Frage von Verwalter12, 63

Wie kann man gegen eine Entscheidung eines behördlichen Bediensteten vorgehen?

Ein behördlicher Bediensteter erlässt eine behördliche Entscheidung, wie kann man dagegen vorgehen?

Antwort
von DrStrosmajer, 29

Das steht in dem behördlichen Schreiben; entweder findet sich da die Rechtsmittelbelehrung mit Angabe der Widerspruchsfrist usw., oder es handelt sich um einen "unanfechtbaren Verwaltungsakt". In diesem Falle muß man Klage beim Verwaltungsgericht führen.

Antwort
von Mignon2, 23

Du kannst ein Rechtsmittel gegen die Entscheidung einlegen. Du wirst in der Entscheidung darauf hingewiesen und auch auf die Frist, in der du das Rechtsmittel einlegen mußt. Rechtsmittel sind zum Beispiel, Widerspruch, Einspruch, Berufung, Revision usw. Lies dir die Entscheidung genau durch. Manchmal steht es auf der Rückseite!

Gegen den Beamten selbst kannst du im Normalfall nichts unternehmen. Er vertritt den Staat führt das Gesetz aus.

Antwort
von PatrickLassan, 17

Das ergibt sich aus der Rechtbehelfsbelehrung, die jeder Verwaltungsakt enthalten muss.

Antwort
von Schnoofy, 18

Gegen alle Entscheidungen einer Behörde kannst Du Widerspruch einlegen.

Es ist auf alle Fälle sinnvoll, diesen Widerspruch auch zu begründen, da er sonst nicht bearbeitet werden kann.


Antwort
von FelixFoxx, 30

Widerspruch einlegen.

Antwort
von Verwalter12, 29

Widerspruch, ja das sagt ein Laie. Die behördliche Entscheidung ist ein Hoheitsakt gegen die du verwaltungsgerichtlich vorgehen kannst. So lautet die richtige Definition.

Antwort
von Biberchen, 24

erstmal einen Einspruch einlegen.

Antwort
von Kandahar, 19

Du kannst Widerspruch einlegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten