Frage von xraqwel, 633

Wie kann man sich besser an träume erinnern?

Ich würde mich gerne öfters an Träume erinnern !!! Kennt ihr irgendwelche Tricks oder so womit es klappen könnte ???

Antwort
von halbsowichtig, 323

Zwei wichtige Tipps mit denen es meistens klappt:

  • Beim Aufwachen sofort rekonstruieren. Auch wenn du beim Aufwachen nur ein vages Gefühl aus dem Traum hast oder nur ein paar Wortfetzen noch hörst - halte das sofort fest, konzentrier dich auf das Gefühl und rekonstruiere von da aus die letzten Szenen des Traums.
  • Wecker so einstellen, dass du wahrscheinlich mitten in einer REM-Phase geweckt wirst. Dann wachst du auf, während du noch träumst, also bevor der Traum aus dem Gedächtnis gelöscht werden konnte. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Schlafphasenwecker )
Antwort
von Priol23, 346

Ja, die Traumerinnerung kann man trainieren. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Schau mal hier:

http://lucidpygar.blogspot.de/2012/06/traumerinnerung-steigern.html

 Die Abkürzungen usw. sind im Link erklärt

  • Führen eines Traumtagebuchs
  • WBTB
  • Breaking down the wall
  • Rituale am Morgen
  • Finde ein passendes Einschlafritual
  • Hilfsmittel
  • Mangelerscheinungen erkennen
  • Versuche mal, 1 Woche keinen Kaffee zu trinken
Antwort
von Willibergi, 217

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich viel besser an seine Träume erinnern kann, wenn man mittendrin aufwacht. 

Wenn ich geträumt habe und dann nach einer kurzen Halbschlafphase aufwache, kann ich mich fast nie an meine Träume erinnern. Wache ich jedoch während der Traumphase auf (beispielsweise durch einen Wecker), weiß ich meist noch ganz genau, was ich gerade geträumt habe.

LG Willibergi

Antwort
von jackjack1995, 118

Jap.

Probiere es mal mit der Autosuggestion.

Wiederhole vor dem Einschlafen einfach immer wieder den Satz, dass du dich nach dem Aufwachen an deine Träume erinnern wirst. 

Durch die mehrmaligen Wiederholungen wird sich dein Unterbewusstsein daran erinnern, das du dich nach dem Aufwachen an deine Träume erinnern wirst und du wirst dich dann an deine Träume erinnern.

Vielleicht sogar an mehrere. 

Mit der Autosuggestion konnte ich mich sogar an 3 Träume, bis ins kleinste Detail merken. 

Oder wecke dich einfach in der REM-Phase, ungefähr 4-6 Stunden nach dem Einschlafen. 

Denn wenn man sich in einer REM-Phase weckt, kann man sich meistens noch gut an seine Träume erinnern, man hat noch genug Traumzeit zur Verfügung und die REM-Phase kann durch das Aufwachen in der REM-Phase verlängert werden. 

Und dann gibt es da noch das Traumtagebuch (TTB).  

Da schreibst du einfach deine Träume rein. 

Möglichst detailliert. 

Antwort
von AlexFAQ, 206

An sich welche zu erinnern ist schwer aber du könntest nächstes mal wenn du aufwachst dein Handy oder ein Zettel nehmen und schreibst da die wichtigsten Stichpunkte auf damit du nix vergisst

LG AlexFAQ

Antwort
von Lanaaa79, 156

Indem du dir morgens nach dem aufstehen den Traum nichmal laut erzählst

Kommentar von Tim16796 ,

und wenn du ihn danach vergisst? du wirst mit Sicherheit keine 21 Träume pro Woche im Kopf behalten durch einfaches aufsagen der Träume. ein aufschreiben oder bei Zeitdruck aufnehmen in Sprachmemo ist unerlässlich! man sollte sich zudem auch mehr Gedanken über die Träume machen. Verstehen warum man das und das geträumt hat. Logik Fehler finden. das sind alles wichtige Dinge um das traumgedächnis zu verbessern.

Antwort
von LukasTube, 112

Du kannst, wenn du aufwachst und noch Zeit hast,sofort aufspringen und dir den Traum auf ein Blatt schreiben, skizzieren oder was auch immer!

Antwort
von Nielsop, 30

Ich glaub ich hab durch das ständige spielen am Pc es erlernt...

Antwort
von Tim16796, 124

Führe ein traumtagebuch damit kannst du deine Traumerinnerung extrem steigern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community