Wie kann man die Lautstärke und die Schallintensität bei einem nicht-punktförmigen Körper messen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lautstärke und Schallintensität beziehen sich immer auf den Schall-Empfänger, sie sind somit vom Ort, insb. Abstand des Empfängers abhängig.

Wenn wie bei deiner Frage die Quelle interessiert, kann man nicht von "Lautstärke" oder Schallintensität reden.
Hier ist die Schallleistung (in Watt) auschlaggebend, sie ist unabhängig vom Empfänger (ähnlich wie die Strahlungsleistung einer Lampe).
Aber das macht es keineswegs einfacher!

Um die Abstrahlung zu messen, wird jedes Messgerät zum Empfänger. Also wie und wo messen?
Man müsste die Gesamtheit der abgestrahlten Schallwellen erfassen (in alle Richtungen, genau wie bei einer Lichtquelle).

Diese Gesamtheit ist unabhängig von der Bauform der Schallquelle!

Oder man müsste die ganze Leistung in eine bestimmte Richtung lenken und dort messen können. Oder halt nur jenen Leistungsanteil berücksichtigen, der in die interessierte Richtung verbreitet wird.
Auch wenn man das schafft, müsste man drei Dinge messen:

Schallleistung ist physikalisch =
Durchschallte Fläche (gesamter Raum um die Quelle) mal Schalldruck mal Schallschnelle.
(Bzw. die Summe all dieser Produkte in den zu messenden Teilflächen, also integriert über den ganzen Raum).
(Schallschnelle ist nicht Schallgeschwindigkeit, sondern die Geschwindigkeit, mit der die Luftteilchen unter der Schallwirkung um ihren Ruheort herum schwingen.)
Die Schallleistung ist bei nicht punktförmiger Quelle in jedem Raumwinkelanteil anders.

Die Messung dürfte an der praktischen Durchführbarkeit und in deinem Fall (Platte als Quelle) an der Inhomogenität des Schallfeldes scheitern.

Siehe auch Abschnitt 'Messung" unter
https://de.wikipedia.org/wiki/Schallleistung


Fazit: Auch aus Messungen von Schallintensitäten bei Empfängern lässt sich nicht auf die Schallleistung der Quelle schliessen.
Und deshalb gibt es wohl normierte Messverfahren, die eine Annäherung erlauben.

Vermutlich ist es sogar besser, die Abstrahlung zu modellieren, um die Schallleistung zu "messen" oder eben aus dem Modell zu errechnen.
Darin müssten Amplitude, Frequenz und - falls eine bevorzugte Richtung interessiert - die Abstrahlcharakteristik einbezogen werden.

Man kann sich fragen: wozu das Ganze?
Allermeistens interessiert ja nur die Wirkung des Schalls, also auf der Empfängerseite, egal mit welcher Leistung und in welche Richtungen die Quelle abstrahlt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie meinst du das? Und worauf willst du hinaus?

Ist dein nicht punktförmiger Körper der Sender oder der Empfänger des Schalls?

Schallintensität wird in einem Medium gemessen, üblicherweise Luft (Schalldruck, Schalldruckleistung), und ist nicht an einen Körper gebunden.
Hingegen spielt die "durchschallte" Fläche eine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klasf
16.12.2015, 22:22

Danke, z.B. bei einer Platte als Schallquelle, wie müsste man dann vorgehen, um die Schallintensität zu bestimmen?

0

Was möchtest Du wissen?