Frage von Justicia 03.06.2010

Wie kann man nur so Feige sein?

  • Hilfreichste Antwort von sawas 03.06.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich würde das auch nicht als Feigheit bezeichnen. Es ist wunderbar, wenn man für andere eintreten kann und man wünscht sich dann, selbst auch einmal an die Hand genommen zu werden. Vielleicht entspringt dein Engagement für andere genau diesem Wunsch? Und vielleicht verhinderst du, dass andere Partei für dich ergreifen, weil sie dich immer nur als stark und selbstbewusst und kämpferisch wahrnehmen? Vielleicht hat auch das Mobbing - wodurch es überhaupt nicht gerechtfertigt werden soll! - damit zu tun?

    Versuche, einen Satz zu formulieren, der zu dir und der Situation passt, z.B.: Ich stehe auf und an meiner Seite. Und mach dir klar, dass du nicht jede Ablehnung begründen, dass du nicht in allen Dingen gerecht und gerechtfertigt sein musst. Erstelle eine Liste, was du dir bisher gefallen lässt, was du nicht mehr ertragen willst. Und arbeite sie ab.

    Du wirst sehen, die Welt bricht nicht zusammen und niemand stirbt daran, wenn du nicht mehr der "Gutmensch" bist. Nimm dir nicht zu viel auf einmal vor, aber bleibe beharrlich.

  • Antwort von DollyPond 03.06.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    schöne frage!

    ich denke, das ist nicht unbedingt feigheit sondern kann auch etwas mit selbstzweifeln und konfliktfähigkeit zu tun haben. vielleicht stellst du deine ansprüche so lange in frage bis du sie unbegründet findest und daher nicht mehr vertreten kannst.

    zur konfliktfähigkeit gehört natürlich auch, kritik (auch unbegründete oder verletzende) aushalten zu können. bei der direkten konfrontation musst du damit rechnen und möchtest das vielleicht vermeiden.

    bei deinem expartner sitzt du zwischen zwei stühlen weil du die beziehung zwischen deinem kind und dem vater nicht stören willst und deine ansprüche zurück stellst.

  • Antwort von MiaMamaRia 03.06.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sei stolz auf dich das du für andere Menschen eintrittst. Wer macht das heutzutage denn noch! Fang an die guten Seiten an dir zu sehen, jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen, liebe dich so wie du bist. Du versuchst doch deine Situation zu meistern. Wer würde es denn aushalten, gemobbt zu werden? Da würde jeder an sich zweifeln. Man muss auch nicht immer mit dem Kopf durch die Wand! Arbeite an deinem Selbsbewusstsein........das wird schon!

  • Antwort von Saemmie 03.06.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Stimmt, dir fehlt eine gehörige Portion Selbstbewusstsein. Feigheit ist sicher nicht angeboren. Kopf hoch, du bist du - überwinde deinen inneren Schweinehund. Treffe dich auch ausserhalb der Wohnung mit deinem Mann, das er seinen Sohn in Empfang nehmen kann, lasse ihn nicht mehr in die Wohnung.

  • Antwort von schildi 03.06.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    durch eine Therapie

  • Antwort von Katja1976 03.06.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    das hat mit Feigheits nichts zu tun, eher mit Selbstbewusstsein

  • Antwort von Peterlinz 04.06.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Therapie zur Steigerung des Selbstbewusstseins, vor allem um "Nein" sagen zu erlernen!

  • Antwort von biker30000 03.06.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Erst mal ist es wichtig zu begreifen, dass es vielen Menschen so geht, also kein Einzelschicksal. Konfliktscheuheit geht für mich einher mit mangelnder Selbstsicherheit. Beides kann man durch Einüben, auch durch Mithilfe einer, vielleicht professionell arbeitenen Person, und Strategien (...in Deinem Arbeitsproblem gehst du doch die Sache richtig an, man muß sich halt dann auch stellen, sonst geht nichts) angehen, teileweise überwinden. Gruß

  • Antwort von MilanBozz 03.06.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Also, dein problem ist nicht gerade schlimm, du kannst mein Hals Nasen Ohrenarzt einen Termin für den Logopäden machen. Der hilft bei vielen sachen ich z.b. wo ich bisschen kleiner war hab ich anstadt s hab ich sch gesagt. Das mit dem mobben ist auch blöd von deinen kollegen sags deinem Chef . Ansonsten geh zur polizei oder Wenn du dich nicht traust. Einfach Wegziehen irgendwo wo dich niemand kennt da kannst du ein neues leben anfangen und kannst auch dein eigenen Karakter neu einstellen ich finde du solltest eher zum logopäden gehen wegen der Feigheit. Psychologe und Pädagogik ist nicht gerade so was gutes logopäde ist auch eher ein Guter freund sozusagen ich geh nähmlich jetzt wieder hin weil ich zu leise bin ( bin 12 also :) ) ich trau mich auch nicht viel und deshalb geh ich zum logopäden vlt. bin ich auch feige ich weiß das nicht aber ich bin zu leise und trau mich auch wenig, deinen mann wenn du es nicht willst dass er deinen sohn besucht (euren) dann kannst du versuchen vor gericht diesen vertrag oder wie auch immer gegen deinen mann dass er ihn nicht mehr sehen draf wenn der übergriffig wird wie du meinst also viel glück :)

  • Antwort von Delmae 03.06.2010

    Als Gemobbter hast du automatisch die schlechten Karten. In dieser Welt muss man sich anpassen. Glaube mir, wenn du hilfst, wirst du deshalb auch ausgelacht - natürlich hinter deinem Rücken.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!