Frage von Ich00011, 49

Wie kann man Geschichten schreiben?

In der Schule kriegt man ja immer diese Tipps "genauer beschreiben, usw.", das bringt mir aber nichts! Und ich habe genug Ideen! Ich würde auch gerne schreiben, aber mein Schreibstil ist einfach total schlecht:(, hat wer Tipps?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andrastor, 20

Ich kann dir gerne ein paar allgemeine Tipps geben, aber mehr lernst du wenn du mir einen Text zeigst/schickst, den ich dir kritisiere. So erfährst du ganz genau wo du noch Verbesserungspotential hast und kannst dich tatsächlich steigern.

Ich möchte dich aber warnen, meine Kritiken sind vernichtend streng, aber ehrlich. Zeig mir also nur Texte, wenn du bereit bist in Grund und Boden gestampft zu werden.

Kommentar von Ich00011 ,

So gesehen, das einzige was ich an Schreiben kann ist die Fantasie, davon habe ich genug, aber ich kann es eben nicht gut schreiben, du musst mir einfach alle Tipps geben, die es so gibt.

Kommentar von Andrastor ,

Gut dann ein paar allgemeine Tipps:

1) Konflikt

Das wichtigste an einer Geschichte ist ein guter Konflikt. Die Protagonisten brauchen klar definierte Ziele, Wünsche und Träume und müssen versuchen diese umzusetzen. Dem stellen sich die Antagonisten entgegen, also Personen, Kräfte, Umstände etc. welche die Protagonisten am Erreichen ihrer Wünsche, Träume und Ziele im Weg stehen.

Aus diesen beiden entgegengerichteten Interessen ensteht Konflikt und damit Spannung.

2) Vorteil VS Handicap

Ein unerwartetes Handicap ist eine großartige Möglichkeit seiner Figur Tiefe zu verleihen. Ein unerwarteter Vorteil ist eine billige Möglichkeit Konflikte zu lösen.

Eine gute Hauptfigur sollte niemals einen Vorteil gegenüber anderen Figuren haben, kann aber beliebig viele Nachteile haben. Es macht mehr Spaß eine Figur zu erleben, die trotz aller Nachteile nicht aufgibt, als eine Figur der alles in der Schoß fällt und die keine Mühen hat.

3) Erzähle in Adverbien

Beschreibe alles bunt und Farbenfroh (im metaphorischen Sinne), verrate so viel wie möglich und die Geschichte wird locker und lesenswert.

Sag deinen LeserInnen nicht wie Dinge sind, sondern beschreibe sie.

4) Sprich alle Sinne an

Versuch stets so viele Sinne wie möglich anzusprechen. Wie sieht es aus? Wie riecht es? Wie fühlt es sich an? Wie schmeckt es? Was denkt sich die Figur dazu?

5) Erkläre nicht

Erkläre niemals die Umstände einer Figur! Lass die LeserInnen die Umstände selbst erfahren, aus den Gedanken und Aktionen der Figur heraus.

Beispiel:

"Er nahm die Halskette ab und legte sie in die Schatulle. Sie bedeutete ihm die Welt." -So nicht!

"Vorsichtig hob er die Goldkette an und streifte sie über den Kopf. Zärtlich ließ er ihre einzelnen Glieder durch seine Finger gleiten und reinigte sie mit Fingerspitzengefühl von Haaren und Schmutz. Dann legte er sie so sacht als bestünde sie aus Seide in ihre Schatulle." - SO!

6) Blockade, was nun?

Wenn du dich mal in eine Szene geschrieben hast aus der du irgendwie nicht rauskommst, überlege dir was das Schlimmste wäre was deiner Figur in dem Moment passieren könnte.

Und dann lass genau das passieren.

.

.

.

Ich hab jetzt sicher ein paar wichtige Punkte vergessen, vielleicht fallen sie mir noch später ein. Wenn du Fragen zu den Punkten hast, dann frag ruhig.

Und wenn du doch einen Text kritisieren lassen willst, gib Bescheid.

Kommentar von Ich00011 ,

Danke:) Ich schicke dir vielleicht mal ein Text

Kommentar von Andrastor ,

gern geschehen

Kommentar von Andrastor ,

Danke für das Sternchen :)

Antwort
von wernher88, 18

Dazu muss man erstmal ziemlich gut in Deutsch sein und erzählmäßig ein Talent. Das können nicht sehr viele.

Ein Tipp für dich wäre, eine Gruppe zu gründen oder suchen und zusammen mit guten Schreibern deine guten Geschichten zu entwickeln und ein gemeinsames Projekt zu erstellen. Es gibt viele Autorengruppen, welche das so machen.

Antwort
von AntonBergamelli, 28

Also ersteinmal benötigt man einen enttsprechenden wortschatz, nur mit verschiedenen wörtern bleibt ein text ansprechend, du solltest also versuchen auch schwierigere bücher zu lesen.

Für das schreiben selber ist es essenziel keine bandwurmsätze zu benutzen, sondern ein mittelmaß in der satzlänge zu halten!

Falls du merkst, deine texte sind zu kurz gewöhn dir an mehr verben einzusetzen!

Ich konnte leider nicht gerade viele infos deiner frage entnehmen, hoffe ich konnte trotzdem helfen!

Antwort
von HelpfulMasked, 22

http://www.schreibsuchti.de/2016/03/22/schreibstil-verbessern/

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von Bethmannchen, 11

Vielleicht list du dich einmal auf diesem Blog schlau. Da wird so gut wie alles zum Schreiben erklärt, ohne Fachchinesisch mit veilen Beispielen.

http://www.schriftsteller-werden.de/

Antwort
von paranomaly, 3

Anspruchsvollere Bücher lesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community