Frage von freddy9189, 20

Wie kann man ein Gedankenkarussell verhindern?

Hi. Ich hab das Problem, dass ich wenn ich gerade dabei bin mich zu verlieben in ein Gedankenkarussel gerate. Ich sag mal so es ist ja normal, dass man dann auch ein bisschen über alles nachdenkt, aber ich denke dann schon immer so viel, dass ich mich dadurch total bekloppt im Kopf mache und den anderen wenn ich gut bin auch noch mit und den unter Druck setze. Es wäre einfach sehr hilfreich für mich, wenn ich dann einfach immer irgendwann mit dem Grübeln aufhören könnte und dann halt entweder das Verliebtsein genießen könnte oder auch einfach an was anderes denken könnte. Hat jemand einen Rat wie ich das etwas lindern könnte? Anfangs finde ich es meist noch nicht schlimm, aber irgendwann wird es dann zur Plage. Vielleicht wäre es gut ab dem Moment in dem ich merke dass es langsam wieder zu viel zu überlegen was wichtig ist und was nicht?

Antwort
von Dxmklvw, 10

Das hat etwas mit den geistigen Funktionen zu tun, die auf ihre Weise genauso in Wechselbeziehung stehen wie z. B. physikalische Dinge auf ihre Weise.

Man sammelt lebenslang Informationen aller Art, auch solche die man zu dem betreffenden Zeitpunkt gar nicht braucht. Wenn dann der Tag kommt, an dem man sie verwenden möchte oder muß, dann sind sie zuerst noch ungeordnet und kaum überprüft.

Das notwendige Überprüfen und Ordnen findet dann plötzlich fast gleichzeitig statt, genau zu dem Zeitpunkt, an dem man es doch viel lieber sinnvoll einsetzen möchte. Der dabei entstehende Zeitdruck überfordert logischerweise den Menschen, und das erlebt dann so manch einer, wenn nicht beinahe jede, als gedankliches und gefühlsmäßiges Chaos, aus dem heraus auch schon wieder die seltsmsten Verhaltensweisen auftreten können.

Doch einen Trost gibt es: Dem anderen ergeht es zumeist ähnlich, was ein triftiger Grund sein sollte, daß niemand dem anderen etwas übel nimmt. Stattdessen kann gemeinsames Lachen die Dinge sehr entspannen.

Antwort
von Illuminaticus, 1

Dein Verstand versucht immer vorauszusagen wie es kommen koennte oder auch nicht kommen koennte und was so alles Schlimmes passieren koennte, wenn diese oder jenen Dingen eintreffen.

Er versucht dich quasi zu beraten in Dingen, wovon der Verstand Null Ahnung hat, naemlich zum Beispiel, Liebe oder das Leben, davon weiss der Verstand ueberhauot nichts, aber nicht destotrotz versucht er mitzuhalten.

Der Verstand kann sich gut Dinge merken, die man spaeter mal braucht oder kann Matheaufgaben loesen und sowas, also eine Art Computer.

Das Ding hat sich aber selbststaendig gemacht und beherrscht nun unser Leben, unsere Traeume und unser Liebesleben. Was weiss denn schon der Verstand mit seinen Gedanken davon?

Aber wir glauben ihm und das macht uns Irre, raubt uns unseren Schlaf und unser Wohlsein.

Sehe deine Gedanken als Kommentare von einem plaerrenden Papagei, der auf deiner Schulter sitzt und ignoriere ihn die meiste Zeit, das ist schon die hohe Schule, die Gedanken einfach zu ignorieren und nicht weiter zu denken.

Bediene dich deines Verstandes und lasse es nicht zu, dass der dich beherrscht. das ist nicht leicht, weil du es noch nie so gesehen hast, aber es birgt das Potential, dass das Ding dort oben einfach nicht mehr nervt.

Wenn du das Plappermaul dort vorne einfach nicht mehr beachtet wird, dann gibt er noch mehr Gas, aber das laesst dann nach, wenn du deinen Gedanken ab sofort nicht mehr folgst,

Der Verstand ist naemlich ein grosser Luegner und Aufschneider, das wird dir sofort klar, wenn du mal die Gedanken ueberdenkst, was wirklich wahr ist und was eine Luege war. Meistens liegen die Gedanken daneben.

Wenn du das merkst, dann kannst du ihn entlarven und du wirst dann erkennen, dass dein Verstand viel ruhiger wird und sogar handzahm und nur dann seine Arbeit verrichten wird, wenn du es verlangst!

Antwort
von DerDudude, 8

Wenn du zu viel Zeit hast zum Nachdenken, solltest du dich mit irgendwas beschäftigen, was deine Konzentration fordert.

Du könntest ein Buch lesen, einen Film schauen, irgendwas neues lernen (Programmieren z.B.). Wichtig ist, dass du dich mental ablenkst. Dann verhinderst du, dass du zu viel nachdenkst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten