Frage von Fragant1995, 74

Wie kann man ein schüchternes und introvertiertes Wesen loswerden?

Ich möchte es nicht mehr sein, denn diese Verhaltensarten stehen mir nur immer im Weg.

Antwort
von Joschi2591, 36

Gar nicht.

Wenn Du so veranlagt bist, wird aus Dir niemals ein Partylöwe bzw. ein extrovertierter Typ.

Da würdest Du Deine Persönlichkeit im Gewalt versuchen umzupolen, und so etwas funktioniert niemals auf Dauer.

Vielleicht für eine gewisse Zeit, aber Deine Grundpersönlichkeit kannst Du nicht einfach von intro auf extro umpolen.

Was Du machen kannst:

schrittweise in jeweils ausgewählten Situationen ganz bewusst auf einen Menschen zugehen, z. B. im Supermarkt, auf der Strasse, im Bus, in der Schule oder Ausbildung etc. und ihn z. B. gezielt nach etwas fragen (der Uhrzeit, dem Weg etc.) oder einem anderen Menschen z. B. an der Supermarktkasse, in der Schule etc. ein Kompliment machen.

Das kostet Überwindung, aber Du wirst merken, es passiert nichts, die Menschen sind freundlich und hilfsbereit, und Du bekommst ein gutes Gefühl und bist stolz auf Dich, dass Du Dich überwunden hast.

Und so Schritt für Schritt vielleicht jeden Tag eine solche kleine "Übung" machen.

Antwort
von silence61, 28

Das Problem kenne ich selbst nur zu gut. Wer schüchtern und introvertiert ist hat große Probleme neue Freunde zu finden und allgemein häufig Angst mit neuen Menschen in Kontakt zu treten oder vor mehreren Menschen laut zu sprechen. In welchen Situationen bereitet es dir denn die meisten Probleme?

Ich denke anfangs sollte man sich bewusst werden, dass andere einen ganz anders wahrnehmen als man sich selbst. Hast du eventuell Probleme was Selbstbewusstsein betrifft? Wer sich immer und immer wieder mit Selbstzweifeln plagt ist auch meist eher schüchtern. Introvertierten Menschen fällt es außerdem schwer Smalltalk zu führen. Natürlich kann man sagen, dass tiefgründige Gespräche viel mehr Bedeutung haben, doch spielt der erste Eindruck eine gewisse Rolle. Wenn man beispielsweise durch einen Freund neue Leute kennenlernt und man sich dann sehr schüchtern und zurückhaltend verhält, merken sich dies die anderen natürlich. Und wenn die anderen für dich dann nicht den ersten Schritt machen und versuchen dich ins Gespräch zu integrieren, ist man eher der Außenseiter.

Ein Tipp, welcher mir auch geholfen hat: Denke nicht zu lange nach! Jemand erzählt von einer Feier, auf der er vor kurzem gewesen ist? Stelle simple Fragen, um das Gespräch fortzuführen. Sag das erste, was dir in den Sinn kommt und überlege nicht, was dein Gegenüber dann von dir halten könnte.
Verhalte dich locker, verstelle dich nicht und versuche einfach mal dein Gegenüber anzulächeln. Da introvertierte Menschen auch eher die Zuhörer und Beobachter sind, versuche viele Gesten zu verwenden, um nicht fälschlicherweise desinteressiert oder arrogant zu wirken.

Mach dir nicht zu viele Gedanken. Es hat auch Vorteile introvertiert zu sein ;)

Kommentar von Fragant1995 ,

Angst mit Menschen in Kontakt zu treten habe ich nicht ich traue mich nur einfach nicht... Reden vor Menschen z.B. das halten eines Referates kann ich gut. Ja ich habe Probleme mit meinem Selbstwertgefühl und meinem Selbstbewusstsein..........

Kommentar von Fragant1995 ,

Ich glaube das kommt von meinem Vater der mich für meine Matheschwäche schlecht gemacht hat und dies teilweise noch heute tut und Mobbing von der 5 bis 10 da mich kaum einer in der Schule angenommen hat wie ich bin. Ich entsprach/entspreche halt nicht der Norm "War/Bin lieb, nett, hilfsbereit, sozial, höflich, einfühlsam, uncool, etwas femininer ..... "

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community