Frage von MeisterZock, 97

Wie kann man Kindern abgewöhnen sofort zu weinen?

edit: habe zuerst ausversehen "angewöhnen" geschrieben, nun habe ichs korrigieren lassen.

Antwort
von kabbes69, 30

Wie alt ist denn das Kind, dem du weinen abgewöhnen willst? Beobachte mal deine eigene Reaktion, wenn das Kind stürzt. Erzielt es mehr Beachtung, wenn es selbst bei einem kleinen Sturz, übermäßig laut und ausdauernd schreit?  

Beim Willen durchsetzen, musst du den längeren Atem haben und darfst dich nicht durch weinen "umstimmen" lassen. 

Antwort
von Bolinna, 14

Du scheinst zu wenig Verständnis für dein Kind zu haben, sonst würde dich das weinen gar nicht stören. Oder kennst du dein Kind nicht richtig?! Es kann sich zB ausgeliefert fühlen, allein und hilflos. Es hat vielleicht noch zu wenig Selbstbewusstsein, es ist noch zu klein, um die Situation einschätzen zu können. Vielleicht reagierst du auch nicht adäquat, bist genervt, hast zu wenig Geduld, bist zu eilig, lässt dem Kind nicht genug Raum? Jetzt hab ich dir alles an den Kopf geworfen. Nicht böse sein. Prüf einfach mal deine Reaktion und hilf dem Kind über die ( für es vermeintliche) schwierige Situation hinweg. Durch trösten, durch in den Arm nehmen, durch gut zureden mit viel Geduld. Ich wünsche dir einen langen Atem und viel Glück. Kinder sind nämlich Glück!

Antwort
von meggie105, 18

ich habe in meiner freizeit viel mit kindern zwischen 6 und 9 jahren zu tun. wenn eines hingefallen ist und sofort losbrüllt wie am spiess, mache ich das folgendermassen:
ich gehe hin und schaue, was denn passiert ist. handelt es sich um eine kleine schürfung, blauen fleck oder sonst was kleines, gehe ich gar nicht gross auf das weinen ein - sonst wird es noch schlimmer. ich nehme das kind bei der hand, erkläre ihm, dass wir jetzt plaster/salbe etc. (wss eben nötig ist) holen gehen und es dann nicht mehr wehtut.

reaktion des kindes: entweder sagt es dann, es sei gar nicht schlimm und tut nicht mehr weh und geht wieder spielen oder es ist beruhigt, lässt sich verarzten und geht danach wieder spielen. die tränen versiegen da immer ganz schnell.

natürlich muss man aber gut abklären, ob da wirklich nichts schlimmes ist! gehirnerschütterungen o.ä. erkennt man oft nicht in den ersten 5min nach sem sturz.

Antwort
von Goodnight, 15

Indem man gelassen reagiert.

Leider schreibst du nicht wann das Kind schreit. Es ist natürlich etwas anderes, ob das Kind dich zwingen will etwas zu tun, oder ob es eine empfindliche Seele ist.

Antwort
von amike, 36

Du kannst Kinder genau so gut dressieren wie Hunde. Gut ist das Gegenteil. Wenn Kinder ständig weinen hat das auf Dauer Auswirkungen auf den Gemütszustand - keine gute Idee ;(

Kommentar von MeisterZock ,

* abgewöhnen Entschuldigung

Antwort
von Imago8, 15

Wozu willst du einem Kind seine Gefühlsäußerungen abgewöhhen?

Kommentar von meggie105 ,

wenn es ab einem gewissen alter dauernd weint, nur um zu bekommen was es will oder zu trotzen, ist das durchaus verständlich.

Kommentar von Imago8 ,

was soll das Kind denn lernen?

Kommentar von Prettylilthing ,

Das ist sinnvoll damit das Kind (wir wissen das Alter ja leider nicht) lernt die Gefühle auch anders auszudrücken als durch weinen. Zum Beispiel durch Worte, wenn es sie Situation zulässt.

Kommentar von Imago8 ,

solange wir nichts wissen über das Kind, die Situation usw. ist doch eigentlich jeder Ratschlag sinnlos.

Antwort
von teafferman, 6

Geborgenheit, 

Achtung, 

Rücksicht, 

Vorsicht, 

Kenntnis über die verschiedenen Phasen menschlicher Entwicklung zulegen, 

klare und verlässliche Struktur bieten

Beispiel:

Kind kann schon ein wenig laufen bzw. übt es noch. Kind fällt hin. > Ruhig bleiben, abwarten, bis Kind wieder aufsteht, dann loben

Häufiger Fehler: Hinrennen und anfangen einen Affenzirkus deswegen zu veranstalten,, obwohl das Kind noch nicht mal das Gesicht verzogen hat. 

Nein. Es geht im Beispiel nicht darum, ein kleines Kind abzuhärten. Es geht darum, das Mausezähnchen darin zu bestärken, weiter laufen zu lernen, Es geht darum, dem Kind die Erfahrung zu gönnen, nur wer hinfällt, kann selbständiges aufstehen erlernen. 

Aber es kommt immer auf das Alter an. Also auf die jeweilige Entwicklungsphase. 

Antwort
von KaeteK, 21

Einfach ignorieren und ja nicht nachgeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community