Wie kann man sich die Kontaktmetamorphose am besten erklären was ist der Unterschied zu den anderen Metamorphosearten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gesteinsumwandlung v.a. durch Temperaturerhöhung (weniger Druckerhöhung) im Umkreis des Eindringens von Magma im Untergrund. Alle Granitvorkommen besitzen solche "Kontakthöfe" mit metamorphen Gesteinen. Der Metamorphosegrad nimmt dabei von der Kontaktfläche nach außen ab. Entfernung bis zum unveränderen Gestein (je nach Gesteinsart) von wenigen Metern bis zu einigen Kilometern. Andere (weiterreichende und meist intensivere) Metamorphose ist die "Dynamometamorphose" ("Regionalmetamorphose"), die v.a. auf lang andauernde Druckerhöhung zurückzuführen ist und bei gebirgsbildenden Prozessen vorkommt. Bei Gesteinsmetamorphose allgemein: die Art der (umgewandelten und neugebildeten) Mineralien kann als Gradmesser des Drucks und der Temperatur dienen (Andalusit, Disthen, Sericit u.a.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hgoezel
09.07.2016, 14:06

Also kann man das so verstehen das die K.metamorphose einfach heißt das Magmen-Intrusionen (Schmelze) in Kontakt mit dem Nebengestein kommt und somit zur Veränderung der chem.Zusammensetzung bzw.Mineralbestand kommt und somit metamorphosiert also verändert wird.Kontakthöfe sind dann einfach die Bereiche wo die Veränderung stattfindet.Können Nebengestein Granite sein (weil sie sind ja als Plutonite in der Erdkruste ) ? Liege ich hier falsch mit meinen Aussagen oder stimmt es konnte es mir nur so erklären

0

Was möchtest Du wissen?