Frage von gustav3869, 65

Wie kann man es hinkriegen, dass beim Spiegelschrank Licht und Steckdose funktionieren?

Bei unserem neuen Spiegelschrank müssen wir uns laut Elektriker entweder für das integrierte Licht ODER für die integrierte Steckdose entscheiden, da aus der Wand ein 3- adriges Kabel herauskommt, der Spiegelschrank hingegen ein 5-adriges erfordert. Kennt jemand einen Trick, wie man sowohl das Licht, als auch die Steckdose nutzen kann?

https://www.emero.de/keramag-option-spiegelschrank-plus-b-120-h-70-t-15-cm-a5223...

Wir haben den Spiegelschrank online gekauft und die 2 Wochenfrist verstreichen lassen. Beim Kauf war nicht erkennbar, dass ein 5-adriges Kabel nötig ist. Können wir vielleicht rechtlich etwas erreichen?

Danke, Grüße Gustav

Antwort
von unlocker, 43

Anschlussbelegung für das 5adrige Kabel? Ist der Anschluss, der aus der wand kommt geschaltet oder führt der dauernd Strom?

Kommentar von gustav3869 ,

Das aus der Wand kommende 3-adrige Kabel ist geschaltet (Schalter neben dem Türrahmen)

Kommentar von unlocker ,

dann würden auch die Steckdosen keinen Strom führen wenn das Licht ausgeschaltet ist. Wenn das kein Problem ist sollte es möglich sein beides zu verwenden. 

Antwort
von wollyuno, 30

es gibt keinen trick sondern eine ganz einfache schaltung.steckdose auf dauerstrom und licht über den schalter

Antwort
von alphonso, 34

Du solltest deinen Elektriker austauschen und nicht deinen Spiegelschrank.

Antwort
von DerDiplomAnwalt, 32

Der Elektriker hat entweder keine Ausbildung oder hat zu viele Stromschläge abbekommen. Er hat genau 0 Ahnung.

Auch wenn bei deinem Link "technische Zeichnung" anklickt, steht nirgends etwas von Drehstrom oder 380/400 Volt. So etwas gibt es bei Spiegelschränken auch nicht.

Ein 5 adriges Stromkabel ist bei normalen Bad - Spiegelschränken nie notwendig. Denn 5 adrige Stromkabel sind für Drehstrom ( 380 V/400 V ) ausgelegt. Also zum Beispiel bei Backöfen oder Industrieanschlüssen.

230 Volt ist Wechselstrom. Genau dafür sind 3 Adern gedacht. Wobei hier 2 Adern als Anschlüsse ausreichen.

Ein Leiter ist der Außenleiter ( schwarz oder braun ) und ein Leiter ist der Nullleiter ( immer blau ). Der dritte Leiter ist der ( gelb-grüne ) Schutzleiter. Der muss aber nicht angeschlossen werden.

Ihr müsst erst einmal die Sicherung beim Stromkasten für das Bad heraus nehmen. Mit einem Phasenprüfer prüft ihr, ob noch Strom an den Kabeln liegt oder nicht.

https://www.google.de/search?q=Phasenpr%C3%BCfer&rlz=1C1CHBF\_deDE697DE697&a...

Dann schließt ihr die Kabel richtig an. Blaues Kabel muss immer an das blaue Kabel geschlossen werden.

Schwarzes Kabel entweder an schwarzes oder braunes Kabel.

Ist alles korrekt angeschlossen, dann funktioniert Licht UND die Steckdose.

http://dein-elektriker-info.de/kabelfarben/

Der Spiegelschrank ist 100 % ig nicht für 5 Adern ausgelegt. 

Beschwere dich - wenn alles angeschlossen ist und funktioniert - unbedingt beim Chef des Elektrikers. Sachlich aber bestimmt.

Ich wusste schon mit 14 Jahren mehr als dieser Elektroclown. Das ist absolutes Standard Wissen im Elektrobereich.

Wenn der die Elektroanschlüsse in einer Wohnung oder gar im gesamten Haus verlegt, dann gute Nacht.

Kommentar von DerDiplomAnwalt ,

Das gelb-grüne Schutzkabel könnt ihr, müsst ihr aber nicht anschließen.

Kommentar von germi031982 ,

Bei Geräten der Schutzklasse 1 muss der Schutzleiter zwingend angeschlossen werden weil ansonsten eine gefährliche Berührungsspannung anstehen kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzklasse_%28Elektrotechnik%29

Kommentar von catweasel66 ,

gaaaaanz schlechter rat !

die steckdose im spiegelschrank hat nen schutzleiterkontakt, dieser MUSS angeschlossen werden.

Kommentar von germi031982 ,

Nicht unbedingt, es gibt auch Spiegelschränke die eine Rasiersteckdose eingebaut haben. So einen habe ich zum Beispiel. Da hat die Steckdose dann auch keinen Schutzkontakt. Da ist die Schutzmaßnahme galvanische Trennung vom Stromnetz mittels Trenntransformator, da DARF kein Schutzkontakt an der Steckdose vorhanden sein bzw. darf der nicht angeschlossen sein. Und es dürfen auch nur Geräte der Schutzklasse II (schutzisoliert) angeschlossen werden. Um da einen elektrischen Schlag zu bekommen müsste man beide Kontakte der Steckdose gleichzeitig berühren. Allerdings ist bei diesen Steckdosen wirklich nur ein Rasierer zu betreiben denn die sind von der Leistung her begrenzt auf maximal 50VA.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rasiersteckdose

Aber den PE musste ich auch bei dem Schrank anschließen weil der entsprechende Anschluss vom Hersteller vorgesehen war und der Schrank selbst aus Metall besteht.

Aber das mit den Rasiersteckdosen sind Sonderfälle, meist hat man eine normale Steckdose da drin und da hast du natürlich absolut Recht.

Kommentar von germi031982 ,

Doch, das gibts. Aber da reichen prinzipiell vier Adern. Hatte ich hier auch schon bei einem Spiegelschrank. Das hat mit Drehstrom nichts zu tun:

braun: Ungeschaltete Phase für die Steckdose.

schwarz: Geschaltete Phase vom Lichtschalter des Badezimmers kommend. Dadurch wird das Licht des Spiegelschranks zusammen mit der Raumbeleuchtung ein- und ausgeschaltet.

blau: Neutralleiter

grün/gelb: PE

grau als Reserverader

Da in meinem Fall nur eine ungeschaltete Phase im Bad vorhanden war habe ich dann eine Drahtbrücke zwischen braun und schwarz gemacht am Klemmterminal des Spiegelschranks. War in der Gebrauchsanweisung auch so beschrieben das so zu machen wenn man keine separat geschaltete Phase fürs Licht hat.

Ich würde das vom Elektriker umklemmen lassen. Da wo die geschaltete Phase herkommt gibts auch eine ungeschaltete. Es sei denn einer war so schlau und hat das direkt an der Lampe abgegriffen anstatt aus der Abzweigdose vor dem Schalter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten