Frage von user50034, 88

Wie kann man eine Klasse überspringen (nur so)?

Wie kann man an einer Stadtteilschule eine Klasse überspringen? Ich bin eh zu dumm und das zu schaffen... deswegen frage ich aus Interesse. Ich komme ja in die 11. Klasse. Wenn ich theoretisch so richtig gut in der Schule wäre, könnte ich jetzt noch die 11. Klasse überspringen? Oder die 12. Klasse? Wir haben insgesamt nämlich 13 Jahre. Ich weiß, dass die Lehrerkonferenz (oder so) dem zustimmen muss, aber welchen Durchschnitt braucht man? Wie kann man das als "Normalo" schaffen? Ich z. B. hätte eh nichts zu verlieren, weil ich in meiner Klasse sowieso keine Freunde habe.

Antwort
von UltraUser, 42

Die Oberstufe zu überspringen ist glaub ich sehr schwer möglich, da dort viele Wichtigen dinge dran kommen. Aber in der Sek 1 benötigst du einen schnitt von ca 2. Das wird aber auf der Zeugniskonferrenz besprochen, also nach geistlicher reife, und so das wird bei Schülern die diesen Schnitt erreichen sogut wie immer abgelehnt. Wenn das schon abzusehen ist, wird man noch nicht mal Benachrichtigt, nur wenn sehr besondere Leistungen erbracht werden.
Bei der Oberstufe wird es ähnlich sein, aber frag doch mal deinen Tutor.
MfG UltraUser

Kommentar von user50034 ,

Danke :)

Antwort
von DerDudude, 27

Eine Klasse überspringen war bis zur Oberstufe vermutlich problemloser möglich, als in der Oberstufe.

Liegt daran, dass man vorher eher die Basics lernt. Manche lernen das deutlich schneller als andere und müssen dann nicht vom normalen Unterrichtsgeschehen ausgebremst werden. Daher gab es die Möglichkeit zu überspringen.

Ab der Oberstufe wird aber mehr als nur Basiswissen gelehrt. In der 11. wird man auf die Qualifikationsphase vorbereitet. D.h. in Mathe behandelt man dann bspw. schon den ganzen Kram mit Ableitungen etc., weil man das alles in der 12. und 13. brauchen wird.

Grob gesehen könnte man die 11. auch überspringen, weil der ganze Stoff sowieso nochmal ab der 12. drankommt. Manchmal gehen Lehrer aber davon aus, dass der Stoff ja in der 11. schon durchgesprochen wurde und mit diesem Wissen beginnt der Lehrer dann auch.

Wenn du aber der Meinung bist, dass du das hinbekommst, dann kannst du ja einfach mal einen der leitenden Schulmitarbeiter fragen, was man dafür tun müsste.

Kommentar von user50034 ,

Danke :) Ich versuche mal zu fragen.

Antwort
von miky2012, 37

Es handelt sich hierbei um ein Gymnasium oder?

So weit ich weiß, ist es bei den Abi relevanten Klassenstufen nicht möglich welche zu überspringen, wegen der Abinote.

Ansonsten hilft ein Gespräch mit den Klassenlehrern; auch über Gründe die Klasse verlassen zu wollen. Das Klima scheint nicht angenehm zu sein, wenn du so fragst :/

Kommentar von user50034 ,

Nein, kein Gymnasium (leider)

Kommentar von user50034 ,

Und ja ist es nicht. Möchte meine alte Klasse schon nicht und jetzt werden die Klassen gemischt und meine Freunde haben die Schule verlassen und ich mag die anderen Klassen noch weniger ...
Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Schule geht ja nächste Woche wieder los und ich habe schon langsam Panik. :/

Kommentar von miky2012 ,

Kommt ein Schulwechsel in Frage?

Kommentar von user50034 ,

Bin ich auch am überlegen...
Ich wollte nur noch an meine alte Schule, weil ich da ja immerhin welche kenne, aber nur wenige sind aus meiner Klasse in die Oberstufe gekommen und Lehrer die ich mochte sind entweder auf andere Schulen gewechselt oder ich habe sie nicht mal in der Oberstufe...
Früher hat sich der Schulweg (1h) für meine Freunde noch gelohnt, aber so.. 😬

Kommentar von miky2012 ,

Ich würde sagen, dass du zuerst nachdenken solltest, an welcher Schule du die beste Bildung bekommst, dazu gehört auch Klima und Lehrerkompetenz dazu. Freunde kann man überall finden und man kann sich auch außerhalb der Schule sehen.

Dann solltest du abwägen, ob sich der Aufwand also Wege, der Schulwechsel und anderes überhaupt lohnt.

Kommentar von user50034 ,

Bin so schlecht im Entscheidungen Treffen. Klima ist für die Hose, weil ich mich einfach von den allen abwenden möchte und einfach lieber allein bleiben möchte. Zu dem Thema Freunde, naja... ich finde glaube ich keine Freunde mehr... ich bin eher kalt, also ich zeige kaum Gefühle und rede eigentlich auch mit niemanden, den ich nicht kenne :/
Die Lehrer kann man bei mir auch vergessen :D
Ich weiß es nicht. Ich bin halt schon so negativ durch all diese Erfahrung eingestellt, dass ich kaum glaube, dass ich mich irgend wo noch wohl fühle.

Kommentar von miky2012 ,

Das kommt mir vertraut vor. Entscheidungen sind an sich nicht einfach. Es ist so, dass du ein Weg von vielen nimmst, da gibt es kein richtig oder falsch. Meine Erfahrung sagt, dass alle Schulen nicht wirklich gut sind, das liegt einfach am System. Wähle eine, die dir noch am ehesten entspricht und wo du am schnellsten zu gewünschten Abschluss kommst.

Man kann leider nicht die perfekte Schule finden, aber wenn du weißt, worauf du wert legst, dann kannst du die angenehmere Schule wählen ;)

Kommentar von user50034 ,

Am liebsten würde ich natürlich ans Gymnasium um nur 12 Jahre zu machen, aber wenn ich dorthin wechsle, muss ich wiederholen und das würde ich auch nicht gerne machen. Dann muss ich ja trotzdem 13 Jahre machen. Ich war schon mal am Gymnasium... durch eine schlechte Note, habe ich den Sinn am lernen verloren und musste dann schlussendlich gehen. Ich habe nicht mal eine 2. Fremdsprache. Ich hatte damals Französisch. Bei mir gibt es nur Türkisch oder Spanisch und jetzt muss ich Spanisch machen 3 Jahre lang -.- Und ohne Fremdsprache zu gehen macht alles schwerer oder?

Kommentar von miky2012 ,

Zur Fremdsprache: Am Gymnasium müsstest du auch eine Fremdsprache belegen, die auch ca. 4 std pro woche. Das ist etwas mehr aufwand, aber nicht unbedingt schwerer.

Der Sinn am Lernen ist es den Geist zu erweitern und liegt ganz weit weg von System Schule, bei der es sich nur um "Schein-Leistungs-Abfragen" handelt, denn niemand kann deinen Geist messen. Du lernst für dich, um neue Dinge kennenzulernen, das ist an sich spannend wird aber von Noten leider zerstört. 

Lass dich von Noten nicht beirren, zeige die Leistung, die gefragt ist egal wie. Setz dir ein Ziel, eine Abschlussnote, das du erreichen willst und arbeite darauf hin ;)

Kommentar von user50034 ,

Das mit der Fremdsprache weiß ich, aber soweit ich weiß, bieten hinkt viele Gymnasium an, die Fremdsprache noch neu anzufangen. Deswegen also auch, schwer überhaupt dahin zu wechseln  :D Ich würde gerne gut sein, aber ich bin einfach absolut Talentfrei und das Schulsystem lässt schüchterne irgend wie voll auf der Strecke liegen.

Kommentar von miky2012 ,

Talentfrei existiert nicht :) Wie schüchtern bist du genau? Beeinträchtigt es stark deine Mündlichen Leistungen? Da könnte man eventuell noch was ändern :)

Kommentar von user50034 ,

Doch ehrlich. Ich kann gar nichts und fühle mich einfach dumm und weniger Wert.
Ich bin extrem schüchtern. Ich denke es ist eine Sozialphobie und mündlich beteilige ich mich dadurch überhaupt nicht...

Kommentar von miky2012 ,

Wenn es sich um eine Sozialphobie handelt, dann kann man sich eine Bescheinigung vom Arzt holen und die Lehrer darüber unterrichten, wenn das in Frage kommt. Man kann die mündlichen Noten durch Zusatzleisungen wie Hausarbeiten oder ähnliches ersetzten, das könnte den Noten auf die Sprünge helfen :)

Kommentar von user50034 ,

Ach echt? Das wusste ich nicht :)

Kommentar von miky2012 ,

Zwar hast du nicht den Anspruch, aber viele Lehrer haben dafür Verständnis :)

Kommentar von user50034 ,

Danke :)

Antwort
von ghostbustergun, 25

Ich glaube wenn du zu gut für den schulstoff bist ich habe das Wort vergessen es war irgendwas mit unter... aber es lohnt sich nicht da du in dieser klasse schulstoff lernst den du nächstes jahr wahrscheinlich brauchst

Kommentar von user50034 ,

unterfordert? :)

Antwort
von Knoerf, 13

Wohlhabende und einflussreiche Eltern können von Vorteil sein :)

Kommentar von user50034 ,

Haha, damit kann ich nicht Punkten :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten