Frage von IronDetektiv, 954

Wie kann man mit einem Massenspektrometer die Stärkeproben von Mais und Kartoffeln unterscheiden?

Wie kann man mit einem Massenspektrometer die Stärkeproben von Mais und Kartoffeln unterscheiden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Christianwarweg, 787

Interessante Frage, ich wüsste jetzt keine einfache Antwort, außer dass man eben Massenspektren von Kartoffel- und von Maisstärke aufnimmt und dann eben vergleicht.

Chemisch unterscheiden sich die Stärken nicht besonders - allerdings ist die Stärke nie ganz rein, so dass verunreinigungen, die im Spektrum auch auftauchen, hier der Schlüssel sein könnten.

Muss es mit dem Massenspektrometer sein? Mit dem Mikroskop ist es sehr einfach und kaum Aufwand.

Kommentar von IronDetektiv ,

Ja es muss mit dem Massenspektrometer sein. Mit dem Mikroskop wäre es einfacher :)

Kommentar von Christianwarweg ,

Im hintersten Winkel meines Gedächtnisses kramend ist mir noch was eingefallen.

Mais ist eine sogenannte C4-Pflanze, Kartoffeln sind C3-Pflanzen. Da sich der Stoffwechsel etwas unterscheidet, ist auch das Verhältnis der Kohlenstoffisotope in den Stärken anders. Und die Kohlenstoffisotope erkennt man im MS gut.

https://en.wikipedia.org/wiki/Isotopic_signature

Im deutschen Artikel ist das nicht enthalten.

Antwort
von Heklamari, 667

ich würde dafür ein Mikroskop nehmen: die Stärkezellen unterscheiden sich signifikant!

im MS bekommst Du sowas nicht raus, denn dei Parameter, die dort ermittelt werden sind andere

es sei denn es ist mit einem IR-Detektor gekoppelt; dann brauchst du nur passende Vergleichslösungen zu injizieren , Proben laufen lassen , Proben ,mit Zusatz von KArtoffelstärke, Proben mit zusatz von Maisstärke

und auswerten - die Peaks kommen zu dezent unterchiedlichen Zeiten und können so und durch die Zusätze unterschieden werden

laaangiwerig und teuer -

besser:  Mikroskop !!!

ich hab's immer so gemacht

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 617

Gar nicht?

Die Stärken unterscheiden sich möglicherweise in ihrem Verhältnis von Amylose zu Amylopektin, aber beides sind Makromoleküle aus denselben Grundeinheiten, da erwarte ich im Massenspektrometer keine großen Unterschiede. Insbesondere keine, die sich theoretisch vorhersagen lassen.

Massenspektrometer in Zahlung geben und ein Mikroskop dafür kaufen. Der Aufbau der Stärkekörnchen ist viel unterschiedlicher als der chemische Aufbau.

Kommentar von Christianwarweg ,

Eben. Aber vielleicht war das eine Hausaufgabe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community