Frage von IsaSparkle, 70

Wie kann man einer Magersüchtigen begreiflich machen, dass Essen essen etwas Gutes ist?

Ein Mädchen aus meinem Freundeskreis ist magersüchtig. Mittlerweile lässt sie sich sozusagen 'überreden' doch mal ein Brötchen mehr zu essen, aber wenn man dann sowas sagt wie "Gut, dass du jetzt was gegessen hast" und so, verneint sie das immer. Wie kann man Magersüchtigen bgreiflich machen, dass essen etwas futes ist und wass kann man in solchen Situationen als Freund sagen?

Ich weiß, wirklich helfen kann da nur der Therapeut, aber irgendetwas muss man doch auch irgendwie sagen! :(

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mii5000, 34

Lass sie, so schlimm es sich auch anhört, aber lass sie.
Die Betroffenen empfinden es als lästig und nervig, wenn ständig jemand mit:,,Komm iss doch was/iss mehr/das ist nicht gut..."
Gib ihr Zeit, versuch für sie da zu sein, vielleicht verrät sie dir ja den Grund, weshalb sie das tut, oder es ihr schlecht geht.
Nimm sie in den Arm und sei für sie da, mehr braucht sie grade nicht.
Klar, es ist nicht gut, aber sie geht ihren eigenen Weg und irgendwann wird sie sich helfen lassen.

Viel Erfolg :)
Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort
von Sisalka, 25

Wenn deine Freundin tatsächlich magersüchtig ist, dann kann da nur Arzt/Therapeut helfen. Als Freund kannst du zwar unterstützend für sie da sein, wirklich etwas tun kannst du nicht. Magersucht ist eine Krankheit, so als wenn du dir ein Bein brichst, nur leider sehr viel hartnäckiger. 

Die einzigen, die wirklich eingreifen können, sind ihre Eltern. Wenn es dir Sorge macht und du nicht mit ihren Eltern oder deinen Eltern darüber sprechen kannst oder magst, rede mit einem Lehrer oder Lehrerin, oder deinem Hausarzt darüber. 

Antwort
von Muzir, 26

nein, leider kannst du so was nicht

wäre so wie, als du einem verbissenen afd-wähler klarmachen möchtest, dass sie das falsche möchten

Antwort
von SerUnderHoses, 30

Sag ihr das es wichtig ist zu Essen sonnst kann es Lebensbedrohlich für Sie werden das muss sie sich klar machen. Sonnst würde ich Vorschlagen das sie einen Physiotherapie in Anspruch nehmen sollte.  

Antwort
von domi158, 25

Man kann es ihnen als Freund nicht begreiflich machen, weil es im Gehirn festsitzt. Ihr könnte ihr leider nicht wirklich helfen. Sowas muss ein Psychologe machen

Kommentar von IsaSparkle ,

Das weiß ich. Es ist nur so, dass es ziemlich blöde ist, wenn man nur daneben steht und nichts dazu sagen kann :(

Antwort
von dasadi, 24

Das kann niemand. Ein Essgestörter braucht eine Therapie und meist den Aufenthalt in einer Spezialklinik. Und das funktioniert auch nur, wenn derjenige Hilfe will.

Kommentar von IsaSparkle ,

Das weiß ich. Es ist nur so, dass es ziemlich blöde ist, wenn man nur daneben steht und nichts dazu sagen kann :(

Kommentar von dasadi ,

Ja, das verstehe ich sehr gut. Aber Du hast keine Chance. Es muss in deren Kopf klicken. Die gestörte Körperwahrnehmung muss geändert werden. Die meinen ja wirklich, die wären zu dick und sehen sich im Spiegel auch genauso. Wenn ihr eine Tapetenrolle übrig habt, soll sie sich mal drauf legen und Du malst ihren Körperumriss darauf, den soll sie sich mal ansehen. Zeichnet auch Deinen auf und vergleicht. Wiederholt das Ganze nach ein paar Wochen.

Antwort
von Keldorn1000, 27

Was man als Freund sagen kann, keine Ahnung. Der meiner Meinung nach beste Beweis dafür das Essen etwas gutes ist, ist das man stirbt wenn man damit aufhört.So blöd es klingt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten