Frage von rotesand, 67

Wie kann man in einer Fahrgemeinschaft die "Heimfahr-Zeit" regeln?

Hallo!

Heute abend ist eine Vorstandssitzung des Vereins, in dem ich 2. Vorsitzender bin. Ich fahre dort inzwischen mit dem Auto hin, auch weil ich ein Vorstandsmitglied, das zu Fuß inzwischen sehr schlecht ist, noch nie ein Auto hatte & das ich unterwegs ohne großen Aufwand einsammeln kann, jedes Mal mitnehme.

Das mache ich gern, zumal er auch echt ein netter Mensch ist :)

Allerdings findet nach den Sitzungen stets eine Art "gemütliches Beisammensein" statt, wo dann was gegessen & getrunken wird, wo man erzählt ... und das kann wenn die Sitzung um ca. 22 Uhr endet schon bis weit nach Mitternacht gehen. Ich nehme daran nur teil, wenn ich am nächsten Tag nicht arbeiten muss. Ansonsten fahre ich am liebsten gleich nach der Sitzung nach Hause & nehme den Vorstandskollegen mit.

Morgen allerdings muss ich arbeiten ---------> und deswegen würde ich nach dem offiziellen Part der Sitzung auch recht bald heimfahren.

Normalerweise wäre das eig. keine Sache, aber mein Mitfahrer (Rentner) möchte da immer noch bleiben, sagt auch immer dass ich noch bleiben soll.. alle freundlichen Hinweise drauf, dass ich am nächsten Tag gegen 6 Uhr aufstehen & zur Arbeit muss halfen bisher wenig. Er hat dann auch immer eine so herzliche Art, mit der er mir mitteilt, dass er gern bleiben würde & hat auch immer ein Gegenargument, dass man doch auch zuhause bleiben könnte, sich krankschreiben lassen sollte & es doch gemütlich ist (ist es ja auch)... allerdings bin ich keiner der wg. einer Sitzung & einem Beisammensein zuhausebleibt, weil er deswegen ewig unterwegs ist.

Ein anderer kann den Mann leider nicht mitnehmen, weil er recht außerhalb wohnt & ist der einzige bin, der ohne größeren Umweg an seinem Haus vorbeikommt.

Daher die Frage: Wie kann ich es freundlich aber effektiv sagen, dass ich echt arbeiten muss, deswegen nicht noch stundenlang zusammensitzen kann...?

Danke für hilfreiche Antworten ... und viele Grüße :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Minilexikon, 36

Der ältere Herr findet es okay, sich unter Vorgabe falscher Gründe krankschreiben zu lassen? Sehr fragwürdig...

Hat er auch keine Chance, irgendwo zu übernachten.

Es ist ja wirklich nicht dein Problem, aber ich verstehe deine emotionale Befangenheit...

Kommentar von rotesand ,

Ja, er ist da ziemlich lässig in der Hinsicht!

Ich weiß, dass es eigentlich nicht mein Problem ist, aber irgendwie weiß ich auch, dass ich der einzige bin der ihn mitnehmen kann wg. der abgelegenen Wohnung des Mannes.. da kommt außer mir keiner vorbei! Früher fuhr er mit dem Fahrrad, das kann er jetzt nicht mehr. Und laufen geht auch nur noch schwer, das bringe ich nicht übers Herz..

Außerdem kennt er echt IMMER irgendein Argument um noch 5-10 Minuten bleiben und ein Wasser trinken zu können.. das geht wenn's sein muss eine Stunde lang so & das geht einfach nicht mehr weil mir dann der Schlaf fehlt!

Kommentar von Minilexikon ,

Vielleicht solltet ihr es, wie von einigen hier schon angemerkt, mit einem Taxi probieren.

Antwort
von Nordseefan, 42

Sag einfach wie es ist:

Ich nehem Sie/dich gerne mit, aber ich möchte nach der Sitzuung nicht mehr dableiben, das wird mir einfach zu viel. Wollen sie trotzdem mit mir hin- und heimfahren?

Kommentar von rotesand ,

Danke dir :)

Antwort
von derhandkuss, 17

Du solltest die Uhrzeit der Heimfahrt bereits vor der Hinfahrt zum Vereinsabend regeln bzw. festlegen. Sage also ganz klar, dass Du zum Beispiel um 22 Uhr zurück fährst. Möchte der Rentner unbedingt noch länger bleiben, steht es ihm frei, für die Heimfahrt ein Taxi zu rufen.

Kommentar von rotesand ,

Das klingt sehr, sehr gut ---------> Danke :)

Antwort
von Leisewolke, 31

Bleibe aus Freundlichkeit noch eine viertel Stunde und sage dann, du willst / musst los. Noch vielleicht 5 Minuten warten und dann aufbrechen. Draussen vielleicht noch mal 5 Minuten warten und dann wirklich losfahren. Die anderen werden das nicht sehr witzig finden, aber deine Arbeit geht vor. 

Kommentar von rotesand ,

So ungefähr habe ich das auch bisher immer gemacht, aber er hatte dann immer noch irgendein Argument: "Es ist doch so gemütlich", "Mach doch morgen blau", "Es ist doch so schön", "Ach komm, wir bleiben noch eine halbe Stunde", "wir können doch um elf fahren" ... ich habe mich meistens irgendwie "gebeugt".. weil ich dann kein Spielverderber sein wollte.

Aber es geht einfach nicht.. die Arbeit ist mir wichtig --------> wichtiger als der Verein auch wenn ich den ebenfalls sehr wichtig finde!

Sofern ich am nächste Tag zufällig freihabe ist das kein Ding, da bleibe ich echt gern.. aber es geht heute (und meistens allgemein) einfach nicht, weil ich dann mit dem Schlafen Probleme habe.

Kommentar von Leisewolke ,

dann sei mal weniger nett und setze für dich Prioritäten

Kommentar von Minilexikon ,

Warten und Zeit lassen würde ich lieber lassen, besonders auch wegen der Argumente. Ich denke, rotesand, du brauchst eine klare und eindeutige Lösung.

Kommentar von rotesand ,

Genau, das wäre mir sehr wichtig! Einfach dass ich den Mann nicht verletze oder verärgere, aber auch meine Bedürfnisse klar umreiße.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 6

Wir sind gleich nach Ende der Sitzung um 22.05 Uhr gefahren & es war kein Thema --------> habe es ihm vorher gesagt, dass ich echt morgen früh raus muss & es passte :)

Danke an alle...!

Antwort
von mrDoctor, 29

"Lieber XY, wenn du nach unserer Sitzung noch bleiben willst, kann ich dich leider nicht nachhause fahren."

Sollte kein Problem darstelle. Es gibt ja auch Taxis.

Antwort
von kenibora, 16

Um wieviel Fahrkilometer handelt es sich denn...? Nicht nur ich, sondern auch andere meiner Mitglieder (Leidensgenossen) haben schon ab und an, unabhängig ein Taxi bestellt....!!!???

Kommentar von rotesand ,

Das sind 6 oder 7 Kilometer (einfach) zum Vereinsheim von seinem Haus aus. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community