Frage von Kaninchensprung, 33

Wie kann man eine Waise aus der Pflegefamilie raus holen?

Hallo, Meine beste Freundin (17) ist ein Pflegekind, da ihre Eltern verstorben sind. Sie wohnt schon fast ihr ganzes Leben in einer Pflegefamilie. Doch leider ist ihre Pflegemutter einfach nicht auszuhalten. Sogar meine Eltern sehen ihr Verhalten als krankhaft an. Sie schreit wegen jeder Kleinigkeit rum und verbietet ihr alles. Sie vertraut ihr kein bisschen und bestraft sie echt extrem (auch körperlich).

Meine Mutter wurde gestern sogar von ihr angeschrien (sie war der Meinung, sie sei ja eine Jugendamtmitarbeiterin und deswegen ja total pädagogisch und so, obwohl sie nicht fürs Jugendamt arbeitet). Das geht so echt nicht weiter. Wir sind jetzt am überlegen, ob meine Freundin nicht zu uns ziehen kann. Sie ist ja bald 18. Ihre Mutter sagt nämlich, dass sie nichts entscheiden darf nur weil sie dann 18 ist. Aber das kann ja nicht sein. Diese kranke Frau hat uns angedroht, uns anzuzeigen (ohne Grund!) Und jetzt dürfen wir keinen Kontakt mehr haben. Und sie betreut öfter Pflegekinder. Und das kann ja nicht angehen, dass so eine Frau Pflegekinder aufnimmt! Obwohl das Jugendamt regelmäßig Kontrollen macht, denken die natürlich dass es sich um eine vorbildliche Familie handelt. Aber das muss denen doch klar sein, dass das alles nur show ist!!! Meint ihr, wir hätten eine Chance, dass sie bei uns einziehen kann? Sie wurde nicht adoptiert.

Ps: sorry für die Tippfehler, ich bin einfach echt aufgeschmissen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Felili, 5

Hallo Kaninchensprung, ich bin selber Pflegemutter und meine Pflegekinder sind mittlerweile beide 18. Sie sind beide bei mir groß geworden. Mit dem einen Pflegesohn hatte ich seit er 15 war auch so ein paar Probleme. Deshalb hatten wir uns entschieden, dass er mit 18 auszieht. Gut, wir hatten das gemeinsam entschieden und mit dem Jugendamt besprochen.

Euer erster Weg sollte auch das Jugendamt sein. Als Pflegekind hat sie das Recht mit 18 auszuziehen. Da kann die Pflegemutter gar nichts mehr entscheiden. Da braucht sie auch niemanden mehr fragen. Sie packt ihre Koffer und geh, wohin auch immer ist dann ganz allein ihre Entscheidung.

Auch jetzt, mit noch 17, kann sie selber entscheiden mit wem sie Kontakt haben will. Aber geht zum Jugendamt und lasst Euch beraten. 

Ich habe das Gefühl, nachdem was Du schilderst, dass es der Pflegemutter auch ums Pflegegeld geht. Das ist nämlich nicht gerade wenig. Bitte, lass Dich nicht unterkriegen und setz alles dran, Deiner Freundin zu helfen. Liebe Grüße Felili

Antwort
von Rockige, 6

Am Tag des 18ten Geburtstags kann deine Freundin gehen. Mit Hilfe des Jugendamtes sowieso (die würd ich als Betroffene mit ins Boot holen, grade im Hinblick auf die Aussage der Pflegemutter das das Mädel selbst mit 18 noch.... und so weiter).

Antwort
von Brombeerhase, 16

Überzeuge das Jugendamt vom.gegenteil! Lass mal das Telefon an und probiere eine heftige Auseinandersetzung festzuhalten

Antwort
von JuliusCesar53, 7

Ich würde die Freundin mal Fragen wie der Name vom Vormund ist und dann zum Jugendamt gehen und mit dem Vormund reden, denen das ganze Verständlich erklären und dann sollte auch von seiten des Jugendamtes was Passieren.

Antwort
von Brombeerhase, 13

Erstmal Jugendamt und dann sieht es die Lage deiner Freundin und dann könnt ihr sie ja eventuell annehmen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community