Frage von Sunygirl7777774, 80

Wie kann man in Deutschland obdachlos werden?

Es ist doch so, dass jedem hier in Deutschland eine Grundsicherung zusteht. D. h. die Miete wird bezahlt und Geld für das Essen sowie eine Krankenversicherung gibt es auch. Voraussetzung ist natürlich, dass man der Arge, soweit man arbeitsfähig ist, zur Jobvermittlung zur Verfügung steht. Gehe ich richtig in der Vermutung, dass Obdachlose auf der Straße landen, weil sie eine Arbeitsstelle abgelehnt haben oder einfach nicht zum Termin bei der Arge erschienen sind oder das Ganze von vorne herein abgelehnt haben, und lieber auf der Straße leben.

Oder gibt es noch andere Gründe, die zur unverschuldeten Obdachlosigkeit führen. Falls ja, würde ich mir das erklären lassen.

Antwort
von Silo123, 62

Es gibt zig Gründe. Und glaube bloß nicht, daß die Arge die Leistungen nur entzieht, wenn Leute "Verfehlungen" begangen haben.  Da werden Schreiben negiert.....angeblich nicht bei der Arge angekommen und umgekehrt. Wenn ein Schreiben voin der Arge nicht ankommt (ob das Schreiben wirklich losgeschickt wurde, bezweifle ich machmal) und der ALG 2 - Empfänger erscheint nicht zum Termin- Sperrung.

Diue Behörden sind grundsätzlich mächtiger und nicht jeder hat die Kraft durch alle Instanzen zu gehen (ich habe den Eindruck, daß da gelegentlich- nicht die Regel sogar Beziehungen zwischen einem SB- Bearbeiter und einem Richter bestehen. Ich kenne  da eine Konstellation, wo allen ernstes das beide (SB und Richter) durchblicken ließen.

Und bis ein Fall- selbst bei einer wehrhaften Person- durch alle Instanzen ist, echt die Obdachlosigkeit kommt schneller.

Es gibt SB´s , die sind geradezu berüchtigt dafür, aus Sadismus oder ähnlichem , Leute zu schickanieren , nach unten zu drängen (Machtgelüste, Masochismus?- ich weiß es nicht. Wenn einer da ungeahnt landet, hat er KEINE! Chance.Oft gibt es dann noch Kollegen, die versuchen! den aufzuhaltenn, aber oft haben die nicht die Macht.

Mal Beispiele:1) Einer kann objektiv eine Bescheinigung nicht bringen , mangelnde Mitwirkung- Versagung aller Leistungen

2) einer hat zu spät einen Antrag gestellt, vorher sich immer mehr eingeschränkt, um bloß nicht aufs Amt zu gehen: "es ist unplausibel, wie Sie die Monate überleben konnten" Ablehnung

Besonders apart wird es, wenn erst ! Hilfe aus zig fadenscheinigen Gründen abgelehnt wurde , und das ÜBERLEBEN des Antragstellers bis zum Prozeßtermin dann beweist, daß er gelogen haben muß, weil er hätte BIS DAHIN,Bei DER Hilfeverwehrung nicht überleben dürfen.

Glaube mir , ich könnte ein Buch drüber schreiben, wie Leute in die Obdachlosigkeit kommen.

Und JEDER , der nicht reich ist und keine Familie/Freunde hat, die notfalls für einen einsteht/en- kann in die Obdachlosigkeit kommen. Ich selbst bin auch nur durch meine Familie davor bewahrt worden, die haben sich damals, als ich krank wurde, für mich sonstwie krummgelegt. HEUTE geht es mir besser, aber ich komme nie zu Reichtum, weil ich Freunde habe, die ich auch notfalls vor Obdachlosigkeit bewahre..  Ja, und das kostet auch.

Aber ein Mensch ohne Familie und GUTE Freunde kann in Deutschland sehr schnell obdachlos sein. (Krankheit reicht)

Aber GUTEFRAGENET reicht halt nicht für einen ganzen Roman. Aber glaube mir, ich weiß wovon ich rede Die ganzen Kniffe von SB´s , um eigentlich per Gesetz zustehende Hilfe zu verweigern sind ENDLOS.

Und auch ein bloßer Wohnungsverlust z.B. durch Eigenbedarfskündigung, KANN zur Obdachlosigkeit führen, wenn halt einfach keine bezahlbare Ersatzwohnung gefunden wird (Nach meiner Einschätzung gebrauchen über 50% der ALG II Berechtigten einen ganzen Teil des Regelsatzes schon für die Miete. Eigentlich sollte der Regelsatz neben der Miete gezahht werden, aber die tatsächliche Miethöhe wird fast nie anerkannt.

Antwort
von sunandrain05, 66

Günter Wallraff, ein Journalist und Schriftsteller, hat mal ne Doku gedreht über Obdachlose, wie die leben ..ist ein paar Tage (ich weiß nicht mehr genau wie lange) als Obdachloser durch die Städte gewandert und hat mit einigen auchgesprochen, wie es dazu kam. Wenn es dich  intressiert, kannst dir das ja mal angucken (war mal auf youtube, weiß nicht obs inzwischen gelöscht wurde, aber vllt findet man im netz bzw. auf anderen seiten was). "Unter Null" heißt die Reportage glaube ich

Kommentar von sunandrain05 ,

hab's gefunden: https://vimeo.com/20403566

Kommentar von Silo123 ,

Ich habe einen Teil gesehen ; aber nichts wirklich neues- auch wenn immer wieder Schicksale einen fertigmachen.

Aber was nicht gezeigt wird, sind die Mechanismen im ÜBERGANG, ja später sprechen die Leute nicht mehr düber, weil niemand es glaubt- einbe rührseelige Geschichte, die auch wahr sein kann, ist besser. Das was im Übergang passiert, glaubt eh niemand- wie man sich verzweifelt wehrt......

Noch ne kleine nette Story zur Bahnhofsmission. Nein damals stand ich nichtmakl an der Grenze zur Obdachlosigkeit, ich war gesund, mein Leben war geregelt, alles bestens, nur mein altes klappriges Auto gab den Geist auf. Wir schafften es noch per Taxi zum nächsten Bahnhof, aber mittellose Studenten- und kein Zug fuhr mehr- für die Bahnkarte hatten wir nioch Geld.  Ich als sicherheitsbedürftige Studentin fuhr nie irgendwohin ohne gewisses Bargeld.  Nein, mir ging es DAMALS gut. Aber Hotel unbezahlbar. Also hin zur Polizei , unsere Lage geschildert, und die schickten uns zur Bahnhofsmission - Natürlich war sie geschlossen.

Irgendwie im Bahnhof übernachten. Eine Stunde später wurden wir echt vom Sicherheitspersonal des BAHNHOFES  verhaftet. Wir hatten nichtmal einen Fahrschein im Besitz- hätten wir nichtmal kaufen können, weil alle Schalter geschlossen. Wir wurden zur Polizei gezerrt. Glücklicherweise waren wir schon vorher da gewesen, um nach Hilfe zu fragen. Die sagten nur: "Lassen sie die laufen" und fertig. Wir durften auf dem Bahnhof überrnachten und wurden dann unbehelligt gelassen.

Aber das WAR echt ein Vorgeschmack, aber absolut nichts!!!!!! dagegwen , was mir später, als ich krank wurde, passierte.

 Ein gesunder Mensch nimmt sowas mit Humor, kann aber schon erahnen, was das eigentlich heißt, aber wirklich  nur ERAHNEN - keine Spur mehr.

Diese ANEKDOTE erzähle ich heute gerne ohne Hemmungen. Das, was abging, als ich krank und wehrlos war, das erzähle ich kaum jemanden. Es War Die HORRORZEIT meines Lebens!!!!! Aber man kann das ganze auch nicht in einer kurzen Anekdote erzählen, wenn ich es wollen würde. Ehrlich niemand hört nur solange zu. Wenn man sich kurz fapßt, glaubt einem nkiemand. Wenn man die Akten raussucht und sagt: "Lest doch selbst" , hier steht alles schwarz auf weiß, hat niemand die Geduld

Antwort
von Seanna, 58

Zb wenn man längere Zeit im Krankenhaus ist (ungeplant) und dann kurzfristig raus muss.

Oder nicht zurück kann weil zb der gewalttätige Ex dort wohnt. Klar kann man hier mit Polizei und Klage erreichen dass ER raus muss, aber das dauert und grade Opfer haben in dem Moment überhaupt keine Kraft dazu. Und stehen dann auf der Straße. Frauenhäuser nehmen oft nur für wenige Tage auf, dann muss man auch dort raus.

Oder man gekündigt wird und einfach keine Wohnung findet - mal die Immobiliensituation in Großstädten angeschaut?

Kommentar von Sunygirl7777774 ,

Auch wenn man längere Zeit im Krankenhaus war, verliert man deswegen die Wohnung nicht, wenn man weiterhin die Miete zahlt. Man bekommt nämlich nach 6 Wochen Krankengeld.

 

Wenn man einen gewalttätigen Ex hat, kann man ins Frauenhaus. Wenn man in der Großstadt keine Wohnung findet, kann man aufs Land ziehen. Auf dem Land ist es jedenfalls besser als auf der Straße.

Kommentar von Silo123 ,

Sunnygirl, Krankerngeld bekommt 1. nicht jeder 2. kanndas u.U. nicht mehr genügen, um die Miete noch zahlen zu können..

Ins Frauenhaus wird man, mangewls Kapazitäten, in den meisten Staädten nur überhaupt aufgenommen, wenn man den Ex anzeigt. Manche wollen das nicht (auch um ihm dann, WENN man überhaupt Erfolg hätte(was fraglich ist) nicht die Arbeitsstelle zu entziehen, ihn nicht zu ruinieren.

Auch auf dem Land findet man keine Wohnung ohne Bürgen

Kommentar von Seanna ,

Doch, es gibt Umstände, unter denen man die Wohnung verliert und der Vermieter kann mit Frist auch einfach kündigen. Ist man dann Monate im Krankenhaus, wer soll Umzug und so regeln? Niemand. Krankengeld bekommt nicht jeder und es reicht schon noch in der Ausbildung zu sein damit das zu wenig ist zum Leben. // Frauenhaus schmeißt einen in Köln zb nach 3 (!) Tagen wieder raus, wenn man überhaupt nen Platz bekommt. bringt einem also nix. Und nicht jeder hat die Kraft dazu! // Dann ist man aufm Land ohne Auto oder Lappen und findet keinen Job. Sehr sinnvoll.

Antwort
von LustgurkeV2, 68

Man könnte zB. unverschuldet in Obdachlosigkeit geraten wenn man wegen Eigenbedarf gekündigt wird. Irgendwann gibt es keinen Aufschub mehr und du musst raus

Kommentar von Sunygirl7777774 ,

Aber man hat doch eine Kündigungsfrist. Solange kann es doch nicht dauern, eine Wohnung zu finden. Das kann normal nicht sein. Es ist ohnehin schwierig, einen säumigen Mieter rauszuklagen.

Kommentar von LustgurkeV2 ,

Nicht jeder kann sich mal eben ne Wohnung anmieten. Nicht jeder hat Geld wie Heu. Dazu kommt der katastrophale Wohnungsmangelmarkt.

Kommentar von Sunygirl7777774 ,

Wenn man immer pünktlich die Miete gezahlt hat, kann man nicht einfach so rausgeworfen werden, wenn man NACHWEISEN kann, dass man sich um eine andere Wohnung bemüht, aber keine gefunden hat. Wenn man arbeitslos wird und die Miete nicht zahlen kann, kann man Wohngeld beantragen. Das weiß ich, weil ich in einer Hausverwaltung arbeite. Da hatten wir so einen Fall. Die sind dann zur Caritas, die eng mit der Arge zusammen arbeitet und die haben dann die Miete bezahlt. Ist man erst mal Harzt IV, dann zahlt der Staat die Miete. Da verstehe ich das noch weniger.

Kommentar von LustgurkeV2 ,

Is ja auch egal. Fakt ist daß mehr Leute ne Bude brauchen als es Wohnungen gibt.

Kommentar von Seanna ,

Wohngeld bekommt nicht jeder und auch Hartz4 hat solche Beschränkungen dass die Miete oft abgelehnt wird. Der Mietpreis, der übernommen wird ist lächerlich niedrig und ohne Bürgschaft oder Job geht heute nichts mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten