Frage von anonymusg1, 35

Wie kann man eine Beziehung interessant halten?

Hallo mein freund und ich sind jetzt beinahe ein jahr zusammen. es ist ein auf und ab immer wieder weil wir beider sehr emotional veranlagt sind und weil wir beide in einer schwierigen Phase leben... ich mache gerade abitur und er ist fertig mit der schule und hat gerade keinen plan... Das setzt ihn sehr unter Druck weil er gerne viel machen würde und auch einen Plan haben will aber irgendwie traut er sich nicht... sein Vater will das er Ingenieur wird aber er weiß nicht ob er das will weil er eigentlich nicht studieren möchte.... soviel zur Situation. und jetzt zum eigentlichen thema: seit einiger Zeit haben wir immer so Art Machtkämpfe und diskutieren viel. und zwar nicht immer streitmäßig.. sondern wir haben richtig gute tiefe Gespräche eben auch über unsere beziehung... so war es auch letztens... wir haben wieder geredet und kamen darauf zu sprechen dass wir beide manchmal das Single leben vermissen und das vor allem er sich nicht so frei fühlt wie er es sich vorstellt... er sagt das es ihm schwerfällt durch unsere Beziehung und die dadurch verbundene gebundenheit etwas zu erleben... er fühlt sich quasi eingeengt. und demzufolge waren wir in einer Diskussion über eine beziehungspause... aber wie so oft bei "kriesen" haben wir beider ehrlich u d einstimmig gesagt das wir zwar zweifeln wenn wir uns nicht sehen es aber immer wunderschön ist wenn wir zusammen sind und das wir uns gegenseitig glücklich machen und uns immer noch unglaublich soll lieben und Schmetterlinge um Bauch haben.... demzufolge sind wir jetzt so verblieben das wir keine Pause wollen bzw das vor allem er keine will... und das wir versuchen an der Beziehung so zu arbeiten das es für beide gut ist und für beide frei in der Beziehung. jetzt bin ich nur unsicher und überdenke alles.... ich will ihn freilassen verstehe aber nicht was an meinem benehmen einengend ist. ich will wieder Schwung und Aufregung in unsere Beziehung bringen und er will das auch! wir empfinden so viel für einander aber irgendwie wird die Beziehung Alltag... reichen liebe und Gefühle um so etwas zu wuppen?

entschuldigt den riesigen text. vielleicht könnt ihr mir über eure Erfahrungen erzählen und mit Ideen geben. lg

Antwort
von MaraMiez, 21

aber wie so oft bei "kriesen" haben wir beider ehrlich u d einstimmig gesagt das wir zwar zweifeln wenn wir uns nicht sehen es aber immer wunderschön ist wenn wir zusammen sind

Und da liegt der Hund begraben:

Ihr zweifelt, wenn ihr euch nicht seht.

Ihr solltete auch dann, wenn ihr nicht die Zeit zusammen verbingt, zufrieden und glücklich sein. Zeit mit Freunden und Hobbies verbringen ohne schlechtes Gewissen gegenüber dem anderen und ohne Zweifel, ob man denn Spaß haben und glücklich sein darf, nur weil der andere nicht dabei ist.

Ich war auch mal in einer Beziehung, in der ich anfing zu zweifeln, sobald man sich mal ein paar Tage nicht gesehen hat. Ich war in einer Beziehung. Eben genau deswegen. Weil irgendwann nur noch gezweifelt wurde, außer man war zusammen.

Jetzt in meiner Ehe jetzt tu ich das nicht mehr. Er muss mal für ein paar Tage, eine Woche, wie lang auch immer weg, wir werden uns nicht sehen? Ich muss das? "Okay. Hab viel Spaß, komm heile nach Hause zurück." Und damit ist es gut. Keine Zweifel, ob wir überhaupt noch zusammen sein wollen, ob uns etwas fehlt, sondern die pure Freude über Zeit für sich allein und das baldige Wiedersehen.

Und Alltag ist auch okay. Nicht jeder Tag muss Nervenkitzel sein. Ich freue mich auf das allabendliche zusammen sitzen und nichts tun. Ich freue mich darauf, von ihm geweckt zu werden. Ich mag die Routine, die Beständigkeit, die alles zusammen hält. Ab und an gibt es Ausreißer. Mal einen Ausflug, ein gemeinsames Hobby oder auch nur den Tag ohne einander mit dem Wissen "Zu Hause ist wer, der wartet auf mich."

Dein Freund denkt, er verpasts irgendwas, weil er Rücksicht auf dich nimmt, das sagt er ja selbst. Mach ihm klar, dass er das nicht tun muss. Er kann genausoviel erleben, wie wenn er Single wäre. Er muss es sich selbst nur erlauben.

Antwort
von qikaamames, 35

Ich kenn das .. das hat mir mein Freund auch gesagt z.b das er gerne mit Freunde im Urlaub fliegen würde evtl. Dort feiern und und und .. er hat dann auch Schluss gemacht was ich aber nicht zulassen wollte
Habe dann einfach gesagt er soll tun was auch immer er will die Hauptsache ist das er nicht übertreibt und mich nicht verletzt auf egal welche Art und Weise ..
Lass ihn einfach machen vertraue ihn selbst wenn er misst baut kommt es eines Tages raus

Und eure Beziehung ein neuen kick zu geben ist auch das eine gute Möglichkeit ..ihr müsst euch vermissen aber nicht so als ob er nur wenige Kilometer weg ist ..sondern so weit das ihr wenig Kontakt habt 1-2 Wochen und die Liebe nach dem wieder sehen ist größer zumindest war es bei uns so

Antwort
von Abigold, 22

Die Antwort auf Beziehungsfragen ist meist Kompromissbereitschaft. Mache etwas, woran dein Freund Spaß hat, dafür wird er dir beim nächsten Mal den Vortritt überlassen bei gemeinsamen Aktivitäten.
Darüber hinaus gibt es sehr viele Dinge, die ihr zusammen tun könnt, seien es nur Kleinigkeiten, um eure Beziehung zu stärken zum Beispiel zusammen kochen, ein gemeinsames Hobby oder Ritual finden, verreisen, gemeinsam Dinge planen und umsetzen und und und.
Ich persönlich freue mich schon allein darüber, dass mein Freund mir beim Einkaufen meinen Lieblingskäse einpackt^^ Aber dass der andere an dich gedacht hat, das ist das schöne daran.
Halt die Ohren steif!

Antwort
von Morikei, 27

Irgendwann wird eine Beziehung nun mal Alltag. Dann ist eben nicht mehr alles neu und aufregend.

Unternehnt doch spannende Ausflüge zusammen, teilt eure Hobbies oder lernt die Hobbies des anderen kennen! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten