Frage von Otilie1, 64

wie kann man grob die spekulationssteuer bei einem wohnungsverkauf berechnen ?

gehen wir mal von einem verkaufswert von ca. € 125.000,- aus - wohnungskauf vor 8 jahren

Antwort
von toomuchtrouble, 46

https://www.steuern.de/spekulationssteuer-immobilien.html

Am Ende findest Du eine Musterberechnung, in die Du auch Deine Eckdaten eintragen kannst.

Antwort
von Rekkarma, 49

Wäre einkommensteuerpflichtig, da die Spekulationsfrist 10 Jahre beträgt.

Kommentar von Otilie1 ,

also nur der gewinn - wie hoch wäre da der steuersatz ?

Kommentar von Skibomor ,

Genau so hoch wie dein normaler Einkommensteuersatz

Kommentar von Omikron6 ,

Die Einkünfte aus allen Einkunfstarten werden addiert. Z.B. Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit plus Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung plus der Veräußerungsüberschuss aus dem Grundstücksverkauf. Von der Summe gehen noch die Sonderausgaben ab (Versicherungen z.B.). Auf das sich dann ergebende zu versteuernde Einkommen wird der Tarif gem. § 32a EStG angewendet.

Antwort
von wurzlsepp668, 50

gar nicht ....

da es keine Spekulationssteuer gibt

Kommentar von Otilie1 ,

wie das ? ich habe ja erheblich weniger für die wohnung bezahlt und einen satten gewinn erzielt - das muss ich doch versteuern , oder ?

Kommentar von toomuchtrouble ,

Er möchte Dir etwas altklug mitteilen, dass es keine unmittelbare "Spekulationssteuer" für den Verkauf von Immobilien gibt, sondern dass die ganz normale Einkommensteuer zum tragen kommt, wenn Du Deine Immobilie vor dem Ablauf von 10 Jahren verkaufst, ohne die Ausnahmen zu erfüllen wie die zumindest teilweise Selbstnutzung.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

klar, altklug ......

ich habe auf die Frage, wie die Spekulationssteuer zu ermitteln ist, geantwortet.

nicht mehr und nicht weniger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten