Frage von FreundderBerge1, 56

Wie kann man nach heutiger Auffassung Platons "Ideenschau" erlernen?

Nachdem ich von dem "Experten Albrecht" eine hervorragende Ausarbeitung zu Platons Ideenlehre unter idee-des-guten-platon fand, hoffe ich auch zu folgender Frage etwas zu erfahren. Es ist ja eines, mit heutiger Intellektualität über die Ideenlehre nachzudenken und ein anderes, selbst in die Schau einer Idee im Sinne Platons zu kommen. Sicher ist erst ein tiefes Studieren Platons Texte nötig bis hin zu einer meditativen Vertiefung des Übermittelten.

Die Eindrücke und Erfahrungen die dann entstehen sind nicht alltäglich und müssen zunächst vorsichtig dahingehend geprüft werden, ob es sich lediglich um neuartige Projektionen handelt oder tatsächlich um die Ideenwelt.

Wo lehrt man dies heute bzw. wie geht die philosophische Welt von heute mit dieser Schulungsanforderung um?

Oder, zur Verdeutlichung der Frage :

Ein Philosoph muss sich ja bei der Hinwendung an Platon fragen, ob er im Sinne des Höhlengleichnisses gefesselt in der Höhle denkt und debatiert, oder ob er einen ersten Sonnenstrahl erfahren hat.

Antwort
von skyberlin, 31

Hier wären schon mal ein paar Grundlagen dargelegt.

Von da aus geht's weiter.

Unendliche Weiten... viel Spaß!

https://de.wikipedia.org/wiki/Ideenlehre

wer suchet, der findet (manchmal). ;-)

tja, und ob Du den ersten Sonnenstrahl erfahren hast: Du wirst es für Dich selber merken.

oder kannst Philosophie studieren.



Kommentar von FreundderBerge1 ,

Danke für die Antwort.

Den empfohlenen Text in Wikipedia und das Studium der Philosophie (ich vermute dort eine Herangehensweise ähnlich dem Wiki-Text)   würde ich dem Vorgang "mit heutiger Intellektualität über die Ideenlehre nachzudenken" zuordnen, den ich in meiner ursprünglichen Frage angesprochen habe. Das kommt mir eher nach dem Zustand der angeketteten Menschen in der Höhle vor. Nur dass diese statt über Schatten von Gegenständen über den Schatten der Ideenlehre ihre Meinung austauschen.

Mein Eindruck ist, dass Platon mit dem Begriff Intelligenz etwas anderes bezeichnet als wir heute. Bei ihm hat ja die Intelligenz unmittelbare Einsicht in die Ideen und redet nicht theoretisierned über die Ideenlehre.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community