Frage von STAGEOFLlFE, 114

Wie kann man mit Kaloriendefizit schnell abnehmen?

Ich möchte abnehmen. Nachdem ich zahlreiche Diäten ausprobiert habe und nichts funktioniert hat, habe ich mich dazu entschieden, mithilfe eines Kaloriendefizits abzunehmen. Dazu habe ich eine App installiert, die anhand von Größe, Gewicht, Alter und Aktivität einen Kalorienbedarf berechnet, nach dem ich mich dann ernähren soll. Allerdings kommt diese App auf 1800 Kalorien und ich frage mich, was das soll. Ich kann doch keine 1800 Kalorien in mich stopfen, wenn ich abnehmen möchte. Mich verwirrt das sowieso alles; Grundumsatz, Kalorien verbrennen, Leistungsumsatz, etc. ist für mich überhaupt nicht verständlich. Wenn mein Grundumsatz bei 1500 Kalorien liegt, wozu soll ich dann noch Sport machen, wenn ich einfach unter dem Grundumsatz bleiben kann? Wieso muss ich gesunde Lebensmittel essen, wenn ich ein Kaloriendefizit genau so gut mit fast food erreichen könnte? Wie funktioniert das Prinzip des Kaloriendefizits? Wie kann ich einfach schnell damit abnehmen?

Antwort
von Flammifera, 69

Hey :)

Abnehmen mit einem Kaloriendefizit ist schonmal ein guter Anfang und wird auch funktionieren. Diese App klingt schonmal ganz gut und was sie errechnet hat, könnte stimmen.

1800 kcal sind ehrlich gesagt überhaupt nicht viel und du wirst eher Probleme bekommen, noch weniger zu essen und dabei satt zu werden. Weniger als 1500 halte ich für beinahe unschaffbar - ich bin Sportlerin und mit gutem Appetit kann ich knapp 1000 kcal schon beim Frühstück zu mir nehmen.

Gegen Fast Food spricht, dass du damit deinen Bedarf an Vitaminen und Mineralien nicht decken kannst, wodurch du deinem Körper gesundheitlich schadest und außerdem enthält es oft schlechte Fette, die auch nicht förderlich fürs Abnehmen sind.

Um mit dem Kaloriendefizit gut abnehmen zu können musst du also einen Ernährungsplan zusammenstellen, der gesundes, nicht fettiges Essen enthält, durch das du satt wirst, das aber insgesamt weniger Kalorien hat als dein Gesamtbedarf.

LG

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät, Ernährungsumstellung, Fettabbau, ..., 83

Hallo! Und schon könntest Du in die nächste Enttäuschung rutschen. Das ist so oder so der falsche Weg. Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Du wirst nicht ein Leben lang mit Kalorien rechnen können. Jede Einsparung führt da zu einem Mangelbedarf mit Faktoren zum Jo-Jo. Ein sicherer Weg zu nachhaltig mehr Gewicht. Was immer Du änderst, es muss dauerhaft und ohne täglichen Stress durchführbar sein. Eine Bekannte hat nie auf Kalorien geachtet, nicht gehungert, 40 kg abgenommen, seit 14 Jahren Idealgewicht. Sport. Joggen, Crosstrainer, ein workout wie Zumba - frage You Tube. Sehr effektiv ist auch ein HIT – Training.

Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Kommentar von STAGEOFLlFE ,

Dankeschön, wünsche ich dir auch!

Kommentar von kami1a ,

Danke

Kommentar von Flammifera ,

Da kann ich zustimmen - um Dauerhaften Erfolg zu haben müsstest du dein Leben lang auf die Kalorien achten. Wenn du das durchhalten kannst, dann ist das Kaloriendefizit für dich geeignet.

Wenn nicht, dann mache lieber Sport - aber auch hier solltest du, wie wie gesagt, nicht nur Fast Food in dich reinstopfen.

Antwort
von GuenterLeipzig, 59

Dauerhaft kann niemend im Kalorendefizit leben.

Daher ist es stets sinnvon, an Stele Kalorien zu zählen, seinen Stoffwechsel und somit Energieumsatz anzukurbeln.

Der Energieumsatzsatz ist unterteilbar in:

- Aktivitätsumsatz (bei Sport - vorrangig Ausdauerorientierte Aktivitäten)

- Grundumsatz (Der Energieumsatz der in den Muskeln auch in Ruhe stattfindet)

Beides zusammen ergibt des Gesamtumsatz.

Da sich die Stoffwechselprozesse ausschließlich in den Muskeln abspielen, lernen wir, dass Muskeln Dein Freund sind, wenn Du Gewichtsmanagement betreiben möchtest.

Wichtiger als das absolute Gewicht ist die Körperkomposition.

https://www.marathonfitness.de/10-kilo-abnehmen-in-4-wochen/

Ich persönlich habe nie irgend welche Kalorien gezählt und binnen 2 Jahre 17 kg durch konsequente sportliche Aktivitäten wie (Radfahren, Ergometer, Step-Aerobic, Krafttraining) abgenommen.

Inzwischen akzeptiere ich sogar, wenn ich etwas an fettfreier Muskelmasse zulege. Sieht einfach besser aus.

Wer seinen Körper ausschließlich ins Kaloriendefizit führt, zwingt ihn, seinen Stoffwechsel nach unten zu fahren und der Teufelskreis von Jo-Jo-Effekt & Co beginnt.

Günter


Antwort
von Vivibirne, 48

Du solltest mindestens deinen Grundbedarf essen um nicht in den hungerstoffwechsel zu geraten denn dann hast du mehr auf den rippchen als vorher :)
Und dann solltest du mit gesundem essen und Nährstoffen arbeiten also: gesund essen regelmäßig essen frisch essen und selbst kochen , zu viel fett und zucker meiden, wasser und tees trinken, säfte selbst Pressen und 2 stunden vor dem schlafengehen nicht mehr essen weil man dann nicht gut schläft! :)
Die zeit des essens ist egal solange du nicht mehr aufnimmst als du verbrennst! Low carb ist ne gute idee, auch ein cheatday ist nicht schlecht, viel erfolg !! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community