Frage von Teemodoe, 89

Wie kann man ein Zimmer warm halten ohne die Heizung zu benutzen bzw. Heizkosten zu sparen?

Antwort
von BigLittle, 38

Du kannst Dein Zimmer mit Kerzen dekorieren, und deren Abwärme zur Beheizung nutzen. Das ist zwar eine Brandgefährliche Sache und bei den heute hermetisch abgedichteten Häusern durch den Sauerstoffverbrauch und die Erzeugung von CO² auch nicht ungefährlich, aber es funktioniert. Zumindest, bis der Sauerstoffgehalt auf 14% gesunken ist. Dann gehen nämlich so langsam die Kerzen aus. Deine dann auch. Also schön lüften nicht vergessen! Die Leistung einer Kerze liegt bei 38 - 100 Watt. Ein Zimmer von 15m² kann man mit ca.25 Kerzen beheizen. Wenn es gut isoliert ist, dann mit noch weniger. Du kannst auch eine Menge Leute zu Dir einladen. Da der Mensch mit seiner Körperwärme auch einen Raum erwärmen kann. Aber frag mich nicht wieviel Du benötigst. Aber die Sauerstofffrage stellt sich hier auch und vor allem der Platzbedarf.


Antwort
von Whispywhisp6, 56

Muss das Zimmer warm sein oder dir? Weil sonst kann ich Decken empfehlen die halten immer warm.

Kommentar von Teemodoe ,

Der Zimmer sollte warm sein

Kommentar von Whispywhisp6 ,

Dann keine Ahnung :D

Antwort
von herakles3000, 29

Wen du heizkosten sparen wils ist es einfach drehe nur auf 2 oder 3 auf und wen das ausreicht (um 20 grad zu bekomen) dan sparst du auch án den heizkosten aber wen du garnicht heizt gibt es maxieg ärger da du so schimmel im zimmer bekommst.Wen es zb durch die haustür zieht einfach etwas vor legen aber nur wen es keine gastherme im fur oder der Wohnung  gibt damit hälst du die wärme auch etwas länger.

Antwort
von Schaco, 52

Am besten direkt beim Bau bzw. Sanierung. Dämmung, Fenster usw. mit geringem Wärmeverlust.

Antwort
von DonkeyDerby, 54

Sehr viele warmblütige Lebewesen darin versammeln. Jeder Mensch heizt z.B. mit ca. 100 Watt.


Antwort
von tachyonbaby, 40

Nun, eine Energiequelle wirst Du schon brauchen um ein Zimmer warm zu halten.

Ich heize relativ preiswert mit Holz und Braunkohlenbriketts. Macht aber auch eine Menge Arbeit und Dreck.

Wenn es ein kleines Zimmer ist, kann man das eventuell mit einem Tontopf-Ofen warm halten. Dazu muß man in die Tontopf-Konstruktion investieren und dann die Kerzen als Wärmequelle hinzurechnen. Schau mal bei YouTube rein, da gibt es einige Anleitungen für den Bau einer solchen Notheizung. https://www.youtube.com/results?search\_query=tontopfofen&page=&utm\_sou...

Kommentar von AlphaundOmega ,

das wäre auch was für mich :)

werde ich ausprobieren , Danke für die superidee :))

Kommentar von tachyonbaby ,

Denke mal, daß so ein Tontopf-Ofen doch wohl eher nur zum Hände warm halten taugt. Ich habe ja schon Schwierigkeiten mit Großmutters Holzofen meine Küche (ca. 30 qm) mit niedriger Decke bei entsprechenden Minusgraden richtig warm zu bekommen. Die Füße bleiben zumeist kalt. Dafür wird der Schlafraum darüber gut mitgewärmt.

Ich habe mir eine übergroße Flauschdecke mit Ärmeln und Fußsack angeschafft, damit ich beim Sitzen am Tisch nicht friere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten