Frage von DBKai, 28

Wie kann man in die Gesellschaft integriert werden?

Antwort
von Herb3472, 21

Es kommt drauf an, in welche Gesellschaft. "Die" Gesellschaft als geschlossene Einheit gibt es nicht, es gibt lediglich Gruppierungen. Glaubensgemeinschaften, politische Vereinigungen, Sportvereine, Trachtenvereine, Schützenvereine, Tanzklubs, Hobbyvereine, Interessensgemeinschaften, Fanclubs, Wohn- und Siedlungsgemeinschaften, .....


Antwort
von Dxmklvw, 9

Integriert "werden" kann man gar nicht.

Man kann sich nur selbst integrieren, indem man sich so umfangreich wie möglich an die Gegebenheiten anpaßt (Sprache, Kleidung, Umgang mit anderen usw.)

Antwort
von tibunn, 7

Ich glaube wenn du den Großteil deiner Zeit mit den Mitgliedern einer Gesellschaft verbringst, wirst du mehr oder weniger von selbst Integriert.

Antwort
von Gilgaesch, 15

Indem man die Sprache lernt und andere lebensweisen akzeptiert. Das heißt nicht, dass du zu allem ja und amen sagen sollst. Bleib du selbst und rede mit anderen Menschen.

Kommentar von DBKai ,

Wenn die andere Lebensweise schädlich ist - Unrecht ist, dann darf ich mich aber schon dagegen wehren?

Kommentar von Gilgaesch ,

Für was schädlich?

Für deinen persönlichen Kreis. Wo sie also nur deine Denkweise widersprechen? Dann kannst du deine Sicht mit einbringen, solltest aber selbst damit klar kommen, wenn deine Sicht, nicht die der Gesellschaft entspricht.

Wenn es allerdings wirklich Körperlich schädlich ist, (was auch die Freiheit in allen Dingen miteinschließt) sollte man sich wehren. Allerdings sollte man selbst dabei auch darauf achten, die freiheit andere nicht einzuschränken.

Kommentar von DBKai ,

Nein - nein - es geht mir nicht darum, dass mir mal jemand widerspricht. Aber es gibt deutliche Stopp-Signale, die eigentlich wohl jeder geachtet wissen will - damit man gut miteinander auskommen kann.

Jemand drängt sich dir dauernd auf.... jemand lädt sich immer selbst ein - auf unangenehme Weise... jemand nimmt von dir, ohne dich zu fragen... solche Dinge... das will man ja so nicht haben... und sofern die beiden Leute reden können, könnte man das auch bald und schnell gut klären.... aber nicht, wenn eine Person noch dazu kaum reden kann.... dann kann man sich bei solchen Leuten manchmal kaum gut helfen... je ungebildeter die Person ist, desto schwieriger ist es oft....

Ich akzeptiere andere Denkweisen, solange diese nicht unfair und schlecht sind.... Es gibt Leute, die ja nur immer einen Sündenbock brauchen... einen Buhmann und nicht hinterfragen, warum sich die Person so verhält und wo die Probleme liegen und wie man diese lösen könnte.... Ich denke das tun viele aufgrund von Überforderung und auch aufgrund von Ängsten und Nöten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten