bekommst " nichts " im Gegensatz? Krass.. Also ihr solltet da echt mal ernst drüber reden. Das der Sex gut ist ist so wichtig in einer Beziehung.  
Hör auf ihm seine Wünsche zu erfüllen wenn du nichts bekommst. Das geht echt  garnicht

Kommentar von greenvbuser ,

Ich liebe es auch total. Und nichts ist toller als zu spüren, wie der ganze Körper der Partnerin beim Orgasmus anfängt unkontrolliert zu beben und zu zittern... Das ist sooo scharf!

Antwort
von CohibaLikesU2, 36

Like me, hmm...ich weiß....ein stückchen sheldon...steckt in uns drin..vielleicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten