Frage von mAin0x, 16

(Wie) kann man in Ruby gsub! öfter hintereinander verwenden oder gibt es einen guten Ersatz?

Antwort
von GWBln, 2

„gosub“ ist der Aufruf eines Unter-Programms. Die verwendete Sprache spielt keine Rolle!

Das Unter-Programm sollte natürlich auch mit einem Konstrukt wie „return“ beendet werden! Die Fortsetzung geschieht dann nach dem „gosub“.

Solange die nicht verschachtelt werden -- also kein erneuter Aufruf eines Unterprogramms -- kann es beliebig viele geben.

Natürlich kann sich eine Routine auch selbst aufrufen, man spricht dann von einem rekursiven Aufruf.

Klar sollte aber sein, das es immer ein definiertes Ende gibt. Anderenfalls hilft nur ein brutaler Kaltstart: Strom weg!

Der Grad der Verschachtelungstiefe hängt nur vom vorhandenen Speicher (dem Stack) ab.

Wenn es gegenseitige Abhängigkeiten gibt, ist unter Umständen der Ablauf nicht determiniert.

Antwort
von LuckyChicken91, 1

.gsub! kannst du so oft verwenden wie du willst du machst einfach hinter dem .gsub! noch eins: .gsub!("").gsub!("")

Antwort
von kordely, 4

Über Gsub! in Ruby kannst du hier lesen

http://ruby-doc.org/core-2.1.4/String.html

also es macht was gsub, aber alles in place. So wird das String selbst verändert. Wenn es nicht zweimal nachhineinander geht, dann setze Klammern ein:

(str.gsub!(etwas)).gsub!(nochetwas)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community