Frage von TheApplex3, 59

Wie kann man garantieren, dass man morgens aufsteht?

Egal wie fest ich es mir vornehme, egal wie oft der Wecker klingelt: Ich mache ihn einfach aus und schlafe dann weiter. Auch wenn der Wecker weiter vom Bett weg steht: Ich stehe auf, mache ihn aus, und schlafe dann weiter. Ist mir halt auch irgendwie nur so halb bewusst(denke mal eine Art von Schlaftrunkenheit), was ich morgens da eigentlich mache. Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps/Tricks? Habe z.B mal gehört, viel am Vorabend zu trinken und dann schnell einschlafen, wegen dem Harndrang am nächsten Morgen.

Danke, LG

Antwort
von JohnnyAppleseed, 39

Wecker weit weg stellen. So dass man aufstehen muss um ihn auszumachen.
Zweiten Wecker zusätzlich stellen.

Antwort
von nochfrei, 36

Also mir helfen diese Sachen (zusammen):
1. Lichtwecker. Die dinger sind der Hammer wenn man wie ich Licht braucht um wach zu werden.
2. Handy in 2 Stufen: Wecker (ruhig) , 5 min später einen sehr lauten metalsong, ich sag dir du gewöhnst dich schnell dran nicht zum zweiten kommen zu müssen.
3. Genug Schlaf. Das schwerste aber auch wichtigste. Einschlafen in 7.5 bis 8.5 Stunden vorm Aufwachen.
Wenn ale stricke reißen schau dir mal pavlock an. Kostet relativ viel geld für ne sache die man mit willemskraft lösen kann aber wenn du dann nicht wach wirst gibt das dir einen kleinen elektroschock bis du wach bist.

Kommentar von TheApplex3 ,

Nun, zu dem 3. Punkt: Ich bin mir mittlerweile eigentlich 100% sicher, dass ich wenn es wirklich hoch kommt vlt. 6 Stunden, normalerweise aber nur 4-5 Stunden Schlaf brauche. Mag sich wie eine Ausrede anhören, aber egal wie lange ich schlafe (zwischen 3,4,5,6,7,8,9,10,11 schon alles mehrmals versucht, auch auf Regelmäßigkeit geachtet), ich bin eigentlich immer gleichmüde(ja, richtig wach bin ich eigentlich nie morgens) beim aufstehen.


Aber das mit dem Elektroschocker hört sich schonmal interessant an :D  Mal schauen haha

Kommentar von nochfrei ,

lso ich habe in meiner Schulzeit teilweise Wochen lang 4.5 Stunden geschlafen und war auch dieser Meinung. heute kann ich sagen dass das nicht stimmt. Schau auch mal in schlafzyklen rein. ist semi unwissenschaftlich aber die Idee ist dass du nach 6/ 7.5/ 9 Stunden Schlaf am besten aufwachst, hilft mir auch meistens. rechne aber zu diesen Zeiten ca 15 min zum einschlafen dazu. viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community