Frage von CellaDorrn, 14

wie kann man rechtlich gesichert vorgehen?

Folgende situation:

Ein haus in dem 3 Personen wohnen, Zimmer mit küche + wc im erdgeschoss für person A, Zimmer und Küche im ersten stockwerk für Person B, Zimmer und Bad für Person C wobei das Bad von allen verwendet werden darf.

Person B ist der besitzer und hat jedem die Zimmer als eigentum zur verfügung gestellt.

aufgrund von differentzen zwischen A und B kommt A jeden tag hoch und steht vor B's zimmertür (stunden) um ihn zu beschimpfen und zu beleidigen, und schuldzuweisungen zu machen die nicht in B's Verantwortungsbereich liegen oder schlicht auserhalb seiner macht stehen/standen, A verfolgt B dabei sogar durchs grundstück.. auch im Außenbereich. Die Unterhaltungen zu C gestalten sich nur selten anderst, jedoch weniger häufig

verner betritt A die Räumlichkeiten der anderen Bewohner trotz ausdrücklichem mitteilen dies zu unterlassen und verlässt diese auch dann nicht wenn A darum gebeten wird.

§ 123 StGB ist mir bekannt, jedoch bin ich mir nicht sicher ab wann ein Zimmer als befriedetes Gebiet zählt, sprich reicht das münliche darauf hinweisen oder brauch ich n Schild auf dem steht "Betreten verboten"

Gibt es rechtliche Maßnahmen abgesehen vom Rauswurf, die person A daran hindern stundenlang im Treppenhaus rum zu brüllen, ruhestörung, mobbing einfach alles was möglich ist.. bitte... aus sicht von B und C

Bitte nich falsch verstehen aber ich mach das nu schon n jahr mit, Person A hat gesetzlich aufgrund von ehemaliger ehe zu B erwirkt hier noch länger wohnen zu bleiben, der zustand is nu so aber schon über n jahr.. und langsam verlier ich meine geduld und auch meinen verstand und ich mach mir langsam sorgen, dass nach stundenlanger provokation, mein geduldsfaden irgendwann reisen und eine selbstgerechte schnelle und unüberlegte lösung folgen köntne die dem für kurtze zeit zumindest ein ende bereitet... und ich muss zugeben ne hertzhafte ohrfeige wäre mir die liebste lösung.. die kost nix

Antwort
von Strippenkarl, 14

Wenn ich keine rechtlichen Besitzverhältnisse habe, würde ich mir eine Bleibe mit abgeschlossener Wohneinheit suchen mit Bad o. Dusche u.Kochecke. Gesunde Nerven sind GOLD wert. Viel Spaß.

Kommentar von CellaDorrn ,

Du schlägst also vor das B sein eigenes haus räumt und C das haus räumt in dem er für etwas mammon seinen Proberaum gebaut hat? und wie stellst du dir das für B vor der auch bei dingen wie Tel. Verträgen usw. weiterhin zalen muss und die Bewohnbarkeit für A gewährleisten muss und somit jeden morgen den Holtzvergaser füttern sollte... 

Kommentar von CellaDorrn ,

Du schlägst also vor das B sein eigenes Haus räumt und C das Haus räumt in dem er für etwas mammon seinen Proberaum gebaut hat? und wie stellst du dir das für B vor, der auch bei dingen wie Tel. Verträgen usw. weiterhin zahlen muss und die Bewohnbarkeit für A gewährleisten muss und somit jeden morgen den Holtzvergaser füttern sollte... 
ich danke für die Antwort..  dass ist zwar rechtlich erlaubt.. aber steht zimlich außer frage
§123 wurde allerdings zur anzeige gebracht.. seitdem scheint wenigstens wieder jeder nen Rückzugsgebiet zu haben, auch wenn A nu jeden Tag weiterhin 2h vor der Zimmertüre steht und Beleidigungen regnen lässt is das zumindest nen Anfang.. 
und versteht mich in dem Zusammenhang nich falsch. Es geht dabei weniger um Schimpfwörter sondern um das verdrehen von Tatsachen bei themen von denen A zum einen keine ahnung hat und in nem bereich leigen der unangetastet bleiben sollte... z.b. "deine Freundin hat dich verlassen weil" (ohne jemals von dir oder deiner Freundin in erfahrung gebracht zu haben was passiert ist und wie das abgelaufen ist) ,ohne sich Gedanken darum zu machen wie weit unter der Gürtellinie ihre Spekulationen liegen... in meinem fall wäre die Begründung "weil unsere Beziehung den Tod von.. nicht verkraftet hat und anch 2 jahren sich davon nicht erhohlt hat"
klar könnte ich auch sagen "weil ich damals zu jung und unerfahren war um damit umgehen zu können" aber es liegt weit außerhalb des Bereiches von jemandem der damals noch 120km entfernt gewohnt hat zu Richten. Diese art von Taktlosigkeit und Beleidigung die nur darauf zielt einen zu treffen ist kein kindisches "du *****"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten