Frage von Night123321, 74

wie kann man seine spinnenangst bewältigen?

hallo, gibt es irgendwelche mittel wie man seine angst vor spinnen bewältigen kann?

Antwort
von Marko212, 30

Ja mit der Konfrontation. Heißt sich der Angst stellen.

Erstmal einer Spinne im Glas näher kommen, dann einer freien Spinne und zum Schluss mal auch eine kleine auf die Hand nehmen.

Klingt doof ist aber der Weg. Jenach dem wie groß deine Angst ist unterteilst du dann deine Schritte.

Antwort
von Weisheit5415, 7

Versuch mal rauszufinden, was an Spinnen interessant ist. Was ist ihnen gefährlich? Oder sind sie ungefährlich?

Antwort
von AstridMusmann, 4

Vielleicht machst du so wie meine Freundin mal eine Radikalbehandlung indem du dir mal eine Vogelspinne auf die Hand setzen lässt und dabei merkst das die Tiere überhaupt nichts tun!

Antwort
von Huflattich, 10

Diese EFT (emotional freedom technics) ist eine Technik auch um Ängste zu beseitigen. 

Dein heilender Satz wäre z.B. 

Obwohl ich Angst vor Spinnen habe liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin .

der Satz der geklopft wird  (Oh) diese Angst vor Spinnen ......

Aufmerksam ansehen und durchführen dann sollte die Angst gegenüber Spinnen gegessen sein :o)

Viel Erfolg !

Antwort
von Pauueel, 12

Überwinde deinen Schweinehund und beseitige deine Angst indem du dich deinen Ängsten stellst.

Antwort
von Punktsetzung, 13

In dem man eine lebende Spinne isst.
In dem man einer Spinne alle Beine, eins nach dem anderen langsam ausreißt.
Die Gefahr ist nur, dass das der eintritt in eine soziopathische Verhaltensweise ist...

Es ist tatsächlich hilfreich dem Kriechvieh Namen zu geben.
Ich nenne jeden Käfer oder Jedes Insekt ''Paul''. Ich glaube ein wenig an Wiedergeburt und ''Paul'' hieß ein Hund aus meiner Familie der recht früh starb.
Mit dem ''Trick'' kann man dem identitätslosen ekligen Krabbelvieh eine Persönlichkeit geben. Das funktioniert hervorragend. Gerade mit kleinen süßen Spinnen spiele ich dann schon mal gern und lasse sie von einer Hand zur anderen laufen...
Vielleicht kannst du auch erst einmal vorsichtig anfangen und den allgemeinen ekel vor Insekten vermindern.
Wenn ich eine Motte abends im Zimmer bemerke fange ich die Dinger gerne mit einer Handbewegung so, dass sie in meiner Faust im Hohlraum weiterleben und trage sie zum Fenster und schmeiße sie dann raus.

Denn warum sollte das Lebewesen sterben nur weil ich mich ein wenig von ihm gestört fühle. So kann es weiter leben und ich gehe mit gutem Gewissen ins Bett. 

Kommentar von dandy100 ,

Also mein Hund wird garantiert nicht als Spinne wiedergeboren, sowas Schreckliches würde der mit nie antun....

Kommentar von Punktsetzung ,

Paul ist einfach ein schöner Name, für Menschen sowie auch für Tieren passt der gut.
Und wer weiß, vielleicht sind unsere Körper nur Mittel um Physisch existieren zu können. Ein größeres Tier hat nicht unbedingt eine größere Lebensberechtigung. Das hat der Mensch als recht großes Tier einfach so beschlossen. 

Antwort
von Berlinfee15, 24
Antwort
von dandy100, 21

Insektenspray, Fliegenklatsche und Staubsauger.....warum sollte man seine Angst vor Spinnen bekämpfen? Da bekämpfe ich doch lieber die Spinnen!

Kommentar von Marko212 ,

Und neben bei bist du Vegetarier, da Tiere auch Lebewesen sind?:D

Sorry aber das würde ins Klischee passen;)

Kommentar von dandy100 ,

Wie meinen?

Spinnen zu verfolgen und zu töten, passt ins Klischee der Vegetarier?

Die würden die Spinnen doch wohl leben lassen, oder?

Kommentar von Weisheit5415 ,

Jawoll! Spinnen sind auch nur Lebewesen die Leben wollen.

Kommentar von Weisheit5415 ,

Super! Alle Spinnen killen, die Tierchen die von den achtbeinern gefuttert werden würden, verfielvielfachen sich um einiges und dann ist es auch wieder falsch.

Kommentar von dandy100 ,

Die Spinnen, die mir persönlich in die Quere kommen und in die ewigen Jagdgründe befördert werden, lassen das Ökusystem ganz bestimmt nicht ins Schwanken kommen....

Antwort
von Minionfun, 37

Dich der Angst stellen. Also so lange vor einer Spinne stehen, bis du dich traust sie rauszubringen (oder zu töten...sorry). Überwindung ist das A und O. Irgendwann lebst du vielleicht mal allein oder bist allein zu Haus. Spätestens dann musst du dich ja eh überwinden. Also: Früh übt sich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten