Frage von IslandSmurfson, 33

Wie kann man einstellen, dass sich die IP täglich erneuert?

Bei fritz.box

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Computer, Internet, PC, 28

ob sich deine externe IP ändert kannst du selbst nicht wirklich einstellen, das ist abhängig von deinem Anbieter und deiner Anschlußart

Antwort
von acoincidence, 26

Wenn du DSL hast dann geht das automatisch alle 24 std. Aufgrund der Zwangstrennung. Wenn du Kabel Internet hast dann hast du leider wochenlang  die selbe IP und kannst es nicht ändern. 

Antwort
von psydelis, 11

Bei einer Fritzbox kannst Du unter Internet / Zugangsdaten / Verbindungseinstellungen und dann Verbindungseinstellungen ändern, die tägliche Zwangstrennung auf von Dir gewünschte Zeiten legen, damit das nicht passiert, wenn Du Deinen Zugang brauchst.

Bei mir wird immer zwischen 3 und 4 Uhr Morgens getrennt, da sitze ich (fast) nie am Rechner.


Antwort
von Peppie85, 25

ich gehe davon aus, dass es sich hier um die externe IP handelt die du meinst. bei den meisten Internetanbietern erfolgt alle 24 stunden eine zwangstrennung. um das zu umgehen gibt es eigendlich nur den Weg, einen Anschluss mit statischer IP zu beantragen. und das kostet richtig kohle!

wenn du allerdings die interne ip meinst, also die ip adresse die deine endgeräte im nezt haben sollem, das ist deutlich einfacher...

die fritzbox hat in der regel die automatische adressvergabe ab der endziffer 100. du brauchst also praktisch nur bei den netzwerkeinstellungen die ip adresse von automatisch erhalten auf manuell umstellen. dann gibst du als ip adresse 192.168.1.x ein. wobei x für eine beliebige zahl zwischen 2 (1 wird vom router belegt) und 99 zu sein hat. jedes gerät muss allerdings eine andere adresse haben! die subnetzmaske musst du auf 255.255.255.0 einstellen und den DNS Server auf 192.168.1.1

lg, Anna

Antwort
von Belaro, 26

Ausführliche Antwort hier:

Das kann man bei der Leasezeit einstellen. Standartmässig ist sie auf 24 Stunden eingestellt. Dass sich aber die IP anschliessend verändert ist aber meistens nicht der Fall.

Die Sache ist so: Nachdem du die IP für eine bestimmte Zeit ausgeliehen hast, musst du sie abgeben. Ob du gerade in Internet bist oder nicht ist Wurst. Doch damit du weiterhin eine IP hast, wird eine Leaseverlängerung am Router vor Leaseablauf mit der selben Zeit angefordet. Der Router sagt zu dem meistens Ja und du hast weiterhin eine IP.

Damit du sicher sein kannst, dass du eine frische IP erhälst, muss deine bestehende IP freigegeben werden (bedeutet aber, dass dein Internet abgebrochen wird) und muss von einem neuen Gerät bezogen werden. Sonst erhälst du wieder die gleiche IP.

Es könnte sein, dass es ein Hacken gibt mit "Client muss nach jeder Erneuerung eine andere IP haben" oder sowas ähnliches. Denke mal eher weniger, dass es so eine Funktion an deinem Router gibt.

Cheers
Luke

Expertenantwort
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer & PC, 30

Das passiert schon von selbst!

Da brauchst du gar nichts einstellen, geht alles automatisch! :)

Deine IP ändert sich mindestens alle 24 Stunden!

Das ganze nennt sich in der Fachsprache "Zwangstrennung".

Hier findest du weitere Informationen dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Zwangstrennung

___________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Kommentar von acoincidence ,

Gute Antwort wenn der Fragesteller DSL hat.  Wenn er jedoch Kabel Internet hat dann ist die Antwort Mist. Warum gibst du keinen Hinweis das du von DSL ausgehst ? 

Kommentar von TechnikSpezi ,

Das war mir um ehrlich zu sein nicht einmal bewusst, dass es dort noch einmal einen Unterschied gibt. Ich bin auch nur ein Mensch, im Bereich Technik kann man halt auch wirklich nicht alles in jedem Abteil wissen, es ist viel zu breit gefächert! ;)

Dass die Provider da nicht alle gleich sind, war für mich der einzigste Unterschied.

Steht sonst aber auch noch einmal im Wikipedia Artikel:

Diese Maßnahme wird in Deutschland von nahezu allen DSL-Anbietern im SOHO-Bereich nur noch bei Analog- und ISDN-Anschlüssen angewandt. Dort erfolgt die Trennung meist alle 24 Stunden. Bei modernen Datenanschlüssen – auch "All-IP-Anschlüsse" genannt – verzichten viele Provider in der Regel darauf, da hiervon auch die Telefoniedienste des Anschlusses betroffen wären.

Ebenso gibt es bei Breitbandanschlüssen über das TV-Kabelnetz keine Zwangstrennung, da hierbei meist statische IP-Adressen vergeben werden und durch eine Trennung kein Vorteil für den Provider entsteht.

Danke für den Hinweis!

Antwort
von burninghey, 33

Kannst du nicht einstellen, das passiert automatisch (oder auch nicht). Das hängt vom Internetanbieter ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten