Frage von xxtypingxx, 57

Wie kann man sich bei Halluzinationen beruhigen?

Antwort
von Tiboschock, 24

1 Bleibe ruhig Halluzinationen können durch ein schreckliches Erlebens oder einen Alptraum entstehen überlege dir mit diesen Menschen Tieren Figuren was auch immer du siehst eine Handlung aus.Also schreibe eine geschichte mit diesen Personen auf und nehme sie auf dein Handy auf BEACHTE! Das die Geschichte immer ein Happy end haben muss Dan spielt du dir die geschichte immer wieder ab jede freie minute.Entweder die Halluzinationen kommen nicht wieder oder du hast ne völlig anderen Sicht auf die Menschen die du siehst viel glück!!!

Antwort
von user6363, 37

Kommt natürlich an von was deine Hallo-zieh-nationen kommen. Also von was kommen deine Halluzinationen? 

Antwort
von Virginia47, 12

Versuche, sie zu ignorieren. 

Du weißt ja, dass es "nur" Halluzinationen sind. Also können sie dir nicht wirklich etwas tun. 

Trotzdem möchte ich dir dringend empfehlen, damit zum Arzt zu gehen. Es gibt Medikamente dagegen, wenn sie sehr schlimm sind. 

Ich habe so ein Mittel gegen meine Depressionen. Und konnte keine Nebenwirkungen feststellen, außer dass die Halluzinationen dadurch auch ausbleiben. 

Antwort
von DeadlineDodo, 34

Mach garnichts und guck dir die Hallu an.

Antwort
von Perry232, 30

es gibt tabletten gegen halluzinationen, die haben aber nebenwirkungen

Kommentar von xxtypingxx ,

was sind den die Nebenwirkungen?

Kommentar von Perry232 ,

Runterscrollen, um direkt zu den Nebenwirkungen zu kommen. 

Ich habe einen Artikel gefunden, da steht, man kann auch eine Therapie durchführen.

Bei Halluzinationen haben sich in erster Linie sogenannte Antipsychotika, häufig auch Neuroleptika genannt, als wirkungsvoll erwiesen. Das sind Medikamente, die Psychiater bei Psychosen anwenden. Meist verschwinden unter der Therapie Sinnestäuschungen und Wahnvorstellungen vollständig. Ist eine Depression Teil des psychotischen Krankheitsbildes, können Antidepressiva die Behandlung ergänzen. Eine begleitende Psychotherapie hilft den Betroffenen sehr oft, ihre Erkrankung anzunehmen, belastende Faktoren zu mildern und besser mit krankheitsbedingten Einschränkungen im Alltag umzugehen


Quelle: http://www.apotheken-umschau.de/


Jedenfalls sind die Nebenwirkungen dieser Tabletten unterschiedlich, z.B.:

Bewegungsunruhe : Man kann nicht mehr ruhig sitzen bleiben, springst herum, bewegst hauptsächlich die Beine 

- Blutdrucksenkung 

- Mundtrockenheit

- manchmal vermehrter Speichelfluss

- Krampfanfälle

- Depression

- Müdigkeit 

- Konzentrationsstörungen 


Hier habe ich alle aufgezählt, aber keine Angst, das hört sich sehr schlimm an, aber es heißt ja nicht, dass gleich alle Nebenwirkungen auftreten. (Quelle:http://www.netdoktor.de/)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community