wie kann man für den Einkauf von einer Küche gut verhandeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Detail bekommst du da auch nix, das ließe sich ja zu einfach vergleichen ;-)

Im Detail bekommst du es nach Auftragsvergabe.

Ich
habe mir 5 Küchenangebote geholt, habe dann verhandelt und zum Schluß
haben Entwurf und Preis entschieden. Es ist nicht das günstigste Angebot
geworden, sondern das mit den meisten und besten Ideen. Und der Preis
war nicht sooo weit vom Standart entfernt. Also lieber bissl mehr und
was gescheites als nen Hunderter gepart und 20 Jahre geärgert ...

50% Rabatt gibts nirgends.
Quelle hat mit Jubiläumsrabatt und Neukunden Bonus geworben und wollte
2000,- mehr für eine wesentlich einfachere Ausführung als ich sie jetzt
habe.

Merke:

Es gibt ne Hand voll
Küchenmöbelhersteller (Nolte, Schüller, Häcker, Alno etc.) wovon so gut
wie alle Küchenhändler ihre Ware beziehen und dir dann anbieten. Egal ob
Plana, Reddy oder Küchen Huber. Du bekommst bei jedem Händler das
selbe! Wenn da jemand 50% gibt hat er vorher 70% drauf geschlagen.

Lass dich nicht verarschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geplante Küchen sind meist sehr teuer. So wie sie in den Ausstellungen stehen wird sie kein vernünftiger Mensch kaufen. Aber ab und zu haben die Verkäufer auch Glück.

Auf diese Preise bekommt man tatsächlich 50- 60% mit etwas Geschick. Da hilft nur vergleichen und verhandeln, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?