Frage von NarrysGirl, 38

wie kann man Migration in Deutschland in einen Zusammenhang mit dem Klimawandel bringen?

Antwort
von Fuchssprung, 4

Es ist relativ einfach zu erklären. Du hast ja bestimmt im Fernsehen die Flüchtlingsströme gesehen, die uns zur Zeit erreichen. Wenn sich das Klima weiter ändert, wird es in vielen Teilen der Welt nicht mehr möglich sein, Pflanzen anzubauen. Sie werden vertrocknen noch bevor sie reif sind, oder sie werden von zu viel Regen überschwemmt und verfaulen auf dem Acker. Tritt das häufiger und in großen Gebieten auf, haben die Leute nichts mehr zu essen. Beim heutigen Klimawandel sind bereits jetzt Millionen Menschen betroffen. Bis jetzt sind die Ernteausfälle noch regional und insgesamt zu verkraften. Schreitet der Klimawandel jedoch voran, wird aus dem regionalen Problem ein weltweites Problem. Dann werden sich hunderte Millionen Menschen auf den Weg machen, weil sie keine Wahl haben. Dann werden uns die Flüchtlingsströme von heute winzig klein erscheinen. Aber der Klimawandel wird ja vor Deutschland nicht halt machen und deshalb ist es möglich, dass auch wir eines Tages zu Flüchtlingen werden.  

Antwort
von Rockuser, 24

Eigentlich gar-nicht. Wegen zu Warm/ Kalt, wurde meines Wissens noch niemand migriert.

Kommentar von NarrysGirl ,

ich schreibe halt morgen über dieses thema eine arbeit, also wir bekommen eine frage die so ähnlich ist und müssen dann über unsere referatsthemen schreiben, unseres ist migration...

Kommentar von Rockuser ,

Wenn irgendwo Dürre-Perioden oder ähnliches herrschen, schicken wir Wasserpumpen und Lebensmittel. Aber das die Leute deshalb hier einziehen dürfen, wäre mir neu.

Migranten haben oft von ihren Wurzeln ( Vorfahren) deutscher Herkunft. Da kommt man der Sache schon näher.

Antwort
von Omnivore10, 8

Gar nicht! Klimawandel ist ein NATURphänomen und nicht vom Menschen beeinflussbar! Die die das behaupten sind allesamt Esoteriker, die nach Geld suchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten