Frage von DBKai, 56

Wie kann man einen Job finden?

Ich würde gerne arbeiten...

Mit meiner Arbeit würde ich auch gerne etwas Positives bewirken können. Ideal wäre es natürlich, wenn es kein kapitalistisches Unternehmen wäre... da der Kapitalismus ja in der Regel mit Ausbeutung verbunden ist. Wie es aber aussieht, gibt es derzeit noch keine Gemeinwohl-Alternative.

In dem Fall wäre es nett, wenn ich einen Job wählen könnte, mit dem ich möglichst wenig Schaden anrichte und wenig Zerstörung fördere...

Wenn ich nicht arbeite, habe ich kein Geld... und lande auf der Straße...

Viele Optionen hab ich also nicht:

  • ein eher harmloser Kapitalismus-Job, womit ich Geld verdiene und mich in Arbeit und Freizeit für Veränderung einsetze (das geht z.B. auch schon alleine durch den Lebensstil)... in Richtung Gemeinwohl...
  • arbeitslos sein und auf der Straße landen - ich glaube nicht, dass es jemanden gibt, der mich über längere Zeit freiwillig durchfüttert
  • Selbstmord - was hoffentlich nicht nötig sein wird... aber bei den Zukunftsperspektiven hier, kann man das echt schwer vorhersehen...

Kann man sonst etwas tun? Ich habe ja den Eindruck, dass man die möglichen negativen Auswirkungen dieses Systems etwas unterschätzt... Viele sagen auch, dass das Gott machen muss... aber ich denke, dass sich für die Veränderung jeder einsetzen kann... ein Glaube ohne Taten ist ja auch immerhin tot...

Antwort
von Hannibunnyy, 56

Wie wärs mit ehrenamtlicher Arbeit? Da kannst du sooo viel machen zB alten Rentnern zum Geburtstag garutlieren und ihnen Blumen überreichen, ober Flüchtlingen helfen, oder oder oder :) Da kriegst du auch Geld für und es ist eine gute Sache!

Kommentar von DBKai ,

Ich dachte für ehrenamtliche Arbeit kriegt man nichts?

Weißt du wo man sich da bewerben kann?

Kommentar von Hannibunnyy ,

Doch, also zumindest hier in Berlin zu 100%. Einfach bei dem Bezirksamt/Sozialamt deines Ortes nachfragen oder beim Rathaus, die machen dir dann Angebote :)

Kommentar von DBKai ,

Das versuch ich mal. Danke.

Kommentar von DerHackerWolf ,

Für "ehrenamtliche" Tätigkeiten bekommt man auch kein Geld, vielleicht allerhöchstens eine Aufwandsentschädigung.

Kommentar von Hannibunnyy ,

@DerHackerWolf hier in Berlin schon, wie gesagt. ^^ Meine Stiefmutter arbeitet im Sozialamt und ich mache eine Ausbildung in einem anderen Sozialamt in Berlin, daher kann ich dir das auch mit Sicherheit sagen

Antwort
von October2011, 13

Hi,

wie wär's mit einem Job in der Pflege? Also Altenpfleger, Krankenschwester, usw. Da wird dann dein Lohn letztendlich aus der bösen kapitalistischen Krankenversicherung deiner Pflegebedürftigen bezahlt - wenn du damit leben kannst hast du in diesen Berufen letzendlich nicht viel mit dem Kapitalismus zu tun und kannst Menschen helfen.

October

Kommentar von DBKai ,

Ich war schon in der Pflege und werde vermutlich auch dorthin zurück kehren - falls man mich nimmt... die Zustände auf vielen Stationen sind aber nicht gerade empfehlenswert... eher chaotisch... und in vielen Bereichen findet nur Symptombehandlung statt... was den Gesundheitszustand der Leute jetzt nicht wirklich verbessert...

aus der bösen kapitalistischen Krankenversicherung deiner Pflegebedürftigen bezahlt

Ich empfinde diesen Satz als Sarkasmus. Soll das heißen, dass du den Kapitalismus nicht als böse empfindest?

Ich kann damit leben... aber gut finden tu ich es nicht und auflehnen werde ich mich auch weiterhin dagegen... weil es nicht richtig ist... weil es schadet... weil es auch anders ginge...

Antwort
von StoerDeBaecker, 35

Mach dir einen Termin bei deinem Arbeitsvermittler; Immerhin sind in deinem Einzugsbereich Voraussetzungen, die dir gefallen und welche, die dir nicht gefallen. Wenn dir nichts gefällt, kannst du in Griechenland immer noch als Animateur arbeiten.

Kommentar von DBKai ,

Vom AMS lass ich mir bereits etwas zuschicken... bin am bewerben... vielleicht wird es ja was.

Das schreibt sich alles so einfach. Aber wie wird man in Griechenland Animateur? Wo muss man sich da bewerben? Was sollte man können? Außerdem müsste ich dann ja auch umziehen... Da bräuchte ich genauere Informationen, wie ich das anstellen soll..

Antwort
von herja, 30

Hi,

sowas schräges liest man ja echt selten ....

Wie wäre es denn, wenn du dich einfach bei gemeinnützige Unternehmen bewirbst, damit solltest du dann schon glücklich werden können.

Kommentar von DBKai ,

Kannst du mir Beispiele nennen? Ich habe ja den Eindruck, dass kein Unternehmen wirklich gemeinnützig ist... alles kapitalistisch..

Es gibt nur Unternehmen, die weniger schlimm sind als andere..

Kommentar von herja ,

Dein Eindruck ist eben schon ein bisschen sehr schräg und vor allen Dingen absolut unwissend ....

Eine Non-Profit-Organisation (NPO) bzw. gemeinnützige Organisation verfolgt, im Gegensatz zur For-Profit-Organisationen, keine wirtschaftlichen Gewinnziele, sondern dient gemeinnützigen sozialen, kulturellen oder wissenschaftlichen Zielen.

Davon gibt es unzählige, wie z. B. Ämter, Schulen, Museen und Theater, Kliniken oder Gefängnisse, dazu kommen auch Bereiche in Umwelt-, Natur- und Tierschutz, Schutz und Rettung, Entwicklungszusammenarbeit, u.s.w.

Du kannst dich also bei der Feuerwehr oder als Hausmeister einer Schule oder als Justizmitarbeiter im Gefängnis bewerben, ohne auch nur annähernd den Eindruck zu haben, bei einer kapitalistischen Firma beschäftigt zu sein.

Kommentar von DBKai ,

Absolut unwissend? Ich schreibe das nicht ohne Grund - ich hab da schon auch meine Erfahrungen gemacht. Ich weiß nicht alles... aber meine Behauptungen stelle ich auch nicht einfach so auf...

Ich bedanke mich für die Information. Bei Kliniken hab ich nicht den Eindruck, dass diese immer besonders gemeinnützig sind... Ein wenig schon - immerhin werden die Leute doch noch versorgt und nicht verbrannt. Es werden meist nur Symptome behandelt und Ursachen ignoriert...Sau-teure OPs werden gemacht... die Leute werden durchgeschleust... es geht mehr um Geschwindigkeit... als darum, die Arbeit auch ordentlich zu machen... und es gibt Ärzte, die für ihr Geld über Leichen gehen und nicht in der Lage sind einfachste Gespräche zu führen... und das als Arzt... noch weniger gemeinnützig kann man sich eh nicht mehr verhalten, oder doch? So ein Verhalten schadet der Allgemeinheit dann aber mehr, als es ihr nützt. Man sollte schon erklären können, was man, aus welchem Grund, tut...

Auch in den Schulen kann man sich nicht darauf verlassen, dass man nachprüfbar faire Prüfungsbedingungen hat... vieles ist Lehrer-abhängig... Auf die Justiz kann man auch oft nicht bauen... manchmal machen die sogar das Gegenteil von dem, wofür sie bezahlt werden... Wenn der Beruf verkehrt ausgeübt wird, schadet es mehr als es nützt... und ist damit nicht mehr wirklich gemeinnützig... Man könnte es noch schlimmer machen - klar... wenn man es nicht total verkehrt macht und nicht-rechtfertigbare Preise angibt, dann ist es zumindest ein bisschen gemeinnützig... Ohne Schulbildung, ohne Krankenhaus, ohne Museen, usw. wäre es noch schlimmer... auf jeden Fall - vermutlich würde dann totales Chaos regieren. Es ist gut, dass wir es haben - aber es sollte auch kontrolliert werden, ob es sinnvoll/fair (für das Gemeinwohl) ist, was da so betrieben wird...

100 % gemeinnützig ist etwas wohl erst, wenn es die Gesamtsituation für alle täglich ein wenig verbessert bzw. neutral ist/ keinen Schaden anrichtet... diese Richtung ansteuert... das nützt dann wirklich. Natürlich sind Museen, Theater, Umwelt-, Natur-, und Tierschutz alles gute Organisationen... Kliniken sollten ja eigentlich auch zum Wohle der Menschen da sein... ob nun etwas aber richtig herum abläuft, müsste man prüfen... Wie läuft der Alltag ab? Macht es Sinn? Wohin führt es langfristig? Wofür werden die Spenden (im Falle von Tierschutz, etc.) verwendet? Wie viel Eintritt wird beim Theater und Museum verlangt und ist der Preis gerechtfertigt oder überteuert?

Aber gut - es gibt erste Ansätze von gemeinnützigen Unternehmen - aber ich kann auch viel gemeinschädliches darin erkennen.

Es könnte schlimmer sein... es könnte aber auch schon viel besser sein.. Selbst wenn ich mit bei einem der Bereiche, die du vorgeschlagen hast, bewerben will, muss da zuerst einmal eine Stelle frei sein.. und ich muss die nötigen Anforderungen mitbringen oder erwerben können... 

Was wäre, wenn die Feuerwehr nur das Geld abkassiert, ihre Arbeit aber nur halbherzig macht? So wie in dem Film "Dumbo", wo sie nicht das Feuer löschen, sondern der Elefanten-Dame das Wasser ins Gesicht knallen? Als krasses Beispiel.

Die Hausmeisterin der Schule, kann ihre Arbeit auch halbherzig machen, wenn diese niemals kontrolliert wird - sie nie etwas nachweisen muss... Dann setzt sie sich in ihr Kämmerchen und döst vor sich hin.. und kassiert dafür ab...

Die Justiz kann es auch verkehrt herum machen... Täter schützen und Opfer strafen...  Man dreht den Spieß einfach um - wie es oft und gerne gemacht wird...

Man kann jede gute Einrichtung auch falsch herum ausleben... und für eher schlechte Handlungen Geld kassieren...

Um so etwas entgehen zu können, müsste es jemand prüfen... Was ist der Sinn für das Gemeinwohl bei dieser Handlung? Es ist wirklich nötig? Wie viel Geld sollte man dafür bekommen?

Antwort
von habakuk63, 47

hast du schon einmal an eine Tätigkeit als Entwicklungshelfer gedacht?

Kommentar von DBKai ,

Wie kann ich das werden? Wo muss man sich bewerben?

Kommentar von habakuk63 ,

In google oder yahoo "entwicklungshelfer gesucht 2015" und du bekommst X Links.

Kommentar von DBKai ,

Schau ich mir an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community