Frage von Neutralis, 50

Wie kann man lernen einfach nichts auf die Meinung anderer zu geben, aber wirklich nichts?

Also es ist jetzt nicht so als würde ich mir großartig Gedanken machen was andere denken, aber ab so einen bestimmten Limit wird es mir auch zu viel. Ich habe aber jetzt einen Typen gesehen, der wirklich 0 darauf gibt was andere denken. Ein Mädchen kommt auf den zu und fragt wo es zu einen bestimmten Laden geht. Er stellt sich vor, ganz ernst und sagt ihr, dass die die nächste links gehen sollen, dann eine nach rechts und dort ist sein Haus, dort soll sie in sein Schlafzimmer gehen und er kommt heute Nacht hinterher. Das macht er aber nicht asozial sondern er lacht sich einen ab und entschuldigt sich danach noch, das macht er dauernd. Wie wird man so "locker" ? Die Frau hat ihn beleidigt und es hat ihn nichts ausgemacht.

Antwort
von Mucker, 9

Warum willst du nichts auf die Meinung anderer geben ? manche Meinungen sind doch ganz brauchbar !

Wenn es um eine bestimmte Sache oder ein bestimmtes Thema geht, macht es schon Sinn, sich die Meinung anderer anzuhören – gerade auch, wenn man in der Sache oder dem Thema unsicher ist.

Dann kann die Meinung anderer – wenn sie gut oder weniger gut begründet vorgetragen wird - helfen, eine eigene Meinung bzw. einen eigenen Standpunkt zu finden. Und dann kann
man mitreden und argumentieren – sonst nicht.

Wichtig ist, zu lernen, sozusagen die Spreu vom Weizen oder das Wesentliche vom Unwesentlichen, das Logische vom Unlogischen, die Wahrheit von der Unwahrheit, die Information von der Desinformation usw. zu unterscheiden – um sich ein sicheres Beurteilungsvermögen zu erarbeiten.

Und was soll daran locker sein, wenn ein Mädchen vertrauensvoll und ernsthaft nach etwas fragt und wird dann von deinem Freund verar.scht ?

Damit zeigt er nur seine unreife Einstellung dem anderen Geschlecht gegenüber.

Da ist von Hilfsbereitschaft, Wertschätzung, Respeklt und Achtung und normalen Umgang mit Mädchen nichts – aber auch gar nichts – zu spüren.

Denk mal darüber nach, ob du irgendeinen Blödsinn lernen willst – oder lieber was sinnvolles ! Letzteres ist auf jeden Fall hilfreicher für eine normale und konstruktive Persönlichkeitsentwicklung.

Alles Gute !

Antwort
von Gustavolo, 9

Neuteralis:

"Wie wird man so locker?" Indem man sich eine zeitlang in einen Affenkäfig einsperren läßt und den Wärter besticht, die Tür offen zu lassen.

Was du mit locker bezeichnest ist schlichtweg unverschämt und nicht nachahmenswert.

Antwort
von FelinasDemons, 8

Du willst also auch Frauen so dämlich von der Seite anmachen?

Ich kann mich den anderen Antworten nur anschließen. So was ist einfach nur dämlich nicht nachahmenswert. Glaub mir.
Wenn du sowieso keine Probleme damit hast und es bei dir nicht krankhaft ist,dann ist doch alles in Ordnung. So "locker" wie dein Freund zu sein,wäre eine ziemlich negative Art der Lockerheit.

Antwort
von Lasnero, 29

Du must Stück für Stück anfangen an dir selbst du Arbeit.
Damit du lockerer und immun bist gegen die Meinung andere. Das wird nicht über Nacht
kommen. Fange klein mit Sachen wo dich die Leute schief angucken, aber mache es
Regelmäßig. Dadurch wird es zu einer festen Gewohnheit mit der Zeit. Und nach
paar Monaten interessiert dich wirklich nicht mehr was die Leute über dich
denken. Viel Erfolg dabei.

Antwort
von Vanelle, 8
Die Frau hat ihn beleidigt und es hat ihn nichts ausgemacht.

Die Meinung (Reaktion) war ihm offensichtlich sehr(!) wichtig, denn daraus hat er seinen "Kick" bezogen.

Jemand, der andere auf die "Palme" bringt, um sich daran zu ergötzen, ist nicht "locker", sondern zeigt, dass es ihm an sozialer Kompetenz fehlt.

Das ist etwas, dem man nicht (!) nacheifern sollte.

Antwort
von pritsche05, 7

Ich denke immer daran das die anderen nichts auf meine Meinung geben, also weshalb sollte ich etwas auf Ihre Meinung geben ? Ist ein Lernprozess genauso wie das Lästern.

Antwort
von question04, 1

Das ist angeboren, ansonsten Übung.

Antwort
von casala, 20

wo ist jetzt die krux der geschichte?

deppen gibts überall ersehe ich daraus.

und was hat das mit dicken fragestellung zutun?

Kommentar von Neutralis ,

Naja er gibt einfach nichts darauf was andere denken, er ist aber auch kein "Depp" der wahllos Frauen anmacht und sowas.

Kommentar von casala ,

ok - ist deine meinung.

andere sehen das nun mal anders. da würfelst du die zusammenhänge in der frage, mit der begleitgeschichte, durcheinander.

Antwort
von Maienblume, 6

Ha ha. -.-

Daran kann ich nichts Bewundernswertes erkennen.

Möchtest Du so ein Idiot werden?

Wie fändest Du es, so blöd angemacht zu werden?

Aber mit den Mädels kann man die sexistische Nummer ja abziehen. Ist ja so lustig, und der Typ ist ja so der Hammer, hach.... schwärm...

Wenn Du Deine Empathie weiter so gut düngst, wirst Du Dich ihm wohl beizeiten annähern, diesem sauberen Vorbild.

Kommentar von Neutralis ,

Was hat das mit Sexismus zu tun ? Der behandelt auch Typen so. 

Kommentar von Maienblume ,

Gut, dann nehme ich das zurück.

Aber er behandelt Leute sehr respektlos. Und das ist definitiv kein gutes Vorbild!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten