Wie kann man eine ''schwere Kindheit'' vergessen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hej!

Ich hatte auch eine schwere Kindheit. Misshandlung und Vernachlässigung an der Tagesordnung, Geschwister wurden verschont. Von außen hin schien aber alles wie eine perfekte Familie.
War schon als Kind mental.. Nicht "normal". Konnte niemand mit umgehen, aber Psycho wurde ich trotzdem von allen, sogar Nachbarn, genannt.

Vergessen kannst du es nicht.
Du kannst entweder: verstehen und vergeben. Warum taten sie das? Hatten Sie selbe Erfahrungen? Vielleicht war ich nicht immer in Ordnung? - vielleicht kannst du vergeben?

Oder du tust es wie ich: Du akzeptierst was passiert ist und verlässt die Gegend, brichst Kontakt ab.
Ich kann schon verstehen, warum meine Familie so war, aber ich kann niemanden verzeihen. Sie hatten so viele Möglichkeiten, wollte aber lieber weiter draufhauen. - Bin weggezogen und hab es akzeptiert.

Auch wenn es weh tut.. Du kannst nicht vergessen. Deine Kindheit ist so wichtig. Auch wenn sie nicht so war, wie bei anderen.. - Du weißt es besser jetzt! Mach was gutes drauß. Vielleicht sollte es so sein, damit du es besser weißt?

Mach Therapie und verarbeite es.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht, du musst lernen, damot zu leben.
Achte, dass du positive, für dich und andere angenehme Erfahrungen in naher Zukunft setzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, negative Kindheitserlebnisse und Missbrauch einfach zu verdrängen, ist kaum möglich. Irgendwann holt es einen ein und man ist gezwungen sich damit zu beschäftigen, in manchen Fällen vielleicht nur unterschwellig, in manchen Fällen sehr stark.

Man sollte das, was man erlebt hat meiner Meinung nach aufarbeiten und seine Schlüsse für sich selbst und den Umgang mit anderen Menschen, z.B. den Eltern, ziehen.

Wenn dich einzelne Erlebnisse verfolgen oder du dich sonst nicht wohl fühlst, würde ich mir auf jeden Fall Unterstützung holen.

Alles Gute! <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hippelig
21.02.2016, 02:12

Danke für deine nette Antwort. <3

0

Wieso willst du diese Zeit vergessen, alles was du tust und siehst bringt die Erfahrung, du hast due hassliche Seite des Lebens kennen gelernt und nun ist es an der Zeit ein gutes Leben zu führen. Du wurdest in deiner Kindheit abgehärtet. Ist es etwas besser in der Kindheit wie ein Gott behandelt zu werde? Wie gesagt du hast viel Erfahrung in deiner Kindheit gesammelt. Vergiss diese Zeit nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hippelig
21.02.2016, 01:39

Ich danke dir für deine Antwort. Das stimmt. Es ist nur schwer aus diesem Trott herauszukommen. Ich bin deshalb so ein negativer Mensch und habe wenig Selbstvertrauen. Ich müsste es aber jetzt als Erwachsener besser wissen und mich um mich kümmern. Ich denke, dass man es eben einfacher hat, wenn man aus einem glücklichem Elternhaus kommt.

0
Kommentar von SchizoSync
21.02.2016, 02:12

An einer Kindheit mit Gewalt ist nichts positives zu finden. Egal, ob man die schlechte Seite kennenlernen durfte und weiß, wie das Leben sein kann, so etwas schädigt die Persönlichkeit und lässt sich nicht damit abtun, das man eine Erfahrung sammeln konnte.

0

ich denke, vollständig vergessen wird man das nie. dennoch denke ich auch, dass man ein neues leben starten kann, mit blick und zuversicht in die zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hippelig
21.02.2016, 02:28

Danke für deine nette Antwort. :) Ich müsste nur wissen wie.

0

Wir man nie ganz vergessen, doch vielleicht solltest du dir helfen lassen. Von eijer Therapie oder so. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hippelig
21.02.2016, 02:29

Danke für deine nette Antwort. :)

0

Gibt es Möglichkeiten wie man seine Kindheit vergessen kann?

Kindheit kann man nicht vergessen aber im Rahmen einer Psychotherapie aufarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir könnte eine Therapie bei einem Psychologen helfen. Und es tut dir sicher auch gut, über deine Kindheit zu reden, z.B. mit deinen Freunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung