Frage von kakapupsi123, 42

Wie kann man seine Schlechte Phase bessern?

Hallo ich (w/15) bin in letzter Zeit lustlos und erschöpft. Es ist alles fade und am liebsten würde ich den ganzen Tag daliegen und einfach die Stille "genießen" und dabei über mein Leben nachdenken. Wenn ich so nachdenke, kommen sehr viele negative Gedanken wie " Das Leben ist sche***",... Ich werde in letzter Zeit auch sehr schnell aggressiv und kränke mich auch schnell (war früher nie so).

Meine Fragen 1.was kann ich dagegen tun, 2.an was kann das liegen, 3. hattet ihr auch so eine Zeit und 4. An die Betroffenen von 3. Wie war es bei euch bzw. wie habt ihr es überwunden?

Mit meinen Eltern habe ich nicht gerade die beste Beziehung, ich weiß teilweise echt nicht mehr weiter...

Antwort
von Vordenkerin, 7

So Phasen hat jeder Mensch. Keiner ruht sich auf seinem Erfolg aus. Du kannst dich zurückziehen und dich unterordnen. Oder du bewegst deinen Hintern und gehst nach draußen in die Welt. Die Welt reicht dir nie die Hand,sondern verteilt immer wieder Schläge. Man sollte und muss die Schläge ertragen können,kann kurz hinfallen,aber sollte dann wieder aufstehen. Wenn du denkst,dass du die Krise überwunden hast,dann hast du nur gelernt damit umzugehen und dann kommen immer wieder neue Probleme,dass hört nicht auf. Das Leben ist eine Herausforderung. Du solltest aber zu 80% über eine Lösung für das Problem nachdenken und zu 20% über das eigentliche Problem,egal in was. Entweder bleibst du liegen oder fällst öfters hin aber stehst auf. Und indem du dich bei anderen ausheulst beseitigt du nicht die Probleme. Für einen kurzen Augenblick fühlst du dich erleichtert,aber das Problem ist nicht weg. Deswegen musst du dich mit der Lösung für das Problem befassen. Es gibt keine Anleitung für das Leben. Beispielsweise siehst du nur deine Niederlagen und die Anderen scheinen meistens,als haben sie nur Erfolg. Nein. Die Arbeiten hart dafür. Sie heulen sich nicht bei jedem aus,sondern packen das Problem am Kragen und sagen *F u c k that s h i t * Die meisten Lottomillionäre verlieren schnell ihren Gewinn,weil sie sich den nicht erarbeitet haben. Du kannst daraus schließen,dass sie sich nicht mit dem neuen Problem auseinandergesetzt haben. Sie wurden plötzlich Millionär,aber haben nicht nachgedacht,was das für Probleme bringt und haben keine Entscheidung getroffen,wie sie damit umgehen. Jeder ist schlussendlich für sich zuständig. Victor Franke (Kz Flüchtling) “Jeder ist zu jeder Zeit dazu fähig seine Einstellung selbst zu wählen.“

Antwort
von Buddhishi, 12

Hallo,

das ist eine vollkommen normale Phase in Deinem Alter. Es liegt an der Umstellung der Hormone, an dem Entwicklungsprozeß zwischen Kind und Erwachsenem etc. Das beantwortet Deise 2. Frage.

3. ja, das hatten wir alle  mal, 4. da muß jede/r durch und es geht quasi von allein weg, je mehr Fortschritte auf diesem Weg man macht.

Deine 1. Frage dürfte wohl die wichtigste sein, deshalb habe ich sie für den Schluß aufbewahrt ;-) Nein, im Ernst, was Du selbst tun kannst, ist sie zu durch- und zu erleben. Dazu gehört es, diese Phase zunächst einmal anzunehmen und sie als einen normalen Entwicklungsschritt zu betrachten.

Als positive Unterstützung gibt es verschiedene Hilfsmittel, wie z. B. ein Tagebuch zu führen. Dort kannst Du prima Deine Gedanken sortieren und zugleich (auch für später zum Nachlesen) eine chronologische Darstellung Deiner erfolgreichen Schritte auf diesem Weg in einen neuen Lebensabschnitt.

Du kannst auch etwas für Deine Entspannung lernen. Dazu gibt es z. B. an Volkshochschulen, Familienbildungsstätten etc. preiswerte Kurse in Autogenem Training, Yoga, Muskelentspannung, Meditation etc.

Falls Dir diese Antwort nicht ausreichen sollte, lasse es mich gerne über einen Kommentar von Dir wissen.

Alles Liebe und Gute

Buddhishi

Antwort
von alyssaw26, 17

Kann ne depressive Phase sein einfach mal zum Arzt gehen wenn das nach 4 Wochen nicht aufhört und trotzdem viel rausgesucht und Unternehmen zb Sport machen um auf andere Gedanken zu kommen

Antwort
von j1999j, 22

Finde etwas das dich interessiert . Z.b bri mir ist es Musik ( Metal) . Ich liebe es einfach selbst Musik zumachen ( Gitarre ) . Das befreit einen einfach und gibt einen die Möglichkeit sich kreativ auszuleben

Antwort
von turnmami, 18

Jaa, so eine Phase hatte mein Großer auch.

Die ging erst mit Ende der Pubertät vorüber. 

Antwort
von Timcaros, 3

Ich würde da aufpassen, es könnte nur ne Phase sein, aber es könnte auch was ernsthaftes sein. Geraten sei dir mit jemandem darüber zu reden.

Aber klingt eigentlich wirklich nur nach einer pubertären Phase.

Wünsche dir noch viel Glück in Zukunft :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community