Frage von msperl, 49

Wie kann man diese Situation lösen?

Hallo,

ich bin ein Mensch der recht schnell Entscheidungen fällt. Dadurch weis ich aber auch schnell was ich will und was nicht.

Wie kommt man aber dann mit Leuten klar, die einfach so langsam sind. Also in meinem Augen.

Sprich ich habe ein Ziel und setze alles dran es so schnell wie möglich zu erreichen?

Das will ich nicht bewusst, ich kann einfach nicht anders, das ist mehr ein Drang.

Es ist aber oft so, dass mich andere Menschen durch ihre in meinen Augen trödlerei ausbremsen.

Wie geht man mit solchen Menschen um?

Ich kann hier nicht gewinnen und muss selber meinen eigenen weg gehen oder?

Antwort
von Rosalielife, 7

Entscheidungen schnell zu fällen, weil man sicher ist oder sehr spontan oder lange zu brauchen, damit zu hadern, Risiken versuchen auszuschließen, das liegt im Menschentyp selbst.

du schaffst es schnell und bist dementsprechend ungeduldig, wenn sich andere damit abquälen. du bist intolerant!

Lass dem anderen seine Zeit und misch dich nicht ein. Leben muss jeder damit, wie er die Weichen gestellt hat. Die Folgen sind meist unabsehbar oder die Dinge entwickeln sich weiß Gott anders als gehofft, geplant, erwünscht.

Hast du nicht manchmal daneben gelegen mit deiner schnellen Lösung? Den anderen beneidet, der gründlicher nachgedacht, bis zum Ende überlegt hat? Haben sich die Dinge nicht manches Mal anders dargestellt, wenn du dich bereits entschieden hattest?

So wie du manchmal einsehen musstest, der Zögerer hat es besser gemacht, sieht auch der über den Gartenzaun und wünscht sich deine Leichtigkeit, schnell zu entscheiden...

bleib wie du bist und betrachte den anderen liebevoll.

Antwort
von Turbomann, 5

@ msperl

Dann bist du in der glücklichen Lage, zu wissen was du willst.

Du kannst aber nicht von dir auf andere schliessen, dass sie auch schneller ihre Enscheidungen treffen.

Manchmal ist es aber auch besser, man schläft erst einmal darüber, wenn es um wichtige Entscheidungen geht. Es ist nicht in jedem Fall gut, nur aus dem Bauchgefühl her Entscheidungen treffen, manchmal muss man auch den Kopf mit dazueinschalten.

Schnellschüsse bei Entscheidungen werden meistens aus der jeweiligen Situation heraus zu schnell getroffen. Sei es aus Wut, Enttäuschung oder weil man manche Dinge unbedingt sofort haben will. Da wäre es besser, man kommt erst mal runter von der Emotiion und lässt das ganze erst mal sacken und überlegt dann.

Bei jeder Entscheidung die man treffen muss, sollte man auch daran denken, welche Auswirkungen unsere Entscheidung haben könnten.

Warum musst oder willst du gewinnen?. Manche Leute kommen auch zum Ziel, wenn sie länger für Entscheidungen brauchen. Letztendlich zählt doch das Ergebnis, auch wenn es länger dauert und über Umwegen funktioniert.

Wenn du mit deinen schnellen Entscheidungen trotzdem die richtigen triift und damit deine Zielsetzung durchführen kannst, dann ist das für dich das richtige.

Du solltest aber auch bei anderen Menschen repektieren und aktzeptieren, dass sie anders handeln und entscheiden als du. Also mehr gelassener reagieren, denn ändern kannst du die Menschen nicht.

Es gibt auch Menschen, die können sich nie entscheiden, mal ja, mal nein, das kann schon ätzend sein wenn man selber genau weis, was man will, aber ändern kannst du das trotzdem nicht.

Antwort
von MrKnowIt4ll, 17

Jeder ist anders, vielleicht fällst du deine Entscheidungen schnell, andere haben aber gerne noch ein bisschen mehr Zeit, um sich sicher zu gehen. Vielleicht auch Angst, überstürzt zu entscheiden (ich weiß natürlich nicht genau, auf welche Situation du raus willst). Was ich sagen kann ist: Du musst das einfach akzeptieren...Du kannst die anderen da nicht besonders beeinflussen und du wirst auch selber gelassener damit umgehen können, wenn du dir klarmachst, dass es überhaupt nicht schlimm ist, wenn andere "langsamer" sind. Wenn du das nicht mitmachen willst, gehst du eben einen eigenen Weg :)

Antwort
von Thyralion, 12

Stell dir selbst mal die Frage, ob es notwendig ist dass alles schnell schnell geht. Ist es nicht manchmal besser sich Zeit für eine Sache, oder auch eine Entscheidung zu nehmen?

Lass dich einfach mal etwas ausbremsen und dich damit auf einen besonneneren Rhythmus ein. Schaden wird es dir auf Dauer sicherlich nicht. 

Antwort
von Hermannson, 21

Geduld ist eine Tugend. Das lernt man mit dem Alter.

Kommentar von teutonix1 ,

Gut gebrüllt Löwe. Du hast ja sowas von Recht.

Antwort
von Kapodaster, 8

Du kannst und solltest Kompromisse bei der Entscheidungsfindung schließen. Und ja, du kannst anders. Wenn du es nur ein bisschen versuchst. 

Dein Ruck-Zuck-Entscheidungsweg ist längst nicht immer der Richtige. Oft wirkt er sich sogar negativ aus und es ist besser, sich die Zeit fürs Abwägen zu nehmen.

Wenn Ihr in der Gruppe Entscheidungen trefft, dann vereinbart vorher einen Zeitplan, mit dem alle einverstanden sind. Dabei wirst du einiges lernen, von dem du selbst profitierst.

Antwort
von nordman48, 13

Entscheidungen mit Bedacht gefällt bewahrt vor vielen Flops.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten