Frage von MelekAydin, 84

Wie kann man einen Cliffhanger machen, sodass die Leser und Leserinnen sich fragen was als nächstes passieren wird? Könnt ihr mir dabei helfen? Das wäre lieb.?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von christina3456, 37

Am Besten wäre es, wenn du schon eine Idee für den zweiten teil hast, und dann machst du es am ende so dass es halt sowas wie ein happy end gibt (vorerst) und dann machst du sozusagen mit der Idee für den zweiten teil weiter (am ende vom ersten teil) aber wenn es gerade so richtig spannend und interessant wird hörst du einfach auf :)

Ich hoffe du konntest das irgendwie verstehen :)

Viel Glück mit dem buch!!

Kommentar von MelekAydin ,

Ok. Danke schön für deine Hilfreiche Antwort.

Antwort
von Bethmannchen, 10

Ich hoffe, ich habe eine gute Vorstellung von deiner Story. Mit der veruche ich das mal:

Erfinde ein paar frühere Szenen: Lass sich die Frau zwei bis vier Mal erst leicht, und immer "besorgter" wundern.

Lass das Kind bei bestimmten Gerüchen, Geräuschen, Lichtverhältnissen oder sonst was  "schreckensstarr" oder "ängstlich" oder wie auch immer "anders" in deiner Story werden. (meinetwegen kann sie dann auch in  Kleiderschrank oder Besenkammer flüchten)

Steigere auch des Kindes Reaktionen in den Szenen. Wenn die Frau das zum dritten / vierten Mal das beobachtet, mach vor dem Kapitelende einen abrupten Perspektivwechsel.

Spring direkt in den Kopf des Kindes und beschreibe seine Reaktionen, Empfindungen und Gedanken in der Ich-Perspektive, hautnah von innen mit allen 7 Sinnen bis das Kind fast vor Angst vergeht und lass das Kapitel enden. 

Tricks: mehrere hintereinander stehende kurze Aussagesätze schaffen in einer Szene Spannung. Die Schattenmänner kommen, Opa konnte sie auch sehen. Sie werden böse, wenn man lacht. Ich will sie nicht sehen. Sie sollen weggehen!

Wer Angst hat denkt keine ganzen langen Sätze, sondern "in Fetzen". In der Musik nemmt man das Stakato und Pizzikato: "sie kommen", "ich will sie nicht sehen" Also nicht "Wenn ich Angst habe, können sie das riechen", sondern: "Sie riechen Angst."

Perspektivwechsel am Beginn des neuen Kapitels:  Meine Güte, dieses neröse Kind bringt mich noch zur Verzweifliung... ODER Kind kommt langsam auf Zehenspitzen hinter der Speisekammertür vor, zuckt beim Knarren der Tür noch einmal zusammen... ODER sie sind bei einem Psychologen. "Ja Frau Meier, so wie sie das schildern, sind das wohl Angststörungen...

www.schriftsteller-werden.de

http://www.andreaseschbach.de/schreiben/schreiben.html

Kommentar von MelekAydin ,

Danke.

Antwort
von Becca22, 21

Perspektivwechsel an der entsprechenden Stelle

Kommentar von MelekAydin ,

Ok, danke.

Antwort
von joheipo, 27

Beschreibung einer Situation, die einem entscheidenden Ereignis vorausgeht, und dies unmittelbar vor Eintritt eines Ereignisses.

Spannung zu erzeugen, ist nicht ganz einfach.

Kommentar von MelekAydin ,

Ok.

Antwort
von blackharmonics, 25

Halli Hallo Popöchen :D

Also ich schließe mich meinen Vorgängern an, aber wenn ich einige Informationen zur Geschichte hätte, könnte ich dir ein konkretes Beispiel nennen, was vielleicht hilfreicher ist, als eine stur theoretische Antwort. :)
Schreibe derzeit ja selbst auch an einer Geschichte. ;)
Ohne Beispiele kann ich nicht gut erklären. xD 

Nachtrag: Stell dir doch einfach selbst mal vor, dass du der Leser bist und probier einige Möglichkeiten aus. Und das, was dir am besten gefällt, nimmst du dann. :) Ein Cliffhanger ist meiner Meinung nach ein Ereignis, auf welches ein weiteres Ereignis folgt, das weitere Ereignis jedoch ausgelassen wird. Wie z.B. in Detektiv Conan, wenn die Folge ein 2-Teiler ist. 


Kommentar von MelekAydin ,

Ich weiß jetzt nicht so recht wie ich das Buch erklären soll aber ich versuche es mal.

Ein sechsjähriges Mädchen wird von einer alten Frau in einem Wald gefunden. Diese nimmt das Mädchen auf.

Im zweiten Kapitel geht es um die schattenhaften Gestalten. Dieses soll eher spannend geschrieben werden und es soll auch plötzlich enden. Aber ich weiß nicht wie ich das machen kann.

Kommentar von blackharmonics ,

Also aus den Informationen heraus würde ich vorschlagen:

Was tun diese Schattengestalten? Tun sie dem Mädchen etwas an? Tun sie der alten Frau etwas an? Was hat das für Folgen für die Charaktere im weiteren Verlauf? Mach dir darüber mal einige Gedanken. Wenn du den Storyverlauf schon grob im Kopf hast, suchst du dir die spannendste Stelle raus, bringst die aktuelle Handlung zu einem abrupten Abschluss und führst im nächsten Kapitel fort, was danach passiert ist.

Eine andere Möglichkeit wäre:
Du schreibst bis zum Auftauchen dieser Schattengestalten, bringst vielleicht noch eine Reaktion des Charakters ein, wie zum Beispiel einen Schreckmoment und beendest an dieser Stelle das Kapitel, damit die Leser im nächsten Kapitel weiterlesen können, was passiert.

Ich weiß nicht so recht, wo deine Geschichte hinführen soll oder was für Rollen diese Schattengestalten in ihr spielen, daher ist es schwer, etwas genaueres zu schreiben, aber ich hoffe, ich konnte dir soweit helfen. :)

Kommentar von MelekAydin ,

Ok. Danke für deine Hilfe.

Die Rohfassung kann man auf der Plattform
www.wattpad.com
lesen.

Kommentar von blackharmonics ,

Kein Problem :) Schaue es mir an, wenn ich die Zeit / Motivation und Lust dafür finde. ^^
Vielleicht kann ich dir dann auch noch bissel weiter helfen.

Grüße~

Kommentar von MelekAydin ,

Ok.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community