Frage von Drachenfruchty, 18

Wie kann man selbst zu Hause Cd herstellen?

mit normale Laptop geht es? wenn nicht , was braucht man noch?

Antwort
von Skinman, 4

Wenn du eine Kleinstauflage CDs herstellen willst, kommst du mit einem normalen Laptop hin. Besser wäre es, sich einen hochwertigeren Brenner in einem externen Gehäuse hinzustellen. Wobei es heutzutage nur noch DVD- bzw. BluRay-Brenner gibt, aber die können auch alle noch CD-R brennen.

Du kannst sie auch selbst mit Etiketten bekleben, es gibt bedruckbare Etis zum Beispiel von Zweckform, es gibt sogar so Applizier-Maschinen. Auch Inlays und so weiter zu drucken ist kein grundsätzliches Problem, erhöht allerdings den Zeitaufwand natürlich weiter und ebenso die Kosten. Farblaser kosten heute auch nicht mehr die Welt, halten allerdings auch nicht mehr ewig.

Bei etwas größeren Auflagen wäre es angeraten, sich entweder einen Kopier-PC zusammenzustellen, mit einem Big-Tower-Gehäuse, möglichst vielen möglichst hochwertigen Brennern und einer Software, die in der Lage ist ein ISO-Master auf alle Brenner gleichzeitig zu brennen - oder eine dedizierte Kopierstation.

http://geizhals.de/?cat=dvdramext&xf=5011_7#xf_top

Industriell werden CDs nicht gebrannt, sondern gepresst, musst du mal entsprechende Dienstleister googeln und gegebenenfalls anschreiben, was die für Preise und Rabattstaffeln anbieten und wie groß die Mindestauflage sein muss.

Als Allererstes stellt sich aber die grundsätzliche Frage, ob das heutzutage überhaupt noch eine gute Idee ist. Optische Medien sind veraltet und im Grunde braucht die keiner mehr. Höchstens steinalte Leute, die keine modernere Technik mehr beherrschen lernen können oder wollen. Oder Nutzer in Gebieten ohne (schnellen) Internet-Zugang, und inzwischen gibt es ja sogar in der Eifel DSL...

Geht es um Daten wie etwa Presseunterlagen oder Kataloge - kann man genau so gut oder besser online zum Download anbieten und/oder bei Präsentationen auf USB-Sticks verteilen. Ich hatte auch schon Präsentationen im Automobilbereich, wo die eingeladenen Journos jeder einen iPod mit der Pressemappe bekamen. Heutzutage wäre es womöglich gar ein iPad...

Und sollte es um Musik gehen, würde sich eher irgend ein Streaming-Dienst anbieten, im Zweifel sogar Apple iTunes. Spotify, Soundcloud, Aupeo... Youtube...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten