Wie kann man mit diesem Typ von Menschen zusammen leben?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo FilipaRaquel,

man/frau kann mit so einem 'Typ' Menschen zusammen leben, wenn man/frau es gelassen hinnimmt. Je mehr Du darauf 'rumreitest' und versuchst, ihn dazu zu bringen, 'daraus zu lernen', umso größer wird das Problem werden, denn er wird das Gefühl bekommen/haben, gegängelt und erzogen zu werden. Keine gute Basis für eine gleichberechtigte, respektvolle und liebevolle Ehe ;-(

Sage einfach nichts mehr dazu und er wird überrascht sein. Er wird von selbst merken, dass es in seiner eigenen Verantwortung liegt, auf seine Sachen aufzupassen. Wenn er es nicht schafft, kann er sich immer noch überlegen, ob er dieses 'Verlieren' analysieren und therapieren lassen möchte. Aber es ist sein Leben, seine Verantwortung und seine Entscheidung.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FilipaRaquel
07.09.2016, 13:59

Vielen Dank :)

1

Was soll er denn "daraus lernen"? Meinst du er macht das mit Absicht, um dich zu ärgern?

Entweder du siehst ein, dass er ein Mensch ist, der nunmal nicht immer fehlerfrei ist oder du legst ihm nahe, dass er sich von dir trennen soll, weil er so eine kleinliche Freundin nicht verdient.

Er wird es nicht selbst ändern können. Wenn es dich also wirklich so sehr belastet, musst du ihn mal zum Neurologen oder Psychiater schicken, der dann testen kann, ob bei ihm irgendwas nicht in Ordnung ist. Vielleicht ist er auch einfach nur gestresst und vergisst dadurch ab und zu, wo er was hingelegt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tja ,dann musst du eben damit leben. Ich bin auch schusselig. Hör auf, deinen Mann verändern zu wollen. Lebe damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, mit etwas Liebe und Nachsicht oder warum hast ihn geheiratet?

Ansonsten kannst ihn und seine Sachen mit GPS Sendern ausstatten um sie wieder leichter finden zu können.

Oder du "trainierst" ihn wie ein Hündchen, so mit Belohnung und Strafe und wenn er zwei Wochen lang nichts verliert bekomt er mal wieder einen BJ oder so.. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FilipaRaquel
07.09.2016, 13:53

Er will nicht das besprechen, er findet das in Ordnung!

0

solange er seine eigenen sachen verliert ist doch wurst. er muss sich halt drum kümmern dass es wieder auftaucht. und wenn er nicht draus lernen will dann ist es doch sein problem. wenn er deine sachen verliert ist es was anderes. dann sprich doch einfach ein verbot aus an deine sachen zu gehen bis er es auf die reihe kriegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FilipaRaquel
07.09.2016, 13:55

aber wir haben gemeinsames Geld, wenn er verliert, dann habe ich auch nichts!

0

In dem man seinen partner trotz seiner fehler liebt! Er nimmt dich ja auch so wie du bist und mal ehrlich....gibt schlimmere dinge als sachen zu verlieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man denn mit so einer Typin wie dir zusammen leben?
Scheidung kommt sehr wohl in Frage ;-) Wenn  du deine zwanghaften Angewohnheiten nicht lassen kannst!

Sag mal, ist es soo schwer zu begreifen was du dir selbst antust mit deinen "eigenen" Zwängen, Zwangsvorstellungen?

Ist das was du bewusst betreibst eine gesunde, positive Lebensart, Lebenseinstellung? NEIN. Du machst dir und ihm Stress und glaubst auch noch das wäre sinnvoll und heilsam?

Unterstellst du ihm vielleicht auch noch, er würde es extra machen?
Wie kann man mit sowas wie dir zusammen leben, bist du nicht auch eine gewisse Zumutung, weil du etwas verurteilst, was so keinen Sinn macht?
Warum konzentrierst du dich so auf etlich negatives, gibt es keinerlei positives mehr für dich? Trotz all deiner negativen Sichtweise willst du dich weder trennen noch scheiden? Eigenartige Motivation, oder gibt es doch etwas positives beim zusammen leben mit diesem Menschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FilipaRaquel
07.09.2016, 14:18

Meine Zwänge? Was meinst du damit???

0

Ist das das einzige Problem, das ihr in der Ehe habt und du sagst "Scheidung kommt nicht in Frage"?

Nur weil er Sachen verliert, ist das so eine große Belastung für dich? Bist du denn komplett fehlerfrei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FilipaRaquel
07.09.2016, 13:56

ja, sehr größe Belastung, ich muss darum kümmern, dass er Kreditkarte sperrt, er macht darüber nie Gedanken.

0

Hallo!

Man sollte lernen, nachsichtig zu sein & das Ganze nicht über zu bewerten. Das macht die Sache nicht besser, wenn man sich darüber ständig echauffiert!

Auf die Dauer sollte er es dann auch merken, dass es nix bringt, Dinge zu verlieren... der Aufwand ist doch allein schon ein Argument (ich sage nur ------> Nacherstellung von Dokumenten/Ausweisen, Kontakte mit dem Fundbüro, außerdem ist es 'ne Kostenfrage)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FilipaRaquel
07.09.2016, 14:57

ja, das kostet jede menge Geld, aber scheinbar stört es ihn nicht!

0
Kommentar von daCypher
09.09.2016, 09:19

Auf die Dauer sollte er es dann auch merken, dass es nix bringt, Dinge zu verlieren...

Das hört sich danach an, als würde er die Dinge absichtlich verlieren. So nach dem Motto "Ach ich hab ja noch meinen Geldbeutel, den lass ich jetzt mal hier an der Bushaltestelle liegen, weil es die gewisse Würze in meine Beziehung bringt, wenn meine Frau sich aufregt."

Ich glaub kaum, dass er es toll findet, seine Sachen zu verlegen und erst recht nicht, dass er es absichtlich macht.

0

Die Frage musst du dir selbst stellen, wie du das aushältst. Nicht uns.

Wegen so einer Macke trennt man sich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ursache herausbekommen und behandeln lassen! Ab zum Neurologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayes2020
07.09.2016, 13:47

weil man schusselig ist? nicht alles ist gleich ein Hirntumor xD

1
Kommentar von FroschPandaGira
07.09.2016, 13:48

Hab ich das behauptet? Es gibt viele andere Ursachen. Hab 3 Monate in der Neurologie gearbeitet.

1
Kommentar von FroschPandaGira
07.09.2016, 13:56

Wenn man darunter leidet und sich aus dieser Situation nicht heraus helfen kann ist es sehr wohl ein medizinisches Problem. Vergesslichkeit kommt auch nicht von heute auf morgen. Die Symptome beginnen schleichend. Und wenn es eine Therapie geben sollte dann sollte man diese am besten so früh wie möglich beginnen!

0

Hold dir so kleine GPS Tracker, aber die beste Lösung ist das nicht finde ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?