Frage von Angrodo, 196

Wie kann man eine Frau finden, wenn es für Männer im Islam verboten ist eine Freundin zu haben?

`Hallo,

wie kann es denn sein, dass man eine Frau findet und heiratet, wenn man doch vorher keine Freundin haben darf , und man muss stets seinen Blick senken. Wie soll dadurch ein Gefühl entstehen, um überhaupt gefallen an einem Menschen zu entwickeln?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jogi57L, 70

Soweit ich es verstanden habe, siehst Du ( auch als Muslim) natürlich Frauen.

Für diesen ( unbeabsichtigten) "ersten Blick" kannst Du nichts, nur ein beabsichtigter zweiter und weitere Blicke wären vom Shaitan- gemeint sind aber eher die Blicke, die aufgrund einer Begehrlichkeit stattfinden...

( so wurde es mir zumindest von gut informierten Muslimen erklärt...)

Man kann ja nicht ständig mit gesenktem Blick umhergehen, sonst müsste man ja ne Art Fühler oder Radarwarnung haben, damit man nicht ständig aneinander rempelt.

Zudem kennt man sich ja evtl. auch noch aus vorpubertären Zeiten, hat miteinander gespielt gehabt... und war sich ggf. damals schon sympathisch... oder die Eltern kennen eine Frau, wo sie meinen, sie würde zu Dir passen...

.. oder aus diesem erwähnten "ersten Blick" ergibt sich spontan Interesse, und man(n) versucht dann eben über die Brüder oder Verwandten der Frau.. mehr über sie zu erfahren...

Zudem gibt es auch die Erlaubnis, eine Frau eingehender zu beobachten, sofern man ehrlich in Erwägung zieht, sie zu heiraten.... 

Frag mich nicht nach "Schriftstellen"... ich bin ja kein Schriftgelehrter... aber ich verlasse mich ein großes Stück auf das, was mir Muslime zu diesem Thema sagen/sagten....

Wie soll dadurch ein Gefühl entstehen

Das ist im Islam nicht soooo relevant.

Es gibt da den Spruch:

Heirate nicht, wen Du liebst, sondern liebe den/diejenige/n, den/die Du heiratest.

btw: shit-Gendersprache.. manchmal nervt es.. sowohl beim Reden, als auch beim Schreiben

Jedenfalls darf man sich bei entsprechender Einigkeit und Arrangement durch die Familien im Beisein eines Mahram der Frau treffen-- und sich natürlich auch unterhalten und ansehen....

Sollte ein zweites Treffen erfolgen, wäre dies dann gleichbedeutend mit "Verlobung".. warum sonst sollte man sich ein zweites Mal treffen wollen ?

Das dritte Treffen wäre dann Hochzeit, wobei es Ausnahmeregelungen gibt, dass man sich auch nach der Verlobung in Anwesenheit eines Mahram nochmal treffen darf, aber nur um die Formalitäten der Hochzeit besprechen.

Natürlich haben die bei uns lebenden Muslime mittlerweile andere Gepflogenheiten, sich ihre (Ehe)Partner auszuwählen, aber das war ja nicht Deine Frage....

Ich hoffe, ich konnte helfen....

Kommentar von Angrodo ,

Dankeschön!!

Antwort
von furkansel, 73

Die frage wurde schon mal gestellt.Da kannst du mehr dazu lesen. Du triffst halt potenzielle ehefrauen an einem neutralen ort (kein cafe oder so wo man zsm isst sondern ein normaler raum). Ein zeuge ist anwesend damit ihr zu zweit nicht allein seid. Ihr sammelt einen ersten Eindruck und nach dem treffen kommt es zu weiteren treffen wenn beide interessiert sind und wenn man sich ausführlich genug kennen gelernt hat und meint zusammen zu passen heiraten sie. Du kannst frauen halt zum beispiel über die familie, bekannten, verwandten oder deiner moscheegemeinde oder oder vorgeschlagen bekommen.

Kommentar von Angrodo ,

Bist du ein Moslem?

Ich treffe Frauen an einem neutralen Ort. Aber ich darf sie ja nicht anschauen, ich muss meinen Blick senken. Wie also soll ich sie denn so kennenlernen? Soll ich dann mit ihr reden, während ich auf dem Boden schaue? Das wäre die erste Fragereihe.

2. Fragereihe:

Wie soll ich interesse an einer Person wecken, wenn ich sie, 1. nicht anschauen darf, wenn ich nicht alleine mit ihr sein darf?

Kommentar von furkansel ,

ja also dass mit dem blicke senken heißt halt dass man zum Beispiel auf der Straße keinen frauen hinterher schauen darf. warum wird denn kein Interesse geweckt nur weil man nicht allein ist? die andere anwesende person sitzt ja in der ecke und mischt sich nicht ein während beide miteinander reden.

Kommentar von Angrodo ,

Ah so, heißt es also, dass ich sie, während ich mit einer Frau rede, dass ich sie dann anschauen darf?

Wenn ja, dass ist es doch eine gute Sache.

Danke!

Antwort
von 3plus2, 50

Mahatma Gandhi: "Gott hat keine Religion"

Wenn dir die vielen Verbote im Koran nicht gefallen, dann trenne dich davon,

"

Antwort
von Fabian222, 45

Salamun aleykum

Und es ist fuer euch keine Suende darin, dass ihr den Frauen Andeutungen auf einen Heiratsantrag macht, oder dass ihr etwas (derartiges) in euch hegt. Allah weiß, dass ihr an sie denken werdet. Aber trefft nicht heimlich eine Abmachung mit ihnen, ausser ihr sagt geziemende Worte. Und schliesst nicht den Ehebund, bevor die vorgeschriebene Frist ihre festgesetzte Zeit erreicht hat. Wisst, dass Allah weiss, was in eurem Innersten ist. So seht euch vor Ihm vor! Und wisst, dass Allah Allvergebend und Nachsichtig ist. (2:235)

So wie ist da steht sagt Gott der Erhabene, dass man eine Frau kennenlernen darf bevor man sie heiratet, solange man sich nicht alleine trifft oder falls man es doch tut ,dann geziemende Worte spricht.

Kommentar von Angrodo ,

Danke Bruder, jetzt bin ich bisschen erleichtert.

Antwort
von pilot350, 70

Wieso musst Du den Koran ausleben.

Kommentar von Angrodo ,

Das schrieb ich nicht.

Kommentar von EhliSuennet ,

@pilot

Hast du etwa ein Problem damit, wenn ein Muslim den Islam praktiziert?

Kommentar von pilot350 ,

das geht Dich nichts an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community