Frage von Dresh, 22

Wie kann man Einschränkungen und Behinderungen jeglicher art mit einer Jugengruppe zur selbsterfahrung simulieren?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Schwimmakademie, 7

Guten Morgen, hier gibt es durchaus Verbände die sich bereits darauf spezialisiert haben, solche Erfahrungen möglich zu machen. Es gibt zB das Projekt "100% dabei trotz Handicap" dies wird von Schwimmern organisiert. Hier werden jedes Jahr diverse Behinderungen in den Fokus gestellt und (meist unter dem Credo des Schwimmens) nachempfunden. Als jemand der "unerfahren mit Behinderungen" ist würde ich nicht versuchen so etwas nachzuempfinden oder erlebbar zu machen. Warum? Wenn man dich fragt: "Wie simulierst du das Gefühl ode rdie Schwierigkeiten taub zu sein" - wirst du wahrscheinlich sagen OhroPax und gut ist. Tatsächlich aber ist es mit der Einschränkung des Hörvermögens nicht getan, solche Menschen leiden zumeist auch an einer Gleichgewichtsproblematik die (besonders beim Stehen auf dem Startblock) auch in Ansatz gebracht werden muss, wenn man ein wirkliches Bild zeichnen möchte. Fazit: Geht es dir wirklich um "Vewrstehen wie es ist" lass dich beraten, da gibt es zig Projekte zu. Geht es dir darum, eine gruppe zu sensibilisieren für das Thema habe ich mit Folgendem gute Erfahrungen gemacht Dunkelrestaurant Essen mit Boxhandschuhen Rollstuhlralley durch die City Etwas erklärenm müssen ohne lautsprachliche artikulation (oder Einkaufen gehen) Frage mich gern, ich kann dir da zig Mglktn aufzeigen. LG

Antwort
von thorundloki, 9

Mehr als die Sinne oder motorischen Fähigkeiten zu nehmen geht wohl leider kaum..

Kopfhörer, Oropax
Augenbinde
Nicht mehr sprechen dürfen (Evtl Tape über den Mund)
Rollstuhl (geschoben werden und selber fahren! Dabei auf die umstehenden Leute achten, sehr interessant!)
Arme hinter dem Rücken zusammenbinden

Und mit einer dieser Beeinträchtigung oder auch in Verschiedenen Kombinationen Alltagssituationen (vor allem in der Öffentlichkeit) möglichst selbstständig ausprobieren!

Hatte ich letztes Jahr als Training bei einem querschnittsgelähmten Mann... war ein sehr interessanter und emotionaler Tag!

Kommentar von Sanja2 ,

Gewichte an Füße oder / und Arme

Gummibänder um die Beine und / oder Arme (schränkt die Bewegungsfähigkeit und Bewegungsradius ein)

Einen Arm am Körper fixieren

Eine Schutzbrille aus dem Baumarkt mit Milchglasfolie bekleben

Einen sehr schweren Rucksack anziehen

Zu kleine Schuhe anziehen

Gehörschutz aus dem Baumarkt aufsetzen

und Kombinationen aus verschiedenen Möglichkeiten

und natürlich alles was du schon genannt hast.

Ich habe lange in einer Wohngruppe für körperbehinderte Menschen gearbeitet. Wir hatten immer mal wieder Besuch von Schulklassen von Schülern ohne Behinderung. Wir sind dann immer auch mit ihnen in die Turnhalle gegangen und haben gemeinsam Basketball gespielt und haben aber den Besuchern genau solche Einschränkungen auferlegt.

Antwort
von ichweisses2000, 11

Beine brechen :-) nein natürlich nicht .. vielleicht in Rollstuhl setzen, Augen verbinden usw ...

Antwort
von Teifi, 13

Der Klassiker ist: Besorgt euch einen Rollstuhl, einer lässt sich mal durch die Fußgängerzone schieben und in Geschäfte hinein und registriert dabei die Blicke und Reaktionen.

Haben wir mal vor Jahren auf einem Zivi-Lehrgang gemacht. Allein die Erfahrung des Auf-Hilfe-angewiesen-seins ist wertvoll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten