Frage von kluserf, 131

Wie kann man einem Kollegen mit ADHS respektloses Verhalten abgewöhnen?

Guten Abend

In meinem Freundeskreis ist eine Person mit dem POS/ADHS Syndrom. Er ist ungefähr 2 Jahre älter als ich(15). Mittlerweile wird die Freundschaft aber immer schwieriger, da sein Verhalten inzwischen respektlos und inakzeptabel ist. Er nimmt sich “Battlerapper“ und weitere YouTuber zum Vorbild. Das hat die Folge, dass er morgens um 7 Uhr in der Schule uns erstmals eine Runde zum Spass beleidigt. Natürlich können wir ihn nicht ernst nehmen, die Beleidigungen hinterlassen trotzdem etwas Schaden. Er hat das Gefühl, er sei unser “Gangführer“ und könne sich rein alles erlauben.(Er stützt sich manchmal seine Arme an unseren Schultern ab.) Er boxt und schlägt manchmal leicht auf uns. Weiterhin ahmt er mit seinen Händen Messer und Schiesswaffen ab und fuchtelt an uns rum. Zum Beispiel ahmt er eine Erstechung nach, was natürlich einen Schreck(Reflex) einjagt und nervt. Mich nervt sein Würgegriff aber am meisten. Mitten auf dem Schulareal kommt er auf mich zu und kesselt mitten in der Pause mit seinen Händen meinen Hals ein. Vielleicht sollte ich noch schreiben, dass er nicht richtig würgt(sonst würde ich diese Frage nicht schreiben) sondern nur posiert. Ich habe ihm schon viele Male gesagt, er solle sofort aufhören soll meinen Hals(und Kopf) zu berühren da ich das absolut störend finde, er fühlt sich dann allerdings sofort angegriffen. Dann soll ich wieder der schlechte und arrogante Freund sein. Wir haben ihm schon oft auf freundliche Weise probiert zu erklären, dass wir ihn zwar als Mensch mögen, er sich doch aber bitte etwas ändern sollte. Er nimmt das allerdings sofort als Beleidigung an und lässt die Kritik abprallen. Früher konnten wir gut mit ihm umgehen, da er ruhiger und respektvoller war und man gut Zeit mit ihm verbringen konnte. Jetzt wird es seit Wochen schlimmer und wir sollten etwas unternehmen. Wenn wir die Freundschaft beenden würden, wird er uns vermutlich das Leben schwer machen. Wir wollen ihn jetzt viel stärker darauf aufmerksam machen und z.B. Einladungen zum Gamen ablehnen, das kam in den letzten Tagen aber nicht gut an und wirkte eher noch kontraproduktiv. Gibt es da eine Möglichkeit ihn zu ändern?

Vielen Dank für eure Ratschläge!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von martinpalatina, 30

Das meist wurde ja schon gesagt ... deswegen nur eine Ergänzung. 

Es ist ja nicht so dass ADHSler unzurechnungsfähig sind, auch mit ADHS ist man verantwortlich für das was man tut. Es ist nur so dass die Impulsivität merklich größer ist, man also schneller und häufiger als andere spontane Dinge tut die man eigentlich nicht will oder im Nachhinein bereut. 

Bei deinem Kumpel ist es aber-  so wie ich es lese - so dass er nichts bereut. Dann kannst du auch nichts tun. Wenn er sein Verhalten ändern will (er selber(!)) dann kannst du ihm durch Rückmeldungen helfen indem du ihm freundschaftlich und diskret sagst "Achtung, du merkst es im Moment vielleicht nicht aber du überziehst gerade ... willst du das wirklich?". Wenn er es trotzdem macht ist es seine Entscheidung aber weil er darauf hingewiesen wurde eben eine Entscheidung und nicht mehr eine Impuls. Nach und nach wird er lernen sich in der Situation selber zu Beobachten und gegebenenfalls zu stoppen so wie es auch bei allen anderen normal ist.  So funktioniert im Grunde ja auch die ADHS Therapie. 

In diesem speziellen Fall sehe ich schwarz. Er scheint nichts ändern zu wollen sondern sich in der dummen Gangsta-Boss-Rolle zu gefallen. Dann kann auch niemand helfen etwas zu ändern. Erst wenn er merkt dass das ziemlich blöd ist und es ändern will kannst du wieder helfen. 


Antwort
von AJuergen, 60

Hallo , du bist nicht  für sein Leben verantwortlich , das ist Aufgabe seiner Eltern . Mach ihm klipp und klar das er dich in Ruhe zu lassen hat . Wenn er dich nicht in Ruhe lässt und dich weiter bedrängt rede mit deinem  Lehrer.
Du wirst sein Verhalten nicht ändern können . 

Es ist ja gut gemeint von dir und ehrt dich auch das du auf ihn Rücksicht nimmst und ihn helfen willst , aber es belastet dich zu sehr und bevor es für dich zum Problem wird bleibt dir nichts anderes über als dich von ihn zurück zu ziehen . Mein Rat gehe ihm wenn möglich einfach aus dem Wege , wenn das nicht möglich ist , dann wie gesagt wende dich an deinen Lehrer und ziehe deine Eltern wenn möglich mit zu Rate .

Ich wünsche dir alles gute und das du es in deinem Sinn gelöst bekommst 

 

Antwort
von einfachichseinn, 40

Was ist POS?

Und du wirst das Verhalten deines Freundes nicht ändern können. 

Wenn mich jemand konsequent nervt, dann ignoriere ich diese Person. Entweder liege ich ihr so sehr am Herzen, dass es sie zu einer Einsicht kommt und das Verhalten unterlässt oder sie macht weiter und hat somit eine Freundin weniger.

Es ist nicht selten, dass Menschen mit ADHS Probleme mit der Wahrnehmung haben. Das heißt vielleicht merkt er gar nicht, wie sehr er dir auf die Nerven geht. Wenn du ihm das aber schon klipp und klar gesagt hast, dann ist auch ADHS nicht das Problem des Freundes, sondern sein Charakter. 

Kommentar von kluserf ,

Danke für deinen Ratschlag:)

POS steht für Psychoorganisches Syndrom, der Begriff ist aber nur in der Schweiz bekannt wie ich gerade gelesen habe. Könnte mir durchaus vorstellen, dass er uns nicht mehr ernst nimmt. Wir werden ihn nächste Woche mal ignorieren, vielleicht merkt er es dann.

Antwort
von Sanja2, 11

Auch wenn das in den letzten Tagen für euch gefühlt nicht so gut geklappt hat, ist es der richtige Weg. Sprecht doch ruhig auch mal mit eurem Klassenlehrer und sprecht ihn mit Unterstützung eines Lehrers auf das Verhalten an. Ganz wichtig. Aus irgendeinem Grund geht er davon aus, dass dieses Verhalten cool ist. Kann es sein, dass immer wieder einige lachen wenn er so was macht. Das reicht oft schon als Bestätigung. Deshalb verkneift euch das lachen, auch wenn es vielleicht nur aus Verlegenheit oder zum überspielen ist. Lieber dreht alle ab und geht weg. Das Verhalten das ihr zeigt muss eindeutig sein und ihm deutlich zeigen "Wir lehnen das Verhalten das du gerade zeigst ab"

Antwort
von Hannybunny95, 36

Das hat nichts mehr mit adhs zu tun! Ich würde ihm mal ganz klar sagen, dass du so keine Freundschaft mit ihm führen kannst und das dann auch mal durchziehen. Vielleicht merkt er dann ja, dass sein Verhalten nicht in Ordnung ist. Mag ja sein, dass er es mal vercheckt, dass du das nicht möchtest, aber er sollte In der Lage sein aufzuhören, wenn man ihn drum bittet. Du kannst ja versuchen ihm zu erklären, dass du zwar Verständnis für sein adhs hast, aber nicht für sein respektloses Verhalten

Antwort
von tryanswer, 45

Belaste dein Leben nicht mit solchen Leuten - d.h. gib dich nicht länger mit ihm ab.

Antwort
von BiggerMama, 31

Was ist das POS/ADHS Syndrom und woher weißt Du, dass er es hat?

Kommentar von kluserf ,

POS steht für Psychoorganisches Syndrom und
ADHS für Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung

Ich kenne ihn schon seit Jahren, da haben unsere Eltern sich ausgetauscht. Allerdings war er da sehr friedlich und viel ruhiger als jetzt. Deshalb bin überzeugt das sein ADHS nicht das Problem ist, nur mit einigen Auswirkungen wie Hyperaktivität sein aktuelles Handeln/Denken beeinflusst.

Kommentar von BiggerMama ,

Wahrscheinlich hat er damals Medikamente gekriegt, die er jetzt nicht mehr nimmt. Schwierig jemandem zu sagen, dass er unerträglich ist, während der sich gerade mangels Selbstrefektion pudelwohl fühlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community