Frage von October3010, 74

Wie kann man einer Katze anmerken, dass sie Schmerzen hat?

Guten Tag. Ich habe 2 Katzen. Gestern Abend hat sich eine von beiden mit einem Wollknäuel die Pfote ,,stranguliert''. Die andere Hälfte der Wolle hing im Kratzbaum und sie war sozusagen angeleint. Sie wollte wegrennen und hing fest. Meine zweite Katze kam zu ihr doch sie war aggressiv und sie haben 2 mal kurz hintereinander gekämpft. Ich habe die Wolle vorsichtig abgeschnitten. Doch die angegriffene Katze (nicht die mit der Wolle) faucht die andere jetzt an. Ihr Verhalten ist generell anders. Sie ,Miaut' die ganze Zeit wenn man sie streichelt. Sie lässt sich nicht mehr wirklich auf den Arm nehmen, was sie vorher geliebt hat. Ich mache mir Sorgen. Der Tierarzt ist c.a. 5Km weit weg und wir haben kein Auto. Ich wüsste nicht wo sie Schmerzen haben könnte aber am rechten Oberschenkel lässt sie sich nicht mehr anfassen. Fressen und Saufen tut sie noch. Sie hat auch Angst vor der anderen und geht ihr aus dem Weg.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 34

Schmerzen merkst Du erst mal nicht, Katzen sind da Meister im Nichtzeigen. Allerdings würde mit die Verhaltsänderung sehr zu denken geben, und da würde ich in erster Linie darauf tippen, daß dieses Festhängen nicht ohne Probleme abgelaufen ist.

Es wird doch irgendjemanden geben, Nachbarn, Oma, Freunde, Frau Meyer, um zum TA zu kommen. Ruf mal beim Tierschutzverein oder der Katzenhilfe in Deiner Nähe an.Meistens haben die einen Arzt an der Hand und irgendjemand nimmt Deine Fellnase mit. Laß sie bitte keine Schmerzen haben, so etweas muß man abklären, und da wir alle nicht reingucken können, wäre es wirklich nötig. Sag mal, was der TA gesagt hat und gute Besserung für die Mieze.

Kommentar von October3010 ,

danke für die Antwort! Leider wurde es falsch verstanden. Nicht die, die hängen geblieben ist, ist so, sondern die andere die angegriffen wurde.

Kommentar von Negreira ,

Egal, irgendetwas ist ja los. Du kannst ja noch bis morgen warten, ob sich die Wogen von allein glätten. Ist es aber immer noch so, würde ich doch zum Arzt gehen und sicherheitshalber nachsehen lassen. Ich bin kein Arztläufer, aber wenn ich nicht Bescheid weiß, was mit meinen Miezen los ist, werde ich nervös. LG

Antwort
von WolfsNala, 27

Vermutlich hat sich deine Mietze ihr Pfötchen ein bisschen gezerrt ! Das sollte in 2-3 Tagen von ganz alleine weggehen ! Solange sie nicht humpelt ist alles halb so wild ! Das sie Anzeichen von Scheuheit hat ist verständlich,denn vermutlich hat sie ihre missliche Lage in dem Moment mit deiner anderen Katze in Verbindung gebracht & steht etwas unter Schock bzw. ist verschreckt & muss sich erst einmal wieder beruhigen ... Aber auch das sollte sich schnell wieder geben ! Gute Besserung für dein kleines Fellknäul ! 🐱❤️

Kommentar von October3010 ,

danke für die Antwort! Leider wurde es falsch verstanden. Nicht die, die hängen geblieben ist, ist so, sondern die andere die angegriffen wurde.

Kommentar von WolfsNala ,

Dann sieht es wohl so aus,als ob deine andere Mietze verwirrt & gekränkt ist ... Vermutlich hat sie das Verhalten deiner,in der misslichen Lage befindlichen Katze,so überrumpelt (das sie angegriffen wurde),dass sie verschreckt ist & Angst hat,wieder verprügelt zu werden ... 😢

Antwort
von Interessierter7, 12

google das mal. es gibt Symptome - genau beobachten. Meistens krümmen sie sich oderv glasige Augen, oder verkriechen sich apathisch. Google mal, gibt da tolle Listen!!

Antwort
von XJuuzouY, 34

Am besten ist es doch das Tierchen vom Arzt abchecken zu lassen.:)
Habt ihr keine Freunde/Verwanten die euch bringen könnten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten