Frage von bettywi88, 378

Wie kann man sich bei eBay Kleinanzeigen beschweren wenn man Beschwerden gegenüber einem Verkäufer hat der den Rest nicht Zahlt?

Wie kann ich mich wehren? Dumme Kommentare unterlassen!

Antwort
von TorDerSchatten, 311

Du kannst Anzeige bei der Polizei erstatten wegen Betrug. Wenn du Name, Adresse, Kontonummer hast, ist das schon mal gut.

Das bringt dir aber dein Geld nicht wieder. Das kannst du mit einem gerichtlichen Mahnverfahren eintreiben lassen - wenn derjenige aber kein Geld hat, bringt dir das auch nichts.

Ebay Kleinanzeigen ist ein Portal, wo man angebotene Ware regional vor Ort abholt und bar bezahlt. Immer wieder wird sich über diesen Grundsatz hinweggesetzt (ich lese täglich Fragen mit dem gleichen Thema) und dann wird sich gewundert, warum man betrogen wird.

Ich weiß jetzt nicht, ob du den Kommentar dumm findest, aber ich finde dein Verhalten dumm. Du kannst die Regeln auch in den Richtlinien von Ebay Kleinanzeigen nachlesen.

Antwort
von franneck1989, 259

Der einzige Weg ist der kostspielige über eine Zivilklage oder ein Mahnverfahren. Die Plattform hat mit eurem Vertragsverhältnis nichts zu tun. Viel Erfolg

Antwort
von MikeRat, 227

Sehr wahrscheinlich gar nicht.

Wie der Name schon sagt handelt es  sich um eine Kleinanzeige. Eine Zeitung würde auch komisch gucken wenn du eine Anzeige aufgibst und dich im Anschluss über Anrufer bzw. deren Zahlungsmoral beklagst.

    

Antwort
von dogmama, 199

außer auf Ratenzahlung verzichten gar nichts! 

die Anmeldungen dort erfolgen anonym! 

Antwort
von vogerlsalat, 189

Gar nicht, Selbstabholung ist hier die Devise, dann kann sowas gar nicht passieren.

Antwort
von annaaugustus, 207

Gar nicht. Ebay Kleinanzeigen hat den Grundsatz: Ware abholen und bar bezahlen, bzw. abholen lassen und Geld kassieren. Wer sich nicht an die Grundsätze hält, ist es selber schuld. 

Du kannst dich ja auch nicht bei der Tageszeitung beschweren, wenn ein Käufer, der sich auf deine Annonce hin gemeldet hat, die Ware nicht bezahlt. Wie blöd muss man denn dafür sein?

Antwort
von testdriver11, 169

Polizei informieren, Ebay anschreiben und den Acc sperren lassen

Kommentar von vogerlsalat ,

Es geht um eBay Kleinanzeigen!

Kommentar von testdriver11 ,

Auch da gibt es ein Support. Polizei ist aber der beste Weg oder halt der Weg zum Anwalt

Kommentar von ronnyarmin ,

Was soll der ebay Kleinanzeigen-support deiner Meinung nach unternehmen? Zum Käufer fahren und ihm das Geld aus der Tasche ziehen? ebay Kleinanzeigen hat mit dem Kaufvertrag nichts zu tun.

Um den Erhalt des restlichen Geldes muss sich der Verkäufer zivilrechtlich kümmen, sofern er eine ladungsfähige Anschrift des Käufers kennt. Beim anonymen Handeln auf dieser Plattform ist das eher unwahrscheinlich.

Die Polizei wird ihm nicht weiterhelfen können, und auch ein Anwalt kostet nur Geld, bringt das Geschuldete aber nicht zurück.

Es gibt auf ebay Kleinanzeigen übrigens keinen account, folglich kann man auch keinen sperren.

Kommentar von testdriver11 ,

Wohl schon Erfahrung gemacht. Es geht allein um die Sperrung des Accounts und um mögliche Kontakt Daten wie E-Mail Adresse oder sonstiges und natürlich gibt es dort Accounts sonst könntest du keine Kleinanzeigen inserieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community