Frage von derDennis97, 226

Wie kann man in solchen Situationen am besten reagieren - und warum haben die Kiddies keinen Respekt mehr?

Wir hatten hier ein superschönes heißes Wochenende und weil meine Freundin zu Ihrer Tante fuhr, bin ich alleine zum See gefahren, wollte bisschen chillen.

Ich lag dann am See auf der Wiese und naja, bin ein bisschen dünn (19m/1,85m/52,7kg), und wenn ich auf dem Rücken liege, sieht es bei mir so aus, als würde ich meinen Bauch einziehen, man sieht auch meine Rippen und meine Beckenknochen stehen ziemlich weit raus. Und wenn es so heiß ich, krieg ich auch nichts runter.

Irgendwann schon gegen abends haben zwei so dicke ca. 13jährige angefangen, direkt neben mir mit einem Beachvolleyball zu spielen, und dann wurde ich mit voller Wucht von dem getroffen.

Ich war ziemlich sauer, weil die mich direkt an meinen Rippen getroffen hatten und es echt weh tat. Ich schimpfte, dass sie besser aufpassen oder wo anders spielen sollen, immerhin waren die meisten Leute schon weg! Die waren aber total frech. Der eine meinte "Leg dich halt wo anders hin, wir spielen hier!" und der andere "Guck den doch mal an, so dürr wie der ist, kann der eh nicht aufstehen!"

Ich dachte mir .. "mach keinen Stress, es ist eh schon Abend, fahr nach Hause". Als ich aufstehen wollte, wurde es mir aber schwummerig vor den Augen, weil ich das letzte mal am Freitag Abend was gegessen hatte. Musste nochmal in die Hocke gehen und mich auf der Wiese abstützen. Dabei knallte der Volleyball auf meinen Rücken. Ich rief, dass sie aufpassen sollen! Und sie nur "Und was willst Du ansonsten tun? Mit Deinen Streichholzbeinchen kannst Du ja noch nicht mal aufstehen!" und lachten nur blöd. Ich sagte nur "das werdet ihr schon sehen!" - nur irgendwie hatten die das wohl falsch aufgefasst.

Der eine, der den Ball holen wollte stand dann neben mir. War locker einen Kopf kleiner als ich, aber es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass seine Arme dicker als meine Beine waren, er war echt fett. Er fragte mich "Du willst uns also drohen oder was?" - "Ich habe nur gesagt, dass ihr auspassen sollt, habt mal ein bisschen Respekt vor älteren!" Der zweite stand dann hinter mir und beide lachten "Respekt? Vor Dir? Junge iss mal was, bei Dir sieht man jeden einzelnen Knochen! Was willst DU uns denn schon tun?"

Der vor mir schubste mich nach hinten, dass ich nach hinten taumelte und in den anderen hinter mir krachte. Der war total aggro und schleuderte mich auf den Boden, und bevor ich aufstehen konnte, saß der vor mir auf meinem Bauch. Er war so schwer, dass mir die Luft wegblieb. Ich versuchte, ihn von mir runter zu kriegen, aber er lachte nur wegen meinen dünnen Armen...

...und dann ging mir wohl das Licht aus. Als ich wieder aufwachte, waren die beiden weg.

Was hättet ihr denn in so einer Situation getan? Und warum haben Kiddies kaum noch Respekt vor älteren? Ist doch egal, ob man nun dünn oder dick ist, oder muss man wie ein Bodybuilder aussehen? Oder ist es einfach so, dass für Kindererziehung heute keine Zeit mehr ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nurbilligwillig, 75

Hi Dennis! 

Dein Bericht hat mich einerseits traurig, andererseits aber auch wütend gemacht. Traurig, weil Du so eine schlimme Situation erfahren musstest und wütend, weil andere sich so rücksichts- und respektlos verhalten. Einige der Kommentare hier sind ebenfalls respektlos. Ich hoffe, Du nimmst Dir das jetzt nicht allzu sehr zu Herzen! 

Kein Mensch sollte wegen seines Aussehens gedemütigt werden! Es ist Deine Privatsache, ob Du dünn oder dick bist und Du musst Dich vor niemanden dafür rechtfertigen! Wem Du Dich anvertrauen willst, entscheidest Du allein. Jetzt warst Du mutig und hast Dich an dieses Forum gewandt. Erlaube mir deshalb einen Ratschlag: Wenn Du Kreislaufprobleme hast, weil Du zu wenig oder zu unregelmäßig isst oder trinkst, solltest Du daran etwas ändern. Hol' Dir gegebenenfalls professionelle Hilfe. Aber selbst wenn Du eine Ess-Störung oder psychische Probleme haben solltest, ist das definitiv kein Grund, respektlos mit Dir umzugehen, wie es Dir wiederfahren ist! Es gibt leider viele Menschen, die vergessen, dass wir alle einmal schwach sein können und dann auf das Mitgefühl und die Hilfe anderer angewiesen sind. Da wir das nicht ändern können, sollten wir uns auf die Menschen konzentrieren, die uns gut tun und einen großen Bogen um Menschen machen, die uns nicht gut tun. In der von Dir beschriebenen Situation warst Du absolut im Recht. Allerdings sind Recht haben und Recht bekommen zwei Paar Schuhe. Ich würde mich in so einer Situation nur auf eine Auseinandersetzung einlassen, wenn ich die Chance für mich sähe, mich auch durchzusetzen. Ansonsten würde ich einfach aufstehen und weggehen. Das ist zwar einerseits schwer zu ertragen, weil man ja eigentlich im Recht ist, andererseits erspart man sich die Eskalation wie in Deinem Fall geschehen. Lass Dich davon nicht runterziehen! Du bist nicht allein und es geschieht nicht, weil Du so bist wie Du bist, sondern weil es jede Menge Menschen ohne Anstand da draußen gibt und es passiert ständig und überall. Das kannst Du nicht ändern, Du kannst nur lernen, Dich selbst besser zu schützen. Halt' die Ohren steif, es lohnt sich!

Kommentar von derDennis97 ,

Danke für Deine Antwort! :) Ich wollte ja auch nicht auf Konfrontation gehen und "mein Recht durchsetzen". Ich wollte ja nach Hause fahren (war eh Zeit).

Und blöde Kommentare über meine Figur bin ich schon gewohnt, das kann in inzwischen mehr oder weniger ignorieren, nervt nur manchmal ziemlich.

Antwort
von Morikei, 30

Ich hätte die Polizei gerufen. Sie haben schließlich Gewalt angewendet und es schien dir echt nicht gut zu gehen. So eine Anzeige hätte den beiden echt mal gut getan.

Es gab leider schon immer respektlose Mobber. Wenn ich deinen Text so lese wäre ich am liebsten dabei gewesen und hätte die Kinder umgehauen (ich bin genau so dünn, hätte also nicht geklappt, aber sowas macht mich echt wütend.).

Antwort
von Galgenvogel1993, 105

Ok, das wichtigste ist folgendes: Du machst nie eine Drohung, oder nur die Andeutung einer Drohung, wenn du sie nicht durchziehen kannst.

Leute wittern sowas.

Ich hätt den beiden kleinen Ratten jeweils eine geknallt. Und dann hätt ich mich schnell in Luft aufgelöst, denn solche kleinen Sp**tikinder kommen meist aus Familien, die ganz gern mit Verstärkung anrücken.

Das ist das zweite: Entscheidet man sich dazu, ein wenig Erzieher zu spielen, und man wird dann in Folge von deren großen Brüdern aufgesucht, wird dir keiner helfen. Die Leute glotzen, holen vllt. die Polizei, aber machen tun sie nix. Also sei dir der Risiken bewusst.

Auch dem Risiko, dass man ein Strafverfahren gegen dich eröffnet, wenn du im Krankenhaus wieder aufwachst wegen Körperverletzung. Schließlich haben 15 Leute gesehen, wie du wie ein Berserker auf ihre kleinen Schätze losgegangen bist, die ja die reinsten Engel sind und niemals etwas böses tun würden....

Kommentar von derDennis97 ,

Naja, wirklich gedroht habe ich denen doch gar nicht. Ich glaube, die waren einfach auf Streit aus. Und was kann man dann tun, wenn man schwächer als die ist?

Kommentar von VYCanisMajoris9 ,

 Wie kann man schwächer sein als so kleine Kinder? Das ist doch gar nicht möglich?

Kommentar von derDennis97 ,

Ich bin halt ziemlich dünn und habe kaum Muskeln und die waren total dick. Ich hab ja versucht, mich zu wehren, aber ging nicht =(

Kommentar von Dea98 ,

Ich bin 18 und wurde auch schon oft von jüngeren blöd angemacht. Zb als dreckige Sch***pe bezeichnet während meine Mutter neben mir stand. Sowas geht echt garnicht. Wo bleibt da der Respekt? Und mit Alter hat Stärke überhaupt nix zu tun

Kommentar von Galgenvogel1993 ,

"Und was willst Du ansonsten tun? Mit Deinen Streichholzbeinchen kannst Du ja noch nicht mal aufstehen!" und lachten nur blöd. Ich sagte nur "das werdet ihr schon sehen!" 

Genau das mein ich damit. Bei "Das werdet ihr schon sehen" haben die gewusst, dass du nichts machen wirst.  Und klar waren die auf Streit aus. 

Und um das noch zu sagen: Streit aus dem Weg zu gehen ist klug.

Sonst, wenn du schwächer bist, werde stärker. Trainiere, geh ins Gym, zum Boxen etc. 

Kommentar von derDennis97 ,

Ich will ja eigentlich niemanden verprügeln (müssen), nur um - das hört sich vielleicht blöd an - "in Frieden zu leben"...

Kommentar von VYCanisMajoris9 ,

 Solche respektlosen Ar schlöcher haben nichts anderes verdient.

Kommentar von Galgenvogel1993 ,

Dann frag dich: Wann lassen dich Leute in Frieden leben?

Wenn du ein lohnenswertes Ziel bist, oder wenn du, übertrieben gesprochen, Nägel zum Frühstück kaust?

Unsere Gesellschaft redet sich im Moment ganz kräftig ein, dass wenn man Gewalt nur hart genug ignoriert, sie auch weggeht. Mir haben Leute gesagt, die nicht mehr feiern gehen, weil sie mal bedroht wurden, dass Selbstverteidigung unnötig ist, denn sie mussten sich noch nie verteidigen. Natürlich nicht, sie gehen ja auch nie raus. 

Frieden kann nur dann erhalten werden, wenn Leute, die diesen Frieden stören mit Gewalt bekämpft werden können. Kann man das nicht, wird der willkürlich herrschen, der Gewalt anwendet.

Si vis pacem para bellum. War schon immer richtig.

Dazu, wenn du ins Gym gehst und boxt mögen die Mädels das auch xD

Kommentar von VYCanisMajoris9 ,

Absolut richtig, Gewalt wird nur dann beendet wenn man sich wehrt.

Antwort
von Dea98, 89

Ich finde das kein bisschen Lustig. Jtz stell dir mal vor die Kinder sind keine süße 13 mehr sondern Erwachsene 17 oder 18 Jährige und das geht schneller als du denkst. Wenn die Kinder etw älter wären wäre ich wahrscheinlich sogar zur Polizei gegangen denn die müssten dann mit den Eltern reden. Und nein ich fände das nicht übertrieben. Übertrieben finde ich es wenn zwei 13 jährige jmd absichtlich verletzen. Da gibt es anscheinend keine Grenzen mehr und keinen Respekt 

Kommentar von derDennis97 ,

Ich glaube, dass es so ist, dass oft beide Elternteile arbeiten müssen, um genug zu verdienen, und dann ist da wohl einfach keine Zeit mehr für Erziehung.

Antwort
von eccojohn, 66

Wenn man das so ließt, könnte man glauben Du kämst aus einer Region auf der Erde, wo absolute Hungersnot herrscht - somit dann scheinbar ein Gewohnheits-Effekt, was Deine Figur und Gestalt betrifft. Mit 19 Jahren - das hört sich nach extrem Magersüchtig an - so kurz vorm Hungertod !

Da Du aber ja derzeit wohl in Deutschland bist, geh in die Hamburger-Bude, hau Dir die Plautze voll, und dann kannst Du beim nächsten Vorkommnis solchen pupertierenden Rotzlöffel die Ohren derer lang ziehen und diese fachgerecht verknoten. Hilft ungemein, regt zum Nachdenken an, und ist eine anerkannte antike Erziehungsmethode.

Aber sorry, trotz übertriebener Hilfsbereitschaft meinerseits - ich glaub, ich hätte, sofern ich dort vor Ort gewesen wäre - mich erst einmal kringelig gelacht, bevor ich Dir wirklich hätte helfen können. 

Somit mein dringender Rat:

Frage per Zeitungs-Inserat in der ganzen Region nach, ob es jemand als Video aufgenommen hat. Bei "Ups- die Pannenshow" hätte dieser Streifen beste Aussichten auf PLATZ 1

Die Rechte daran ergeben sicherlich ein geniales Schmerzensgeld und lassen Dich die böse Erfahrung eines Hunger-Hakens schnell vergessen und sichern dazu mindestens für die nächsten Jahre den Hamburger-Bedarf !

Kommentar von VYCanisMajoris9 ,

 Ja, 53 kg bei dieser Grösse ist schon extremst dünn, fast schon gefährlich dünn.

Kommentar von derDennis97 ,

Ich weiß nicht, ob mir deine Antwort gefallen oder nicht gefallen soll. Ich esse ja, aber wohl einfach nicht genug, aber mehr geht einfach nicht. Magersüchtig bin ich nicht, ich will ja nicht abnehmen und sehe mich auch nicht als fett, auf keinen Fall! ;)

Kommentar von eccojohn ,

Tja, lieber junger Freund - da haben wir vielleicht das Problemchen schon gleich beim Schopfe !

Dein Selbstverständnis sagt Dir, das das Spiegelbild bestens in Ordnung ist - nichts zuviel - nichts zu wenig - alles easy !

Real: Dein Denkfehler - das nennt man auch eine schwere  Wahrnehmungsstörung bei Anorexie / Magersucht.

Ich denke mal, das das Leben Dir nicht härter wie in dem geschilderten Fall zeigen kann, wie weit Du mit Deiner Selbstein-schätzung daneben liegst. Ziehe Deine Schlüsse daraus, und entscheide Dich, welchen Weg Du in Deinem Leben gehen möchtest - normal und unbeschwert ODER  magersüchtig !

Du solltest einmal zum Abgleich die >Umgebung< befragen, und Du wirst sicherlich die passende Resonanz hören - auch ein Arzt ist nicht die schlechteste Variante !

Kommentar von derDennis97 ,

Ich bin und war schon immer ein bisschen dünn. Mein Arzt kennt mich auch nicht anders. Ich habe einen sehr schnellen Stoffwechsel und eine leichte Schilddrüsenüberfunktion. Mein Arzt sagt auch immer, ich soll mehr essen, aber wenn nicht mehr reinpasst, passt halt nicht mehr rein.

Und wie gesagt, ich finde auf keinen Fall, dass ich dick bin und abnehmen muss, ich will ja auch zunehmen, nur dauert das bei mir einfach ewig ...

Kommentar von eccojohn ,

Hallo,

frage einfach den Arzt nach einem speziellen Ernährungsplan mit erhöhter Energiezufuhr, damit nicht die MENGE an Essen im Vordergrund steht. ( etwa so wie bei Hochleistungssportlern )

Die Schilddrüsenfunktion sollte dabei vom Arzt - besser Facharzt  EXAKT beobachtet und dann eingestellt werden - dies kann man mit Medikamente einstellen. Wenn der HA nichts unternimmt, wechsele mal zum Facharzt.

Beides zusammen sollte eine gute Basis dafür sein, das sich das Gewicht auf ein passendes Maß einregulieren läßt. Das jetzige Gewicht ist absolut nicht ausreichend, und wird sich langfristig als sehr schädlich erweisen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community