Frage von Dina88, 152

Wie kann man sagen das man in einer Beziehung glüklich ist aber trotzdem fremdgeht?

Ich würde gerne die Meinung von den Männern hören....es interessiert mich einfach nur so....

Antwort
von GoodFella2306, 23

Weil die dauerhafte, von Menschen initiierte Beziehung eigentlich ein künstliches Konstrukt ist, das der Realität oft nicht gerecht wird. Ist man wirklich glücklich, oder wünscht man sich die ganze Zeit, sehnlichst glücklich zu sein? Und was bedeutet überhaupt glücklich sein? Ist glücklich sein bereits gleichbedeutend mit froh sein, bloß weil der Partner einem nicht fremdgeht? Und womit begründet man eigentlich diesen Anspruch, dass man einen Menschen für den Rest seines Lebens an sich bindet? Und wenn dieser Mensch glücklich sein will, indem er auf Sex mit anderen hat, ist er automatisch der böse? Oder bin ich die schlechte Person, weil ich dem anderen eigentlich das von ihm erhoffte Glück in Form von Sex verwehren möchte? Ist die Erwartung von Treue nicht automatisch Besitzdenken?

Antwort
von juergen02, 28

Es kommt bei mir die Frage auf: Fremdgehen mit, oder ohne Erlaubnis bzw. das Wissen des Partners bzw. der Partnerin?

Es gibt durchaus Pärchen, die gemeinsam glücklich sind und bei denen die Frau ganz gern zwischendurch mal eine Frau vernaschen möchte.

Das Gleiche gibt es auch bezogen auf den Mann.

So lange sie alle glücklich dabei sind, ist alles ok. Aber wehe, wenn Eifersucht und Neid zum Vorschein kommen.

Jeder muss eben für sich entscheiden, was er möchte und in welcher Form er sein Leben ausgefüllt sieht.

Es heißt ja auch, dass es zwischen Mann und Frau nie zu einer reinen Freundschaft kommen kann. Weil immer das Sexuelle dabei im Vordergrund steht.

Das halte ich persönlich für den allergrößten Quatsch.

Kommentar von Dina88 ,

Würde so was nicht tollerieren können und so eine Beziehung eingehen...das kann auf dauer nicht gut gehen...

Antwort
von Russpelzx3, 17

Es gibt immer einen Grund. Habe ich letztes erst auf meiner Klassenfahrt erlebt. Einer der jungen Männer ist 22 und seit vier Jahren mit seiner Freundin zusammen. Er sagt, sie ist perfekt und plant schon den Heiratsantrag. Doch hat er sich extrem an eine Mitschülerin ran gemacht. Kuscheln, Händchen halten, Wangenküsschen und laut einem Freund von ihm hat er ihr auch in den Schritt gefasst. Meiner Meinung nach geht sowas zu weit. Frage ist wieso? Als wir wie jeden Abend gemütlich in einer Runde saßen, erfuhren wir irgendwann, dass sie seinen größten Traum nicht unterstützt und sogar das damit verbundene Hobby kritisiert. Kein Wunder, dass man dann nicht wirklich glücklich ist. Frage mich nur, Wieso man dann heiraten will...

Antwort
von nerd42, 34

Es soll Leute geben die so etwas auf Dauer OK finden. Wenn du im voraus weisst dass dein Freund so jemand ist kannst du es einfach sagen. Ansonsten kannst du es eigentlich nicht machen weil die wenigsten Leute mit dem ganzen Polygamie Ding klarkommen

Antwort
von tiniwuzz, 21

Bestimmt gehen sie heimlich fremd und der Partner wäre bestimmt gar nicht glücklich, wenn er/sie es wüsste.
1. was du nicht willst,das man dir tu, das füg auch keinem andern zu.
2. meiner Meinung nach stimmt was in der Beziehung nicht, wenn man schon nur übers Fremdgehen nachdenkt.
3. in seltenen Fällen gibt es offene Beziehungen, wo beide das so vereinbart haben und gut damit leben können. Dann ist es aber kein Fremdgehen.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 25

Hallo :)

Meine Meinung (bin m, 26) -------> Eine Beziehung, in der jeder wirklich zufrieden und glücklich ist, bringt niemanden auf den Gedanken fremdzugehen ------> denn wer fremdgeht, tut das nur, weil er in irgendeiner Weise nicht zufrieden ist in seiner BEziehung bzw. bestimmte Bedürfnisse für vernachlässigt ansieht.

Antwort
von kami1a, 44

Hallo! Die Evolution hat den Mann eben so gemacht dass Glück und Jagdtrieb nicht unbedingt kollidieren müssen. 

Übrigens kann man die Frage auch Frauen stellen. 

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Kommentar von Dina88 ,

Man könnte es aber trotzdem kontrollieren oder nicht? Ich meine wenn man jemanden liebt , dann möcht man die Person nicht verletzen.... 

Kommentar von kami1a ,

Richtig, aber leider machen das viele Männer und auch Frauen nicht. Die wollen ein Nest und Abenteuer.

Aber es finden sich immer Partner die anders sind.

Antwort
von johnnymcmuff, 43

Meine Erfahrung zeigt, wer wirklich glücklich ist, der geht auch nicht fremd.

Natürlich bedeutet das nicht, das man das andere Frauen oder andere Männer nicht attraktiv finden kann.

Keine Frau kann noch so attraktiv sein dass ich fremdgehen würde.

Ich bin 50 und seit 10 Jahren glücklich verheiratet.

Um nichts in der Welt würde ich das aufs Spiel setzen.

Glücklich zu sein setzt voraus, das man den richtigen Partner gefunden und und das ist die Schwierigkeit.

Es soll aber Menschen geben sagen dass sie ihren Partner lieben aber trotzdem fremdgehen.

Meiner Meinung nach fehlt ihnen was in der Beziehung. Das holen sie sich woanders und sie sind mehr oder weniger glücklich.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Nicht alle haben so viel Glück wie ich es hatte.

Ich habe mein Glück auf einer Seite für Singles gefunden.

Am ersten Tag stundenlang geschrieben, am zweiten Tag stunden telefoniert und ab dem dritten Tag unzertrennlich und nach 7 Monaten geheiratet.

Antwort
von gri1su, 49

Wenn jemand fremd geht, stimmt etwas in der Beziehung nicht. Damit kann diese Person eigentlich (vielleicht im Unterbewußtsein) auch nicht glücklich sein, redet sich das möglicherweise nur schön.

In einer glücklichen, funktionierenden Beziehung ist das Fremdgehen ausgeschlossen.

So meine Meinung.

Kommentar von Dina88 ,

Dann interessiert mich wieso diese Person nicht einfach sagen wir es mal so abhaut :)

Kommentar von gri1su ,

Bequemlichkeit? Angst vor Allein sein? (Finanzielle) Nachteile?

Antwort
von sponti68, 34

Da müssen wir wohl erst einmal fremdgehen definieren.

Was verstehst du unter fremdgehen, wie wird allgemein fremdgehen definiert?

Ist ein Kuss fremdgehen? Ist es fremdgehen, wenn es der Partner weiß?

Wer behauptet niemals fremdgehen zu wollen belügt sich nur selbst.

Alleine auf einer einsamen Insel nur mit George Clooney, da brauche ich keine 5 Jahre dafür. Oder ein Mann mit einer Traumfrau, meinetwegen auch mit seinem Traummann, da wird irgendwann auch der Papst schwach. ;-)

Ich liebe meinen Partner, und er mich auch. Schon viele Jahrzehnte, bei unserer Ehe hab ich ihm damals "geschenkt" drei Ausrutscher kann ich dir verzeihen. Aber belüg mich nie.

Ich meine gerade weil wir wissen, dass wir uns wirklich lieben, könnten wir uns so eine Aktion gegenseitig verzeihen.

Immer wieder wird behauptet, wer fremd geht, da stimmt was nicht in der Beziehung.

Ist es aber nicht genau andersherum?

Wer klammern muss und bei fremd gehen die Beziehung beendet, kann das wirklich eine ehrliche, liebevolle Beziehung sein in der die Partner einander vertrauen, für einander da sind und zu einander halten?

Ich meine Nein.

Der Mensch ist biologisch betrachtet nicht für die Monogamie geeignet und nicht für die Monogamie gemacht worden. Nur die Kirche hat das über Jahrhunderte gepredigt. Weder Moralisch, noch Biologisch spricht etwas dagegen dass auch Beziehungen ausser 1Mann+1Frau funktionieren.

Kein Mann, keine Frau ist perfekt.

Ich liebe meinen Partner wegen seiner Fehler und Makel, aber auch trotz seiner Schwächen.

Eine glückliche Partnerschaft macht nicht Treue aus, sondern das Wissen "füreinander da zu sein wenn es drauf ankommt" und der gegenseitige Respekt füreinander und zueinander.

Kommentar von gri1su ,

Immer wieder wird behauptet, wer fremd geht, da stimmt was nicht in der Beziehung. Ist es aber nicht genau andersherum?

Ich meine, nein. Du beziehst dich da u. A. auf das Klammern. Das Klammern ist für eine Beziehung genau so schädlich wie das Fremdgehen. Jeder Partner sollte selbstverständlich gewisse Freiräume haben - deren Grenzen müssen allerdings individuell festgelegt werden, denn: Wo fängt das Fremdgehen an? Da hat Jeder seine eigene Vorstellung.

Wie heisst es doch immer so schön? Appetit kann man sich überall holen, aber gegessen wird zu Hause.

Die Zauberworte heissen ganz einfach: Vertrauen, Ehrlichkeit, Offenheit, miteinander reden

Kommentar von sponti68 ,

Wenn du deinem Partner sagst, "gehst du fremd, verlasse ich dich." dann ist daß doch immer klammern. Fremdgehen bedeutet aber weder automatisch weiter so, noch zwingend Ende der Beziehung.

Kommentar von GoodFella2306 ,

"Appetit kann man sich überall holen, aber gegessen wird Zuhause" Würde das dann nicht bedeuten, dass man sich an anderen aufgeilt, dann Zuhause mit dem Partner schläft und sich dabei Sex mit der/dem anderen vorstellt?

Kommentar von xxTOxx ,

Nein, ist es nicht. Irgendwo muss es doch wohl Grenzen geben.

Klammern tut man erst, wenn man ständig Angst hat, der Partner könnte Fremdgehen. Weshalb man den Partner auch pausenlos kontrollieren muss. Schon wenn der Partner lediglich dem anderen Geschlecht hinterherschaut, läuten die Alarmglocken und das Thema "Betrug" kommt auf den Tisch.

DAS ist Klammern.

Wenn man dem Partner KEINE Freiheiten lässt. Das sollte in einer ernsthaften Beziehung allerdings nicht der Fall sein.

Antwort
von casala, 35

wow - wie, würde vom partner abhängen.

üblich wäre eine solche aussage aber nicht.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community