Frage von yildiz2011, 58

Wie kann man einen Flüchtling helfen eine Wohnung zu finden?

Da ich minderjährig bin kann ich ihn schlecht bei mir aufnehmen. Der fall ist,dass er von einem anderen Stadt bei mir in die stadt einziehen möchte. Er hat schon ein Pass und aufenthaltstitel aber leider kann er noch kein deutsch. Schließlich ist er erst seit 3 monaten in Deutschland. Also noch relativ neu. Kann ich ihn irgendwie helfen eine Wohnung zu finden? Oder kann die stadt ihn auch helfen?

Antwort
von willimatt, 27

Da kann es doch nicht nur darum gehen, eine Wohnung zu bekommen. Wenn jemand sich hier aufhalten darf, darf er dann arbeiten?

In allen sog. Einwanderungsländern (Kanada, Israel) ist nach der Sprache die Arbeit das Zweitwichtigste. Günstige Wohnungen gibt es in vielen deutschen Städten, dort gibt es aber häufig keine Arbeit!

Im ersten Halbjahr sollte jeder Einwanderer "Deutsch Lite" lernen, dann eine Arbeit suchen und sich in der Nähe der Arbeit um eine Unterkunft kümmern.

Antwort
von himako333, 19

Ein Flüchtling, der erst 3 Monate hier ist darf nicht irgendwo hinziehen,sondern muß in der Gemeinde , der Stadt bleiben der er zugewiesen wurde. 

 Die Ausnahme wäre, jemand anderes kommt nachweislich voll und ganz für die Person auf.  Dies machen manchesmal Familienmitglieder, die hier schon lange leben und finanziell gut gestellt sind.

Ansonsten  hat er erstmal nur einen sehr eingeschränkten Arbeitsmarktzugang, erst nach 15 Monaten hier lebend, außerhalb einer Sammelunterkunft..erhalten anerkannte  Flüchtlinge den vollen Arbeitsmarktzugang.

Antwort
von aribaole, 52

Geh mit ihm zur Arge, und fragt nach. Die haben auch Wohnungen, zumindest in Bremen.
Erkundigt euch nach Wohnungen bei Gesellschaften. Mit einem oder mehreren Mietangeboten muss er dann zu seiner zuständigen Arge ( Leistungsabteilung ), und sich die Wohnung und Umzug genehmigen lassen.

Antwort
von 1988Ritter, 29

Wenn der Mann als Flüchtling anerkannt ist, dann befindet er sich schon in der Fürsorge des Staates. Wenn er also bei irgendetwas Hilfe benötigt, dann soll er sich an seinen zuständigen Sachbearbeiter wenden.

Antwort
von LuluAz, 23

Selam,

Kack auf die anderen Kommentare die haben keine Ahnung, ich finde es schön das du helfen willst !!

Also ich arbeite in einer Flüchtlingseinrichtung/Notunterkunft und würde dir jetzt auch erstand empfehlen ihn an einen sicheren Platz anzumelden, bis weites entschieden ist. Verbünde wie Caritas, EJF, deutsche rote Kreuz oder AWO haben viele heim/Unterkünfte und Einrichtungen für solche Menschen. Er sollte dort erstmal sicher sein. Starke Leistung die du briengst, mach weiter so akhi!

Hoffe konnte dir helfen! Viel Glück!

Kommentar von yildiz2011 ,

Er möchte aber eine eigene wohnung  ukthi.. Weil er sich auch in Deutschland intergrieren möchte 

Kommentar von LuluAz ,

Die Integration folgt schon seit dem ersten Tag hier, auch ohne Eigene Wohnung 😄

Hm, das mit der Wohnung ist ein langer Weg, erst muss alles finanzielle abgesichert sein, er muss ein Deutschkurs teilnehmen und paar Dinge. Informier dich beim Nächstliegendem heim, die wissen Bescheid!

Viel Glück caneyy du packst das

Antwort
von magnetism24340, 58

Dafür sorgt die Gemeinde. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten