Frage von Implosion21, 67

Wie kann man sich den Glauben an sich selbst wieder finden?

Ich will nicht überheblich oder arrogant klingen, aber ich habe alles was ich zum Leben brauche nur kann ich meine Ziele und mich selbst nicht verwirklichen weil ich immer an mir zweifle.

Wie kann man den Glauben an sich selbst wieder finden? Nutzt Sport etwas für Selbstbewusstsein und Selbstachtung? Sich kultivieren? Oder andere Sachen womit man wieder an sich selber glauben kann?

Und was ist eigentlich damit gemeint das man an sich selber glauben soll? Das man auch das schafft was man sich vornimmt oder wie soll ich das verstehen?

Vielleicht liegt es auch nur an Mut?

Antwort
von Translateme, 26

Wenn du alles hast, warum bist du auf der Suche u nicht glücklich mit dem, was du hast?

Du willst Ziele erreichen? Ziele liegen in der Zukunft. Weder ich noch du können sie vorher sagen. Also versuche dich auf den Augenblick zu konzentrieren. 

Nimm jede Sekunde deines Lebens wahr, statt sie an die vorüber gehen zu lassen. Du wirst sie nicht wiederholen können. Jeder Augenblick, der an dir vorbei zieht, der ist für immer weg. Also lebe im Hier und Jetzt. 

Lass dich von deinem Leben leiten u vertraue darauf, dass es funktioniert.

Antwort
von pingu72, 7

Wenn du nicht weißt was mit "Glauben an sich selbst" gemeint ist, wie kommst du denn darauf, dass du ihn verloren hast?

Frage dich doch erstmal was deine Ziele sind, was du dafür brauchst bzw tun musst, und warum du meinst, daß du es nicht schaffst. Man kann fast alles schaffen wenn man es will und daran arbeitet! Wenn du fest daran glaubst hast du beste Chancen deine Ziele zu erreichen!

Antwort
von lebendigsein, 8

Hm, weiß jetzt nicht ob dir das hilft. Vielleicht meinst du mit an sich selber glauben sich selber vertrauen? Das man eine gewisse Sicherheit sich selbst gegenüber hat, das man sich auf sich selbst verlassen kann?

Dann schlage ich vor, ab sofort alle Vereinbarungen die du triffst einzuhalten. Nur mal so, als Versuch - sagen wir für 3 Wochen?

Das Erste ist, Vereinbarungen mit anderen einhalten - so als ob es um´s eigene Leben geht. Wenn du sagst du bist um acht Uhr da, dann bist du da - auch wenn die Welt untergeht - du wirst da sein.

Das Zweite, viel wichtigere ist dann Vereinbarungen mit sich selbst zu halten. Wenn du dir vornimmst morgen um 8 einen Dauerlauf zu machen, dann wirst du es machen. Da gibt es keine Zweifel, das ist dann betoniert.

Mit der Einstellung fällt es viel einfacher Vereinbarungen zu halten, Zweifel kommen nachdem man etwas beschlossen hat gar nicht erst auf. Mit der Zeit ist dann Glaube völlig überflüssig, denn man weiß das man sich auf sich verlassen kann.

Antwort
von Sibylled, 8

Hallo

Ändere Dein Denken, deine Einstellung. Äusseres kann Dir wenig helfen zur Veränderung, Veränderung muss immer von innen kommen.

Also Coache Dein eigenes Denken, Stoppe jene Gedanken die Dir Zweifel einlösen, ändere sie in unterstützende Gedanken.

Die Menschen versuchen immer im Handeln eine Veränderung zu erbringen, dadurch dass sie dann mehr Tun, aber das führt immer in noch grössere Probleme. Veränderung muss beim Denken geschehen. Wichtig ist dabei, dass Du Innenschau lernst, das braucht Zeit und Geduld.

Der Glaube an sich Selbst, ist der Glaube dass man kann, was man kann. Und überzeugt ist, dass es früher oder später gelingen wird.

Sibylle

Antwort
von abiana, 7

Such dir eine Freundin mach sie glücklich (nicht Sex! Habt einfach zusammen Spaß!). Das Leben ist viel schöner wenn man jemanden hat der glücklich ist wenn er/sie dich sieht. Wenn du das nicht möchtest hilf deinen Mitmenschen, gehe in Verein der den Menschen hilft z.B. THW, Feuerwehr oder DRK. Es ist ein tollen Gefühl anderen Menschen geholfen zu haben (ich spreche aus eigener Erfahrung habe selber schon vielen Menschen das Leben gerettet).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten