Frage von Silberbrownie56, 75

Wie kann man gegen Terroristen vorgehen?

Diese Frage ist mein Ernst. Denn letzte Nacht in Flughafen in Istanbul haben die es übertrieben. Einpaar meiner Familien Mitglieder flogen nämlich gestern nach Istanbul, Verwandte besuchen. Heute habe durch Zufall gelesen, dass in Istanbul ein Terroranschlag gab. Um 22 Uhr. 38 Tote. Der flug dahin dauert 3 Stunden. Um 19 Uhr hob das Flugzeug in Düsseldorf ab... Ich habe sofort die Verwandtschaft in der Türkei angerufen. 15 Minuten. Wäre das Flugzeug 15 Minuten früher gelandet, wären alle aus meiner Familie umgekommen. Ich bin selber ein Muslim und ich habe diese Terroristen, diese Pfeifen immer ignoriert. Aber jetzt geht das nicht mehr. Das ist nicht mal islamisch, einen Anschlag zu verüben. Wie kann man gegen die vorgehen? Gleiches mit gleichem vergelten?

Wer meint, dass diese Frage nur ein Troll ist, der soll bitte gehen.

Antwort
von DanBam, 37

Rache wird nicht den gewünschten Erfolg bringen. Alle Religionen sollten die Rache aus ihren Gebetbüchern ersatzlos streichen.

Antwort
von PissedOfGengar, 30

Ach jetzt erst übertreiben die? Die Anschläge in Somalia, Jordanien, Afgahnistan, Frankreich, Syrien, Irak, Kasachstan und anderswo sind wohl OK, aber in der Türkei... Das geht ja garnicht...

Das persönliche Betroffende ganz anders empfinden ist klar, aber erst jetzt davon auszugehen, dass es zu viel wird, ist nicht ok. Terroranschläge gibt es schon seit Jahrzehnten, und nicht einer davon ist zu rechtfertigen.

Und Gleiches mit Gleichem zu vergelten... Das Gleiche denken sich die Terroristen auch, und handeln danach. Das Ganze ist ein unendlicher Teufelskreis.

Kommentar von Silberbrownie56 ,

Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. Ich wollte eigentlich damit sagen, dass diese so genannten Terroristenschweine, die die den Islam in den Dreck ziehen, dieses mal persönlich geworden sind. Ich habe die aus dem Grund ignoriert, weil ich es langsam leid bin, mich für Terroristen rechtfertigen zu müssen. DIE sind nicht ein Teil der Ummah. Die sind keiner von uns. Und ich hoffe das nie einer von denen auf die Idee kommen wird MICH anzuwerben. Früher hätte ich die ignoriert. Heute wäre es nicht nur in meiner Interesse, dass die beim anwerben mich in Ruhe lassen. Ansonsten kann es sein, dass man mich am selben Tag noch im Gefängnis besuchen kann. Denn das werde ich denen nie verzeihen, dass die versucht haben meine Familie umzubringen. Ich weiß es Selbst nicht mal, was ich machen werde, wenn mich einer von denen ansprechen sollte. Ich weiß nur, dass die sich die Freiheit genommen haben meine Familie in Lebensgefahr zu bringen. Bis ich endlich Jemanden erreicht hatte, diese 10 Minuten der Ungewissheit, das kann man nur nachvollziehen, wenn man Selbst diese Erfahrung gemacht hat. Aber das wünsche ich Niemandem

Antwort
von Wuestenamazone, 9

Nix kann man machen. Abwarten und hoffen, dass es einen nicht selber trifft

Antwort
von Odorwyn, 23

Das klügste wäre die Terroristen tot zu wirtschaften. Öl und Waffenhandel komplett zu boykottieren. Da aber auch einige andere an den Geschäften verdienen, wird das wohl so schnell erstmal nicht zustande kommen.

Die Auge um Auge Ansicht ist eine der dümmsten die Ich je gelesen habe. Zusammen mit der "1 Woche ramba-zamba, danach ist Ruhe".

Antwort
von TheAllisons, 39

Nichts kann man machen, die Praxis zeigt es ja täglich. Wenn man diese Leute nicht an der Wurzel bekämpft, wird das nie aufhören. Aber dazu müssen alle Staaten der Welt zusammenhelfen, sonst wird das nie funktionieren

Antwort
von kenibora, 27

Gegen zunehmende Verrücktheit ist kein Kraut gewachsen. Fehler war und ist, dass Europa Tore und Türen für diese "Kulturen" welche nicht hergehören, geöffnet hat! War schon vor vielen Jahren in Istanbul, schon damals herrschte dort "Ausnahmezustand". Du hast nur schwerbewaffnete Soldaten gesehen.

Antwort
von FLUPSCHI, 23

Man kann nix machen

Einige Länder müssten sich zusammen tuen und in Syrien einreiten und alles was mat Is zu tun hat wird erschossen dann würde es ruhiger werden sone Aktion würde 1 woche dauern mit Zb Deutschlabd Frankreich Schweiz usw alle ihre Truppen und alles an der Wurzel vernichten

Antwort
von Sunset555, 15

Feuer mit Feuer zu bekämpfen ist Schwachsinn. Was du brauchst ist Wasser.
Und Wasser in diesem Fall ist Frieden. Sei du selber ein friedlicher, netter und hilfsbereiter Mensch. Die Welt braucht mehr von solchen Leuten. Was du, vor allem als Moslem, auch tun kannst, ist andere Leute darüber aufzuklären, dass der IS nichts mit dem Islam zu tun hat und so den Leuten die Angst vor deiner Religion zu nehmen. :)

Antwort
von anaandmia, 24

Ich glaube wenn man diese Frage beantworten könnte gäbe es viel weniger Terror. Nur leider habe ich das Gefühl, dass die Behörden usw. selbst nicht wissen wie man dagegen vorgehen kann. Leider....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten